Sonntag, 18. August 2019

Sünde der Homosexualität: Kinderschänder in Saudi-Arabien hingerichtet

22. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama, Weltgeschehen

Saudi-Arabische Flagge (Foto:dts)

Riad – In Saudi-Arabien ist am Montag ein Mann, der wegen Entführung und Vergewaltigung eines Jungen verurteilt wurde, enthauptet worden.

Wie die Regierung des Königreichs mitteilte, wurde der Mann am Montagmorgen (Ortszeit) wegen der „Sünde der Homosexualität“ im Norden des Landes hingerichtet. Im laufenden Jahr wurden damit bislang mindestens 84 Menschen in Saudi-Arabien zum Tode verurteilt.

Im Vorjahr waren mindestens 79 Menschen in dem Königreich hingerichtet worden. In Saudi-Arabien gibt es die Todesstrafe für eine große Zahl von Vergehen, etwa für die Abkehr vom islamischen Glauben, Drogendelikte oder „Hexerei“. (dts Nachrichtenagentur)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin