Donnerstag, 19. Mai 2022

Barley ruft zu Widerstand gegen „radikale Kräfte“ auf

28. September 2016 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Katarina Barley. Foto: dts Nachrichtenagentur

Katarina Barley.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat nach den Anschlägen von Dresden zu Widerstand aufgerufen gegen „radikale Kräfte“, die Deutschland mit Hass und Gewalt vergifteten.

„Die Taten von Dresden sind an Feigheit nicht zu überbieten“, sagte Barley der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Täter hätten den Tod von Menschen bewusst in Kauf genommen. Die Behörden müssten jetzt alles daran setzen, die Hintermänner rasch zu ermitteln und zur Verantwortung zu ziehen.

Geistige Brandstifter bereiteten solchen Attentätern den Boden durch Hetze und Ausgrenzung. „Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist die Grundlage für eine funktionierende Demokratie. Ihn gilt es jeden Tag aufs Neue zu verteidigen“, erklärte Barley. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Barley ruft zu Widerstand gegen „radikale Kräfte“ auf"

  1. Achim sagt:

    Zitat: „Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist die Grundlage für eine funktionierende Demokratie.
    Ihn gilt es jeden Tag aufs Neue zu verteidigen“, Zitatende.

    Das ich nicht lache. So ein Geschwätz. Welche Demokratie?