Samstag, 18. November 2017

IT erobert Pfälzer Unternehmen

10. Februar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Computer & Internet
Keine Zauberei: Professionelles IT-Management spart Zeit und Geld. Foto: © istock.com/Jag_cz

Keine Zauberei: Professionelles IT-Management spart Zeit und Geld.
Foto: © istock.com/Jag_cz

In der Pfalz sind die Uhren auf Fortschritt gestellt.

Dabei zeigt sich der Wandel vor allem hinter den unternehmerischen Kulissen, denn selbst traditionelle Betriebe entdecken mithilfe von IT-Lösungen einen neuen Grad an Wirtschaftlichkeit.

Große Pläne, mächtige Werkzeuge

Die Ambitionen der Pfälzer Wirtschaft zeigen sich im Detail. So hat beispielsweise die Stadt Landau einen ehrgeizigen Wirtschaftsplan für 2016 vorgestellt. Dieser soll einerseits die Konjunktur vorantreiben und gleichzeitig die Lebensqualität in der Region verbessern.

Stichpunkte wie Abwasserprojekte und Abfallentsorgung nehmen nicht ohne Grund einen wichtigen Teil des Plans ein.

Und auch die Unternehmen gehen positiv ins neue Jahr. Unterstützung gibt es dabei von der IT: Selbst für kleine Unternehmen sind maßgeschneiderte Lösungen erschwinglich geworden und dieser Mehrwert wird gerne in den Betrieb aufgenommen.

Der digitale Mittelstand kann die Vorteile voll abschöpfen: So lässt sich beispielsweise das Projektmanagement nahtlos in bestehende Vorgänge integrieren, die Bedienung erfolgt dank der Benutzeroberfläche intuitiv und benötigt nur wenig Einarbeitung.

Die Zeiten, in denen die IT nur von Fachpersonal bedient werden konnte, sind damit längst vorbei.

Und davon profitieren alle Branchen: Versandhändler können ihr Beschwerdemanagement dank Software entscheidend vereinfachen und gleichzeitig häufige Fehlerquellen identifizieren, während ganze Projekte per IT kontrolliert und organisiert werden können.

Einzelne Projektziele und Arbeitsschritte geben den Rahmen vor, im Rahmen des Systems erfolgt ein automatischer Abgleich zwischen Soll- und Ist-Status, Engpässe werden dadurch früh erkannt.

Die Qualitätssicherung ist dabei die Schnittstelle zwischen ganz verschiedenen Modulen und eben dieser modulare Aufbau macht die Unternehmens-IT zu einer flexibel anpassbaren Angelegenheit. Der wirtschaftliche Gegenwert überwiegt die Anschaffungskosten ganz deutlich und im Notfall kann die IT an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Diese neuzeitlichen Möglichkeiten erlauben den maximalen Handlungsspielraum unter allen Bedingungen, gleichzeitig können sich Unternehmen sowohl personell als auch personell verschlanken – der Begriff Lean Management lässt grüßen und zeigt nun auch fernab des produzierenden Gewerbes sein Gesicht.

Die wenigen Hürden bis zur Erreichung der digitalen Exzellenz sollten also in Kauf genommen werden.

Gerade kleine und mittlere Betriebe dürften dabei ohnehin kaum Probleme bekommen, im Gegensatz zu Banken, die aufgrund ihrer gewachsenen Strukturen mit der Umstellung der IT-Architektur zu kämpfen haben.

Bild: © istock.com/Jag_cz

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin