Sonntag, 13. Juni 2021

85-jährige Falschfahrerin stirbt auf der B9 bei Speyer – zwei Männer schwer verletzt

11. April 2014 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symboldbild: Befreiung einer eingeklemmten Person.
Archivbild pfalz-express.de

Römerberg/Dudenhofen – Eine  85-jährige Falschfahrerin aus dem Landkreis Ludwigshafen hat am 10. April auf der B 9 bei Speyer mit ihrem Opel Corsa zwei Unfälle verursacht und wurde dabei getötet .

Im Bereich der Anschlussstelle Speyer-Verwaltungshochschule kam es zu einem ersten Verkehrsunfall, bei der ein Verkehrsteilnehmer der Geisterfahrerin gerade noch noch ausweichen konnte. Bei dem Manöver fuhr er in die Leitplanke, an seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca.3.000 Euro.

Etwa vier Minuten später kam es dann 700 Meter vor der Anschlussstelle Römerberg/Dudenhofen zu einem Frontalunfall zwischen der Geisterfahrerin und einem entgegenkommenden BMW mit DÜW-Kennzeichen.

Bei diesem Aufprall wurden die beiden Insassen des BMW schwer und die unfallverursachende Opel-Fahrerin tödlich verletzt. Die beiden BMW-Insassen konnten sich noch selbst aus ihrem Fahrzeug befreien, die Unfallverursacherin wurde in ihrem überschlagenen PKW eingeklemmt und konnte erst nach aufwendigen Bergungsarbeiten, die sich über mehrere Stunden hinzogen, tot aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden.

Die B 9 war zwischen Schwegenheim und Speyer in Fahrtrichtung Ludwigshafen für die Bergungs- und Unfallaufnahmetätigkeiten mehrere Stunden voll gesperrt. (PP RLP/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin