Sonntag, 25. Oktober 2020

Bürgermeisterkandidat Armin Lutzke: „Was ich in Germersheim als Bürgermeister erreichen will“

15. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Armin Lutzke will der neue Germersheimer Stadtchef werden.

Armin Lutzke will der neue Germersheimer Stadtchef werden.

Germersheim – Bürgermeisterkandidat Armin Lutzke ist bereits seit einigen Wochen auf seiner „Zuhörertour“ in Germersheim unterwegs, denn am 14. Mai wählen die Germersheimer ihren Bürgermeister.

Als gebürtiger Germersheimer, der in in seiner Heimtstadt in den Kindergarten gegangen ist und die Schule besucht hat, bezeichnet er sich selbst als „Einer von uns“.

Lutzke beschreibt sich als „bürgernah und offen für neue Ideen“. Diese Eigenschaften brauche er auch, denn bei seiner Zuhörertour durch Germersheim (bei der er eine Notfallkarte mit den wichtigsten Notrufnummern verschenkt) erfahre er allerhand zu dem, was die Bürger beschäftige. Es gehe ihm darum, den Bürgern ein guter Zuhörer und in der Stadt präsent zu sein, um dann die passenden Lösungen zu finden, jetzt als Kandidat und später als Bürgermeister.

„Es werden die unterschiedlichsten Probleme und Themen an mich herangetragen. Von der ungeschnittenen Hecke bis zum Ansprechpartner im Rathaus. Jeder ist mit seinem Anliegen wichtig und ich bin dankbar für jede Anregung. Es wird von mir eine serviceorientierte Lösung erwartet und die möchte ich als Bürgermeister auch bieten“ berichtet der Kandidat.

Beruflich betreut Lutzke mit seinem Team von acht Mitarbeitern laut eigener Aussage rund 15.000 Menschen in Süddeutschland und führt als kaufmännischer Leiter eine ortsansässige GmbH. Er sieht sich selbst als Führungspersönlichkeit mit Herz: „Als Rathauschef trage ich genauso Verantwortung und bin für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich, wie ich es jetzt schon gegenüber meinen Kunden und meinen Mitarbeitern in meiner täglichen Arbeit tue“.

Seine Kandidatur als Bürgermeister sieht er als Herzensangelegenheit. Er habe sich bewusst dafür entschieden, in seiner Heimat zu kandidieren, um in führender Position zusammen mit der Bürgerschaft die Geschicke zu lenken und zu gestalten. Die Schwerpunkte seiner Arbeit als Bürgermeister sollen unter anderem Bürgernähe und Wirtschaft sein, denn er sei in der Region und auch überregional „sehr gut vernetzt“ und wolle diese Kompetenz als Bürgermeister einbringen.

„Seit vielen Jahren spielt Kommunalpolitik eine wichtige Rolle in meinem Leben. Als parteiloser Kandidat sehe ich meinen Vorteil darin, dass ich mit allen politischen Gruppierungen oder Interessenvertretern unvoreingenommen ins Gespräch gehen kann. Wenn eine Idee gut ist, ist es egal, von welcher Partei oder Person sie kommt. Wichtig ist, was am Ende dabei heraus kommt und das muss gut für Germersheim und die Bürger sein“, ist der Bürgermeisterkandidat überzeugt.

Für ihn sei soziales Engagement sehr wichtig. Es sei eine Selbstverständlichkeit, dass er sich verschiedenen Vereinen und Institutionen in und rund um Germersheim engagiere. Die Förderung und die Unterstützung des Ehrenamts sehe er als wichtige Eckpfeiler für ein gutes Miteinander, so Lutzke.

Termine zum Kennenlernen bei der Zuhörertour:

Freitag, 17. März: 11 bis 12 Uhr in der Waldstraße, 12 bis 13 Uhr in der Queichstraße, 13 bis 16 Uhr im Römerweg.

Samstag, 18. März: 11 bis 16 Uhr, Im Oberwald.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin