Freitag, 17. November 2017

Straßenfest in Schorndorf: Sexuelle Belästigungen, Widerstand und Flaschenwürfe

17. Juli 2017 | 39 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Foto: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Schorndorf – Über fünf Tage feiern die Schorndorfer normalerweise ihr Stadtfest Schowo. Doch das diesjährige Fest entwickelt sich zum Chaotenfest.

Eine Widerstandshandlung und Flaschenwürfe auf Polizisten und andere Festbesucher, sexuelle Belästigungen von Festbesucherinnen und Sachbeschädigungen an Einsatzfahrzeugen sind laut Polizeibericht die traurige Zwischenbilanz der ersten beiden Tage des Schorndorfer Straßenfestes.

Am Freitagabend wurden der Polizei bislang drei Vorfälle gemeldet, bei denen Frauen von Männern auf dem Marktplatz sexuell belästigt wurden.

In einem Fall wurde ein irakischer Tatverdächtiger ermittelt. Am Samstag kam es am Bahnhofsvorplatz zu einer sexuellen Belästigung bei der eine 17-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand von drei Männern festgehalten und am Po begrapscht wurde. Die Polizei ermittelte drei afghanische Asylberwerber als Tatverdächtige. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20 Uhr und 3 Uhr ungefähr bis zu 1.000 Jugendliche und Junge Erwachsene. Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund. Dabei kam es zu zahlreichen Flaschenwürfe gegen andere Festteilnehmer, Einsatzkräften und die Fassade vom Schorndorfer Schloss.

Als ein Tatverdächtiger einer gefährlichen Körperverletzung festgenommen wurde, widersetzte er sich der Festnahme. In der Folge solidarisierten sich zahlreiche Personen mit dem Festgenommenen. Eine Vielzahl von Polizeibeamten mussten in Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern.

Als sich die Einsatzkräfte zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen. Weiter zogen im Verlaufe der Nacht mehrere Gruppierungen mit circa 30 bis 50 Personen durch die Innenstadt. Laut Zeugenaussagen seien einzelne Personen mit Messern bewaffnet gewesen.

Aus einer anderen Gruppe heraus soll im Bereich des Alten Friedhofs , vermutlich mit einer Schreckschusswaffe, in die Luft geschossen worden sein. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten die Personen nicht mehr antreffen.

Im Verlauf der Nacht wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch ein Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen.

Darüber hinaus wurden während des Festes mehrere Körperverletzungen angezeigt.
Im Verlaufe der Nacht mussten zahlreiche Einsatzkräfte aus umliegenden Landkreisen angefordert werden, um dem massiven Aggressionspotential begegnen zu können.

Die Polizei bittet jetzt Geschädigte und Zeuge sich bei der Polizei Telefon 07181/204-0 zu melden und Videoaufnahmen der Polizei zur Verfügung zu stellen: schorndorf.prev@polizei.bwl.de

Aufgrund der Vorfälle will die Polizei in den nächsten Nächten mit weiteren zusätzlichen Einsatzkräften vor Ort sein. Darüber hinaus ist geplant den Schlosspark auszuleuchten. (ots)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

39 Kommentare auf "Straßenfest in Schorndorf: Sexuelle Belästigungen, Widerstand und Flaschenwürfe"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    “ afghanische Asylberwerber“
    „1000 Jugendliche und junge Erwachsene, beim Großteil soll es sich nach Angaben des Polizeipräsidiums Aalen um Personen mit Migrationshintergrund gehandelt haben.“
    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Krawalle-und-sexuelle-Uebergriffe-beim-Strassenfest-_arid,10703006_toid,1.html

    1000 Merkel-Gäste in Ungläubigen-grapschender Gewalt- und Messer-Feierlaune.

    Merkel abwählen.
    Grenzen schließen!
    Familienzusammenführung in deren Heimatländer!

    AfD unterstützen und WÄHLEN!

  2. Steuerzahler sagt:

    Sie haben recht Herr Zwerrfel! Was ist in den letzten Jahren mit Deutschland passiert? Haben die Deutschen keine Augen mehr? Man kann nur hoffen daß noch einige Aufgeweckte erkennen wie sie von Tagesschau, Heute etc. verschaukelt werden und sich über alternative Medien im Netz z.B. Journalistenwatch informieren. Wenn wir unseren Kindern und Enkel noch eine Zukunft bieten wollen, ist es höchste Zeit die Augen auf zu machen! Nur noch 10 Wochen bis zur Wahl. Wir brauchen Politiker die sich wieder für unser Land einsetzen. Wir brauchen die AfD.

  3. helmut hebeisen sagt:

    Nein, kein Mensch braucht die AfD. Die Partei gab es ab den 30er schon mal, nur mit anderem Namen.
    Die AfD is auch sonst nicht wählbar.
    https://home.1und1.de/magazine/politik/rechtspopulisten-landtagen-studie-offenbart-methoden-afd-32432042

  4. Spassbremse sagt:

    „Nein, kein Mensch braucht die AfD“ – Laut einer äußerst repräsentativen Umfrage (Offizielles Ergebnis der Landtagswahl in RLP 2016;-) hat jeder 8. Einwohner dieses Bundeslandes dazu anscheinend eine komplett andere Meinung. „Die AfD is(t) auch sonst nicht wählbar“ – Seltsam, wie ist dann dieses Wahlergebnis bloß zustande gekommen? Soso, eine Studie im Auftrag einer „gewerkschaftsnahen“ Stiftung. Sicherlich sehr objektiv hinsichtlich der Haltung gegenüber sog. Rechtspopulisten. Ich hab übrigens vor Kurzem von einer Gewerkschaft eine Workshop-Einladung erhalten, Thema „Reaktionen auf Rechtspopulisten in den Sozialen Medien“. Das wäre doch was für Dich gewesen, oder? Naja, zurück zu der Studie, zu dem eigentlichen Thema des Artikels mag ich mich gar nicht äußern, weil mittlerweile leider DDSS (Different Day, Same Shit). Ich bin ernsthaft erschüttert über das Agieren der AFD, speziell hier in RLP. Was man da lesen muss, einfach furchtbar. „In Rheinland-Pfalz etwa verweigerten zahlreiche Parlamentarier den Neulingen den Handschlag zur Begrüßung“ oder „In Rheinland-Pfalz agiert die AfD dagegen geräuschloser und moderater. Deshalb habe die Fraktion „relativ früh eine stabile Organisation entwickelt und eine vergleichsweise hohe Zahl von parlamentarischen Initiativen eingebracht“, heißt es in der Studie. Zwischen Mai 2016 und Februar 2017 habe die AfD in Mainz zum Beispiel 264 kleine Anfragen gestellt – das sind im Schnitt 19 pro Abgeordneten.“ Wenn ich das vorher gewusst hätte…ich hätte glatt die lupenreinen Demokraten der SPD gewählt, ich schwöre…

  5. Bernhard Roth sagt:

    Lieber Herr Hebeisen, den in Ihrem Kommentar verlinkten Hetzartikel eines der üblichen Verdächtigen, sollten Sie bitte auch zu Ende lesen. Da seht dann „Anders gesagt: Die Systemopposition der AfD zwingt die etablierten Parteien, ihre Politik stärker als bisher zu reflektieren und zu begründen.“ Das ist die eigentliche Aufgabe einer Opposition in einer Demokratie. Die AfD wirkt wenigstens in den Landesparlamenten und weckt die Herrschaften unserer Selbstbedienungsläden aus ihrem Tiefschlaf auf.

  6. Johannes Zwerrfel sagt:

    Wenn nun, wie in Schorndorf geschehen, selbst kleine Volksfeste zu großen islamischen Grapschpartys
    derer werden, die noch nicht so lange hier leben, dann muss die etablierte Politik endlich den Rückwärtsgang einlegen! Die Politik von CDU, SPD, Grünen, Linken und der sich beispielsweise in Rheinland-Pfalz der rot-grünen Landesregierung anbiedernden FDP ist vollends gescheitert. Doch die Spitzen dieser Parteien sehen das nicht ein, wollen nicht wahrhaben, was ihre Art der Politik anrichtet.

    Wer immer noch den Versprechungen einer Angela Merkel glaubt, die im halbjährlichen Turnus mehr Abschiebungen verspricht, ohne dies umzusetzen; oder einem Martin Schulz, der über soziale Gerechtigkeit philosophiert, obwohl die SPD als Regierungspartei alle Möglichkeiten zur Veränderung gehabt hätte, der sollte einmal darüber nachdenken, wer die Verantwortung für die Freiheitsberaubung eines ganzen Volkes trägt!

    Deshalb im September #AfD wählen: Trau Dich, Deutschland!

  7. helmut hebeisen sagt:

    Oh Zwerfell, eure Themen beschränken sich doch ausschließlich auf Flüchtlinge, dabei hört man nie was zum Thema rechte Gewalt (die bekanntlich immer mehr zunimmt) alleine aus diesem Grund ist die AfD nicht wählbar, bevor ihr es schafft in allen Bereichen eine vernünftige Politik zu machen, habt ihr euch gegenseitig zerfleischt.
    https://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/chronik-karte

  8. Johannes Zwerrfel sagt:

    1000 Migranten in Köln oder jetzt in Schorndorf, es kommt zu tausenden Grabschereien und Vergewaltigungen und die Presse spricht von Schutzsuchenden.
    1500 extremistische Linke in Hamburg hinterlassen 500 verletzte Polizisten, ganze Stadtviertel sehen aus wie Beirut im Bürgerkrieg und die Presse spricht von Autonomen oder Aktivisten.

    Wenn aber 6000 Rechte ein Rechtsrock-Festival besuchen und es zu vergleichsweise nahezu lächerlichen 32 Straftaten kommt, spricht die Presse von „Brauner Brut“ die eine ganze Kleinstadt überrennen (Bild)

    Noch lächerlicher wird es, wenn man sich die ganz dolle gemeingefährlichen und menschenverachtenden Straftaten der Rechten einmal ansieht.
    Hierbei handelt es sich lt. „Bild“ unter anderem um das Verwenden von Aufnähern (Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen), Beleidigung, Sachbeschädigung oder Drogenmissbrauch.

    Diese hasserfüllte und ideologisch eingefärbte Berichterstattung geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr.
    Solch eine, beinahe schon krankhafte, Realitätsverzerrung und Verlogenheit stellt selbst Orwells „1984“ locker in den Schatten.

  9. HeinBloedt sagt:

    Wäre es denn besser, wenn die AFD dran wäre?

    Würden die Alkoholexzesse unter den Hormonverseuchten Jugendlichen aufhören?
    Würde die Hemmschwelle gegenüber Gewalttaten wieder steigen?
    Gäbe es keinen Gewalttourismus mehr, wie in Hamburg?
    Würde es dann lauter hilfreiche Bürgen geben, anstatt meinen zu müssen jeden Unfall zu blockieren und zu filmen?

    Es sind nicht immer die Ausländer schuld, es hat auch genügend schwarze Schafe unter der Deutschen bevölkerung !

    Das einzige mittel, das hier zieht, ist die Strafen DRASTISCH zu erhöhen, Geldstrafen nicht unter 10.000€ sollten hier auf jeden Fall angebracht sein…
    Und DAS kannn auch die jetzige Regierung regeln (auch wenn ich selbst kein Fan von Ihr bin)

  10. helmut hebeisen sagt:

    Wie funktionieren eigentlich diese blaubraunen Typen der AfD ? Kaum passiert etwas in Verbindung mit Flüchtlingen, stürzen sie sich wie Assgeier auf diese Storys und versungen die Leute weiter zu verunsichern.
    Unser lieber Johannes steht da an erster Stelle stehts parat.
    Nun hier mal ein Bericht was jetzt eigentlich in Schorndorf passiert ist und wie diese AfD-Typen die Geschichten sich zurechbiegen !
    https://www.vice.com/de/article/3kn4z5/die-wahrheit-uber-den-einwanderermob-von-schorndorf

  11. Steuerzahler sagt:

    Sehr geehrter Herr Hebeisen, offensichtlich sind Sie „ein harter Brocken“ oder nur unbelehrbar links. Natürlich kann man Alles und Jeden ignorieren. http://hoaxmap.org/
    https://www.youtube.com/watch?v=Q7HLfABe3cQ

  12. Johannes Zwerrfel sagt:

    Alice Weidel

    ++ Pressemitteilung ++

    Alice Weidel: Grapsch-Migranten ausweisen!

    Auf einem Stadtfest in Schorndorf kam es am Wochenende zu zahlreichen sexuellen Übergriffen durch Migranten. Rund 1000 von ihnen, zumeist Iraker und Afghanen, haben sich laut Polizeiangaben im Schlosspark von Schorndorf versammelt und dort randaliert. Als die Polizei eingriff, seien die Beamten mit Flaschen beworfen worden. Verstärkung aus benachbarten Landkreisen musste hinzugezogen werden, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Dazu erklärt AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel:

    „Wurde zunächst in der Hauptsache von Übergriffen durch Migranten berichtet, scheint sich die Nationalität vieler Täter über Nacht geändert zu haben. So berichtet der Focus, mit Bezug auf Polizeiquellen, unter den rund 1.000 Randalierern seien weniger als die Hälfte Migranten gewesen. Man will uns also erklären, hier hätten Deutsche und Einwanderer gemeinsam randaliert und Frauen begrapscht.

    Das ist absolut unglaubwürdig. Nicht nur, dass in den ersten Berichten über Schorndorf die Täter ganz klar skizziert wurden, auch die Erfahrung der vielen anderen Übergriffe in Deutschland spricht eine andere Sprache.

    Massenhafte Übergriffe, insbesondere auf Frauen und Mädchen, sind ein Phänomen, das über die immer noch offenen Grenzen nach Deutschland eingewandert ist. Kurz vor der Bundestagswahl ist man augenscheinlich darum bemüht, die nicht zu übersehene Entwicklung im Lande zu relativieren. In der Realität sind nicht einmal mehr Volksfeste vor Merkels Gästen sicher.

    Die Justiz muss endlich handeln und Urteile fällen, die den rechtlichen Rahmen ausnutzen und vor allen Dingen vor weiteren Straftaten abschrecken. Wo immer möglich, sind solche Täter auszuweisen. Ein Staat, der Straftäter mit Migrationshintergrund wie rohe Eier behandelt, öffnet nicht nur sexuellen Übergriffen Tür und Tor, sondern hat die Kontrolle über die Innere Sicherheit bereits verloren.“

    • Helmut Hebeisen sagt:

      „Die AfD entdeckt das Thema schließlich für sich. Die Partei behauptet auf Facebook, es habe eine „islamische Grapschparty“ gegeben. AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel schreibt in einem weiteren Facebook-Eintrag von „zahlreichen sexuellen Übergriffen durch Migranten. Rund 1000 von ihnen, zumeist Iraker und Afghanen, haben sich laut Polizeiangaben im Schlosspark von Schorndorf versammelt und dort randaliert.“ Die Polizei hatte allerdings in ihrer ersten Pressemitteilung bezüglich der Randalierer im Schlosspark gar keine Nationalitäten genannt. Im baden-württembergischen Landtag beantragt die AfD-Fraktion schließlich eine aktuelle Debatte zu dem Thema: „Schorndorfer Stadtfest: Die ‚Kölner Silvesternacht‘ ist in der schwäbischen Provinz angekommen“

      Auch Alice Weidel ist ein bestes Beispiel dafür, wie verlogen die Politik der AfD ist.
      Deshalb ist diese Partei eigentlich nicht wählbar.

      http://www.n-tv.de/panorama/Was-geschah-in-Schorndorf-article19943059.html

  13. Johannes Zwerrfel sagt:

    Hier kann Helmut für seinen Prellbock Maddin Schluz abstimmen,
    oder jeder andere auch für seinen Favoriten:

    https://strawpoll.de/231zd7z

  14. Johannes Zwerrfel sagt:

    Wen würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre?

    87 % (6217 votes) AfD

    4.58 % (327 votes) Die Linke
    3.01 % (215 votes) CDU/CSU
    2.2 % (157 votes) FDP
    1.79 % (128 votes) S P D
    1.43 % (102 votes)Die Grünen

    7146 Stimmen insgesamt.

    https://strawpoll.de/231zd7z

  15. Johannes Zwerrfel sagt:

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat in der Debatte um die Krawalle in Schwaben nachgelegt

    Ein Teil der Asylbewerber stelle eine Gefahr für die Öffentlichkeit dar, schreibt er

    Das dürfe die Öffentlichkeit nicht länger ignorieren

    Reutlingen, Böblingen, Schorndorf: Das Entsetzen über Ausschreitungen bei Volksfesten in Schwaben ist groß. Weil unter allen Tatverdächtigen Flüchtlinge waren, ist eine Debatte über die Gewaltbereitschaft von Migranten entbrannt.

    http://www.huffingtonpost.de/2017/07/18/palmer-schorndorf_n_17516170.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002

  16. Fred S. sagt:

    Warum wurde eg. der Troll Joe abgeschaltet?

    • Redaktion sagt:

      Wir haben Niemanden „abgeschaltet“.

      Vielleicht hat sich „Joe“ ganz einfach nur zurückgezogen…?!

      die Redaktion

  17. Johannes Zwerrfel sagt:

    Kopiert:
    Also jetzt, habe ich ENDGÜLTIG, den Glauben, an diesen Staat verloren. Soeben, wird in der Sendung Report München folgendes berichtet. Flüchtlinge, die nachweisen können ,das Sie in ihrem Land, gemordet und-oder, schwerste Straftaten begangen haben, bekommen ohne wenn und aber, Asyl in Deutschland.Dies ist eine Voraussetzung, dieser Regierung, um letztendlich, das Asylverfahren, positiv zu bewerten.Nochmal auf DEUTSCH. Flüchtlinge ,die in ihrem Land nicht gemordet und keine Vergewaltigungen begangen haben, werden abgeschoben. Mörder Vergewaltiger, dürfen in Deutschland bleiben.Nun zur Begründung, dieser hochgefährlichen Geisteskranken Regierung. Da aufgrund, der begangenen Straftaten, dem Täter, in seinem Land ,die Todesstrafe droht, darf er deshalb ,NICHT abgeschoben werden. Der Täter wird von Deutschland beschützt. Ein Beispiel, von vielen,die erwähnt wurden….. Ein Flüchtling gab an,in seinem Land, 5 Morde an Studenten und unzählige Vergewaltigungen, begangen zu haben.Daraufhin wurde im Asyl gewährt!!! Da es ihm, so wie viele anderen, nicht nachzuweisen ist, ob er die Wahrheit sagt wird in Deutschland gegen ihn auch kein Verfahren anhängig.Das heist er wird weder angeklagt noch sonst was. Ein Staatsanwalt meinte so lapidar ..Naja, es gilt die Unschuldsvermutung, obwohl wir glauben das er die Wahrheit sagt. Nun frage ich mich, ihr Geistesgestörte Rechtsbrecher. Er legt ein Geständnis ab und ihr sagt, es gilt die Unschuldsvermutung??? Ich flippe hier gleich aus!! Das heist, wir nehmen Schwerst-Verbrecher- Mehrfach- Mörder ,Terroristen ,in unserem Land auf und ernähren Sie zusätzlich, von unserem Sozialsystem. Unsere Regierung unterstützt diese Verbrecher und lässt unsere Rentner usw.im Stich. Leute ich bin kurz davor auszurasten. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Mich wundert es nur, das bei Report München darüber berichtet wurde. Schaut es euch nochmal an wenn ihr könnt. Ihr dreht durch glaubt mir. Der Bericht erschien am 18.07.17 zwischen 21 Uhr 45 und 22 Uhr.Frag mich nicht mehr, welcher Sender . Ich glaube ZDF. Ich kann es nicht fassen . Die Sendung haben bestimmt einige gesehen und nichts bewegt sich wie immer. Die Regierung beschützt MÖRDER-Massenmörder. Ich muß jetzt aufhören sonst platze ich. Schaut es euch an bitte,ihr müsst das gesehen haben. LG. GERD. Könnte gerade noch weiter schreiben, könnte ausflippen. Man muss sich das mal vorstellen. LIEBE REGIERUNG LECKT MICH AM ARSCH IHR PENNER!

  18. Helmut Hebeisen sagt:

    Johannes, das macht deine braune Weste auch nicht weisser und deine inkompetenten AfD-Führer und Schreihälse mit ihren blauen Krawatten und tiefbraune Seelen werden wie die Rep´s enden.

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      Hetzreden-schwingender Helmut.
      Mehr als Nahzieh-Keule-schwingen kann er nicht.
      Armer Helmut.

      Sei nicht wie Helmut, lass ihn mit seiner SPD alleine.
      Wähle die AfD.

      😉

    • Klaus sagt:

      Herr Hebeisen,

      schon wieder Stammtischgeschwafel ohne jeglichen Bezug zum Thema?
      mizaru, kikazaru, iwazaru ?
      Verhalten Sie sich doch bitte endlich wie ein Erwachsener.

      Das was Zwerrfel hier schildert wird einfach ignoriert von Ihnen, ohne zumind. Ihre eigene Meinung dazu zu äußern?
      Finden Sie es gut wenn eine Person die Mord und Vergewaltigung gesteht straffrei ausgeht und sogar dafür belohnt wird?
      Freuen Sie sich schon auf einen Nachbarn der in seinem Heimatland nach eigener Aussage gemordet, vergewaltigt, geraubt o.ä. hat? Glauben Sie wirklich, dass dieser „Mensch“ sich in Deutschland plötzlich gesetzeskonform verhält?

      Entweder dieses Monster kann sich ausweisen und damit kann man in seinem Heimatland auch rückfragen ob sein Geständnis stimmt – wenn dann unsere Gesetze gegen eine Abschiebung/Auslieferung sprechen dann eben nach unseren Gesetzen verurteilen.
      Oder er kann sich nicht ausweisen bzw. sein Heimatland dementiert seine angeblichen Verbrechen und dann nix wie raus.

  19. Helmut Hebeisen sagt:

    Klaus, sag mal, ihr und eure Hetzreden sind doch eigentlich so lächerlich. Letztes Jahr gab es ca. 70000 Tote durch Alkohol, wann fangt ihr eigentlich mal an gegen unseren guten Riesling zu hetzen, oder gegen unsere Brauereien. Ihr nehmt jeden Bericht über Flüchtlinge, bauscht ihn auf, ganz wie es früher gegen Juden gemacht wurde. Ihr seid nicht anders als diese braune Suppe von 1933, nur ein bissel moderner vielleicht, aber euer Hass auf andere ist der Gleiche. Ihr seid ein arme Minderheit und ihr werdet das auch bleiben.

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      Helmut Hebeisen, du und eure Hetzreden sind doch eigentlich so lächerlich.
      Wer nicht einmal eine freiwillige Sache wie den Alkoholgenuss von einer STAATLICHEN ILLEGALEN ZWANGSMASSNAHME (Masseneinwanderung mit fatalen kriminellen und kulturellen Folgen) unterscheiden kann?
      Der sollte noch mal die Grundschule besuchen.

      Und natürlich schwingt er mal wieder die Nahzieh-Keule.
      Mehr kann Helmut nicht.
      Armer Helmut.
      MEHR MUT!

    • Klaus sagt:

      Herr Hebeisen,

      irgendetwas stimmt mit Ihrer Auffassungsgabe nicht…

      Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen Personen die andere Menschen ermorden, vergewaltigen, berauben, betrügen usw. und Menschen die völlig freiwillig Alkohol trinken, rauchen, Auto fahren, bestimmte Sportarten betreiben und dadurch vielleicht zu Tode kommen.

      Lesen Sie doch einfach mal genau:
      https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/fragen-antworten.html

      Besonders Artikel 1:
      Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention definiert einen Flüchtling als Person, die „… aus der begründeten Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung sich außerhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt, und den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen kann oder wegen dieser Befürchtungen nicht in Anspruch nehmen will . . .“
      Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1951 (Genfer Flüchtlingskonvention)

      Menschen die aus wirtschaftlichen Gründen in ein anderes Land gehen sind KEINE FLÜCHTLINGE.
      Menschen die aus Angst vor Strafe für ein Verbrechen aus ihrem Land flüchten sind ebenfalls KEINE FLÜCHTLINGE die einen Anspruch auf Asyl hätten.

      Wenn hier gegen Muslime geschimpft wird, dann gegen den Teil der nicht bereit ist unser Wertesystem anzuerkennen und streng nach dem Koran seiner Auslegung leben will einschl. Kinderehe, Frauendiskriminierung, Verurteilung von Homosexualität, Ablehnung anderer Meinungen/Einstellungen usw usw usw.

      http://www.pfalz-express.de/edenkoben-aserbaidschanischer-journalist-ruszgar-movsum-hofft-auf-asyl-wurden-verfolgt-und-bedroht/
      Personen wie dieser Journalist haben einen Anspruch auf Asyl und sollten es imho auch erhalten.
      Genau wie Christen und Homosexuelle aus muslimischen Ländern.
      Genau wie Frauen und Mädchen aus solchen Ländern die endlich frei leben wollen.

      Zwei Drittel aller „Flüchtlinge“ sind (junge) Männer die ihre Familien, Frauen, Kinder und ihr Land im Stich gelassen haben.
      Das Argument, dass sie ihre Familie nachholen wollen ist scheinheilig, sind sie doch bereit diese weiterhin Gefahr oder Not auszusetzen vor der sie selbst geflohen sind.
      Warum nicht dortbleiben und schützen oder wenn nicht möglich mit ihnen fliehen?
      Und wenn man die angeblich minderjährigen Söhne vorschickt damit sie besser haben – warum eigentlich nicht die Töchter die gerade in solchen Ländern viel mehr eingeschränkt sind bzw. leiden müssen?

      Was Frauen und Mädchen unter widrigsten Fluchtbedingungen leisten können, haben ab 1944 Millionen bewiesen.

      Das hat absolut nichts mit Fremdenhass/-feindlichkeit zu tun.
      Es ist nämlich völlig egal ob diese Menschen aus einem muslimischen Land kommen oder aus Peru, Australien oder Grönland – es geht um Verhaltensweisen die wir NICHT tolerieren müssen.

  20. Familienvater sagt:

    Hallo Herr Zwerrfel,

    Ihre Geduld und Ausdauer z.B. mit Herrn Hebeisen in allen Ehren. Sie ist aber genauso sinnlos und vergeblich, wie einem Ochs ins Horn zu petzen.

    Für Leute, die auf der Gartenparty tanzen und vermutlich, wie die Kanzlerdarstellerin und viele ihrer europäischen Politikerkollegen und -kolleginnen keine Nachkommen haben, sind Gedanken an die
    Zukunft nachfolgender Generationen mindestens nicht vorhanden, wenn nicht gar sch…egal.

    Lesenswert hierzu H.M. Broder auf der Achse des Guten:

    http://www.achgut.com/artikel/die_gartenparty_geht_weiter

    Als Appeaser negieren diese Ideologen die Realität und füttern das Krokodil, in der Hoffnung als letzer gefressen zu werden.

    Hierzu passt auch das Gedicht von Christian Morgenstern aus dem Jahre 1909 über Palmström und die
    unmögliche Tatsache:

    https://www.deutschelyrik.de/index.php/die-unmoegliche-tatsache.html

    Zitat:

    Palmström, etwas schon an Jahren,
    wird an einer Straßenbeuge
    und von einem Kraftfahrzeuge
    überfahren.

    „Wie war“ (spricht er, sich erhebend
    und entschlossen weiterlebend)
    „möglich, wie dies Unglück, ja -:
    daß es überhaupt geschah?

    Ist die Staatskunst anzuklagen
    in bezug auf Kraftfahrwagen?
    Gab die Polizeivorschrift
    hier dem Fahrer freie Trift?

    Oder war vielmehr verboten,
    hier Lebendige zu Toten
    umzuwandeln, – kurz und schlicht:
    Durfte hier der Kutscher nicht ?“

    Eingehüllt in feuchte Tücher,
    prüft er die Gesetzesbücher
    und ist alsobald im klaren:
    Wagen durften dort nicht fahren!

    Und er kommt zu dem Ergebnis:
    „Nur ein Traum war das Erlebnis.
    Weil“, so schließt er messerscharf,
    „nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Zwerrfel, sie sollten solche blinden Ignoranten, die sich und ihre Ideologie nicht reflektiern können, links liegen lassen und sich sachlich mit Leuten streiten, die auch dazu in der Vefassung sind.

    Dieser Wettbewerb der Gedanken und Meinungen macht auch viel mehr Sinn, ist spannend, macht Spass und führt auch zu guten demokratischen Lösungen.

  21. Johannes Zwerrfel sagt:

    Grenzen mit Waffen schützen?
    NIEMALS!

    Volksfeste mit Maschinenpistolen und Merkel-Beton-Legosteinen schützen?
    NATÜRLICH!

    😉

  22. Johannes Zwerrfel sagt:

    Netztfund
    „Auch wenn ich mich wiederhole, ich muss es immer wieder einigen vor Augen führen. Gutmenschen, hört besonders gut hin!
    Eure neuen Bereicherer werden erst einzelne Taten vollziehen. Und das meistens in der Dunkelheit. Sie testen aus, wie Ihnen der Staat entgegen tritt. Ihre Erfahrungen haben sie nun gemacht. Der Staat reagiert nicht. Die Polizei darf nicht. Die Justiz will oder darf nicht. Politiker werden nichts daran ändern.
    Die 2. Phase ist auch schon angelaufen. Die Kölner Silvesternacht, diverse Stadtfeste, Konzerte usw. belegen das. Übergriffe werden von Kleinen Gruppen von Neubürgern vorgenommen (bereits jetzt schon geschehen).
    Die 3. Phase werdet ihr bald erleben. Dann ziehen Horden von Neubürgern durch die Straßen, erst nachts, dann tagsüber. Sie werden die, die hier schon länger leben überfallen, ausrauben und Sexualdelikte vornehmen. Einige von den Altbürgern werden sich überlegen, wie Sie sicher von und zur Arbeit kommen werden.
    In Phase 4 werden die neuen Gäste gewaltsam in Häuser und Wohnungen einbrechen, immer in entsprechender Mannstärke und sich nehmen was sie wollen und brauchen. Das bedeutet, Geld, Wertsachen, Lebensmittel, Frauen usw. Einige werden aus ihren 4 Wänden heraus komplementiert.
    In der 5. Phase wird das alltägliche Leben zusammenbrechen. Man geht nicht mehr zur Arbeit (zu gefährlich), Einkäufe macht man nur noch in Gruppen und mit selbst gefertigtem Verteidigungsmaterial.
    Phase 6 bedeutet Anarchie und den offenen Bürgerkrieg.
    #Schorndorf #Koblenz #Reutlingen #Calais #Italien

  23. Johannes Zwerrfel sagt:

    Prof. Dr. Jörg Meuthen [AfD] zu Schorndorf:
    „Diese Normaliltät ist eine Schande für unser Land“

    https://www.youtube.com/watch?v=aFjsyX-srXk&ytbChannel=HSM2k2

  24. helmut hebeisen sagt:

    Die einzigste Schande ist im Moment die AfD und ihre Vasallen wie Zwerrfell, Klaus & Co

    • Klaus sagt:

      Damit, dass er sinnlos durch die Kommentare prollt, beweist Herr Hebeisen wieder anschaulich, dass er keine Gegenargumente hat.

  25. Fred S. sagt:

    Helmut,
    ich bin geschockt, der Reichsinnenminister von RLP, bestraft einen Moslem mit Innendienst!
    http://www.journalistenwatch.com/2017/07/21/muslimischer-polizist-verweigert-kollegin-handschlag-treudoofe-frage-ein-einzelfall/

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin