Montag, 19. August 2019

Unternehmen setzen immer mehr auf Technologien, um die Fuhrparkkosten zu senken

27. September 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Auto & Verkehr, Dienstleistungen, Ratgeber, Vermischtes
Fahrzeug-Fuhrpark

Mit Telematik lassen sich Fuhrpark und Kosten optimieren.
Foto: Depositphotos

Nicht nur Betreiber von Fuhrparks müssen sich hohen Belastungen aussetzen, um die Kosten zu senken. Die steigenden Kraftstoffpreise und vor allem auch das Streben nach einem umweltfreundlichen Image setzen einen bewussten Fahrzeugeinsatz voraus.

Die Unternehmen stehen vor der großen Herausforderung, die Sprit- und Wartungskosten zu senken und dabei auch noch auf die notwendige Motivation der Belegschaft zu achten, wenn der Fahrzeugnutzen drastisch eingeschränkt werden muss. Mit einer TCO-Kostenanalyse lässt sich in der Regel schnell feststellen, wo es noch Einsparpotenziale gibt.

Mittlerweile setzen aber immer mehr Unternehmen auch auf die zunehmende Digitalisierung in Form der Telematik. Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der Informatik und Telekommunikation gemeinsam zum Einsatz kommen. Kernbereiche sind beispielsweise das Flottenmanagement, Logistik und die Gebäudeautomatisierung.

Durch Telematik lässt sich schnell feststellen, ob die Fahrtroute gegebenenfalls optimiert werden muss, ob es sich um das richtige Fahrzeug handelt oder ob ein E-Auto vielleicht viel sinnvoller wäre.

Unternehmen wie FleetGO bieten hierzu sehr intelligente Lösungen an. Mit der GPS-Ortung lassen sich die Fahrzeuge beispielsweise auf einer benutzerfreundlichen Live-Karte mitverfolgen und wichtige Daten zur Fahrzeugflotte ermitteln.  In einem Fahrtenbuch werden alle Fahrten und Aktivitäten protokolliert. Besonders praktisch ist aber auch, dass die FleetGo-Berichte von Finanzämtern akzeptiert werden.

Eine große Akzeptanz bei Unternehmen hat aber auch der Remote Tacho Download, bei dem alle Daten aus den Fahrzeugen und Fahrerkarten automatisch in der FleetGO Cloud gespeichert werden, wobei selbstverständlich die gesetzlichen Vorgaben berücksichtigt werden. Indem die Arbeitszeitbestimmungen respektiert werden, lassen sich die Lenkzeiten Live mit der Tachokompatibilität überwachen.

Was ist Green Driving?

Mit den Green-Driving Lösungen lässt sich der CO2-Ausstoß reduzieren, so dass es sich dabei um einen hilfreichen Schritt zu einem umweltfreundlichen Unternehmen handelt.

Wird der Kraftstofferbrauch und auch das Fahrerverhalten überwacht, lassen sich die Leistungen von der Flotte und natürlich auch von den Fahrern viel besser und gezielter optimieren. Harte Bremsmanöver, eine hohe Geschwindigkeit, rasante Kurven und auch starkes Beschleunigen setzen nicht nur die Sicherheit der Mitarbeiter auf das Spiel, sondern dieses Fahrverhalten trägt auch zu einem höheren Verschleiß und Wartungskosten der Fahrzeuge bei.

Durch intelligente Steuergeräte bekommt man einen ausgezeichneten Einblick in die Fahrleistung, so dass die Mitarbeiter bei Bedarf durch spezielle Schulungen ihr Fahrverhalten verbessern können. Tools zur Fahrstilanalyse tragen zusätzlich dazu bei, dass der gute Ruf des Unternehmens erhalten bleibt, da die Sicherheit durch verantwortungsbewusste Fahrer im Mittelpunkt des Unternehmens stehen sollte.

Flottenmanager können sich mit dem Tanküberwachungssystem einen klaren Einblick über den Kraftstoffverbrauch verschaffen. Anhand dieser interessanten Fakten ist es also kein Wunder, wenn Unternehmen durch den gezielten Einsatz von Telematik ihre Kosten deutlich senken können, indem die gesammelten Daten über die Fahrzeugnutzung und den Treibstoffverbrauch ausgewertet werden können.

Schon alleine durch eine vorausschauende Fahrweise kann der Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 % reduziert werden, abgesehen davon, dadurch auch die Wartungskosten gesenkt werden können. Unternehmen sollten deshalb die Telematik bei ihrer TCO-Kostenanalyse unbedingt mit berücksichtigen, da die Fahrzeugflotte in vielen Betrieben nach den Personalkosten sicherlich auch den größten Kostenfaktor darstellt.

Indem die Fahrzeuge allerdings mit Flottentelematik aufgerüstet werden, kann das Unternehmen auch in ökologischer Hinsicht auf das nächste Level gebracht werden.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin