Sonntag, 18. November 2018

Mittelständische Unternehmen: Welche Förderoptionen gibt es?

14. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Finanzen, Ratgeber, Wirtschaft, Wirtschaft in der Region

Für mittelständische Unternehmen gibt es zahlreiche Förderprogramme.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Sie gelten als Erfolgsfaktor der deutschen Wirtschaft. Mittelständige Unternehmen machen nach einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) etwa 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland aus und stellen dabei 60 Prozent aller Arbeitsplätze.

Um diesen Standard halten zu können, sind Innovation, Erweiterung und Förderung wichtige Themen für Unternehmer. Welche Fördermittel und -maßnahmen es gibt, wird in diesem Artikel kurz vorgestellt.

 Förderung in Rheinland-Pfalz

Um junge Unternehmen zu unterstützen, hat Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing vor kurzem angekündigt, innovative Unternehmensgründungen mit „Startup innovativ“ stärker unterstützen zu wollen. Im Zuge des Programms sollen Unternehmen bis zum fünften Jahr nach ihrer Gründung mit Kapital von bis zu 100.000 Euro finanziell bezuschusst werden.

Aber auch für Mittelständische Unternehmen bietet Rheinland-Pfalz einige Fördermittel an: Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bietet neben Beratung diverse Förderprogramme für Betriebsausbau, energetische Umstellungen, Innovationen oder Neubau an, für die sich Unternehmen bewerben können. Grundvoraussetzung ist, dass ein Betrieb die Definition für Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) der EU-Richtlinien erfüllt.

Die Industrie- und Handelskammer Rheinland-Pfalz (IHK) zählt zu ihren Tätigkeitsfeldern auch Unternehmens- und Innovationsförderung. Bei der IHK werden Unternehmen hinsichtlich geeigneter Unternehmenskonzepte und der Nutzung öffentlicher Fördergelder beraten und unterstützt. Außerdem werden für Existenzgründer spezielle Schulungen angeboten.

Bundesweite Förderoptionen

Wer Förderprogramme der ISB oder generell aus Rheinland-Pfalz in Anspruch nimmt, kann trotzdem noch auf bundesweite Finanzierungshilfe setzen. Parallel laufende Kredite der KfW-Bank sind eine Option, um den Ausbau eines Unternehmens oder etwaige Innovationsvorhaben zusätzlich zu unterstützen und voran zu treiben.

Die KfW bietet diverse Förderprogramme für den Mittelstand an: Beispielsweise werden Firmen in den Bereichen Energie und Umwelt, Innovation oder Erweitern und Festigen finanziell unterstützt. Für innovative Vorhaben ist die Grundvoraussetzung, dass das jeweilige Unternehmen bereits mindestens zwei Jahre am Markt ist.

In Bezug auf den Unternehmer-Kredit gilt, dass Unternehmen förderfähig sind, die weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro haben.

Informieren lohnt sich

Grundsätzlich sind die Förderangebote in Deutschland auf Bundes- sowie auf Länderebene sehr vielfältig. Deshalb ist es ratsam, unterschiedliche Informationsquellen und Beratungsstellen wahrzunehmen, um das geeignete Fördermittel für das eigene Unternehmen zu finden.

Für erste Information zur Innovationsförderung in Rheinland-Pfalz empfiehlt es sich, auf der Website des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau nachzulesen, welche Programme zur Auswahl stehen. Besonders das Technologieförderungsprogramm Rheinland-Pfalz (InnoTop) und das Technologieberatungsprogramm (BITT) werden für mittelständige Unternehmen hervorgehoben, die sich weiterentwickeln wollen.

Aber auch die Förderdatenbank des BMWI bietet einen guten Überblick über mögliche Förderoptionen. In der Suchmaske kann man nach Fördergebiet, Förderberechtigten, Förderbereich und Weiteren filtern, um geeignete Programme zu finden. Die Seite bietet außerdem die Möglichkeit, sich bundesweit generell über Förderoptionen zu informieren.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin