Mittwoch, 07. Dezember 2016

Herxheim: Aufnahmeeinrichtung für 800 Flüchtlinge voraussichtlich ab Mitte November

19. Oktober 2015 | 77 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

Foto: dts Nachrichtenagentur

Herxheim – In Herxheim prüfte der „Führungsstab Flüchtlingshilfe“ des Landes die Unterbringungsmöglichkeit im bisherigen „Technologie-Zentrum“ am Ortsrand.

Das Landeskabinett hatte nach der Sommerpause den Führungsstab für Flüchtlingsfragen eingerichtet. Ministerpräsidentin Dreyer (SPD) will damit die Aufnahme der Asylsuchenden besser koordinieren. Leiter des Führungsstabs ist Detlev Placzek, Vizepräsident beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung.

Nach einer ersten Begehung in Herxheim durch den Führungsstab wurden die Räumlichkeiten von der Lage, der Ausstattung und der Übersichtlichkeit als geeignet beurteilt. Die Liegenschaft könnte 800 Flüchtlingen als Unterkunft dienen.

Nach noch notwendigen baulichen Maßnahmen soll das Zentrum dann als Landeseinrichtung zur Erstaufnahme von Flüchtlingen ab der zweiten November-Hälfte genutzt werden.

Der DRK-Landesverband ist bereit, mit Unterstützung der ehrenamtlichen DRK-Organisationen vor Ort den Betrieb der Einrichtung zu gewährleisten.

Über diese Sachverhalte wurden Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth, Verbandsbürgermeisterin Hedi Braun und Landrätin Theresia Riedmaier von der Landesregierung informiert. Sobald alle Fakten klar sind, soll es eine Bürgerinformation geben

Riedmaier, Braun und Trauth sind einig darin, dass man bei der allgemeinen Problemlage, die die schnelle Unterbringung von Flüchtlingen erfordere, in der Verantwortung sei, alle Kräfte zu bündeln, die Herausforderung anzunehmen und die Situation bestmöglich zu bewältigen.

(Lesen Sie dazu: Durchgangslager Herxheim: Landrätin Riedmaier richtet “Arbeitsstab Flüchtlingsaufnahme” ein)

In einer gemeinsamen Erklärung sagten sie: „Wir Verantwortliche in der kommunalen Politik werden zusammenstehen und wir wissen, dass wir auf die Unterstützung der Bürgerschaft, der Hilfsdienste, der Kirchengemeinden, der ehrenamtlichen Initiativen in der Flüchtlingshilfe und aller hilfsbereiten, warmherzigen Menschen in Herxheim und in der ganzen Region angewiesen sein werden.

Hier geht es um Menschen, die aus den Kriegs- und Krisenländern unter dramatischen Umständen zu uns kommen, die verzweifelt sind und unsere Hilfe brauchen. Wir stellen uns gemeinsam dieser Aufgabe und vertrauen darauf, dass sie mit Hilfe vieler Mitbürger, die mitziehen, zu bewältigen ist.“

Täglich müssen zwischen 500 und 800 Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz aufgenommen werden. Derzeit kommen viele Flüchtlinge in Familienverbünden aus Syrien.

Die Landesregierung bemühe sich mit allen Kräften, Unterbringungsmöglichkeiten für sie zu schaffen. Der kontinuierlich andauernde Zustrom von Flüchtlingen und die bevorstehende kalte Jahreszeit würden zu zu schnellem pragmatischem Handeln zwingen, heißt es von Seiten der Landesregierung. (red/cli)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

77 Kommentare auf "Herxheim: Aufnahmeeinrichtung für 800 Flüchtlinge voraussichtlich ab Mitte November"

  1. irene rios sagt:

    Das Ende Deutschlands nähert sich rassant…

  2. irene rios sagt:

    Das hat schon Sarrazin gesagt: „Deutschland schafft sich ab!

  3. Bretzelbu sagt:

    800 Asylbewerber bei rund 10.300 Einwohnern – da bestätigt sich auf fast schon ironische Weise das Willkommens-Motto der letzten Monate „Herxheim bunt“. Wer „hier“ schreit, dem wird gegeben.

    • KaiZer sagt:

      @Matthias: Ja zum Glück gibt es dieses Wachstum. Sonst müssen wir wegen dem kollabierenden Rentensystem nämlich aus Armutsgründen aus D flüchten . Und seit wann ist der Akademikeranteil in Herxheim so hoch, dass nicht auch einige Prozent mit geringer Schulbildung etwas zur Gesellschaft beitragen können. Die Akademikerquote bei Menschen zw. 25-34 Jahren in D liegt bei ca. 27%. Laut der Welt „Unter den Asylsuchenden des vergangenen Jahres hatten 15 Prozent eigenen Angaben zufolge eine Hochschule besucht. 16 Prozent waren auf einem Gymnasium und 35 Prozent gaben an, eine Mittelschulbildung zu haben. Elf Prozent der Befragten hatten demnach keine Schule besucht. 24 Prozent lediglich eine Grundschule.“

      • Brezelbu sagt:

        „hatten 15 Prozent eigenen Angaben zufolge“. Genau. Eigenen Angaben zufolge.

        Halten wir uns lieber mal an die Fakten: Bestenfalls 10% sofort in irgendeine Tätigkeit vermittelbar, +/- 20% Analphabeten, keine deutschen, bestenfalls englische Sprachkenntnisse, unterdurchschnittlicher Bildungsgrad – und dann wäre noch das kleine Problem, inwiefern deren Bildungsabschlüsse überhaupt mit denen in Deutschland vergleichbar sind. Der „syrische Arzt“ ist nunmal die Ausnahme! Selbst die Bundesregierung gibt ja zu, daß die Zahl der Hartz IV-Empfänger bis 2019 um 1 Million ansteigen wird.

        Das ist Einwanderung in die Sozialsysteme.

  4. Jung sagt:

    ohhh mein Gott ! *kopfschüttel*

  5. Mathias sagt:

    Na herzlichen Glückwunsch, herxheim!!! Knapp 10% Bevölkerungszuwachs in kürzester Zeit. Sensationell gemeistert. Wenn das so weiter geht, ist es eine Frage der Zeit, bis die Deutschen anfangen auswandern. Dann viel Spaß mit den vielen neuen Akademiker aus nah ost, Germany

  6. Spassbremse sagt:

    Hoppla…Glückwunsch Herxheim, Jackpot!!! Schon fleissig am Malen der „Refugees Welcome“-Schilder? Das sind doch GENAU die Signale, die unsere politische Führung in Berlin von der Basis jetzt braucht…es gibt keine Kapazitäten mehr? Gar kein Problem, dann schaffen wir eben welche. Damit kaschiert man dann auch die eigene Unfähigkeit der Landesregierungen, abgelehnte Asylbewerber konsequent abzuschieben, welche die vorhandenen Unterkünfte blockieren. Sobald dann alle Fakten klar sind, wird die Bevölkerung INFORMIERT…also vor vollendete Tatsachen gestellt, ja nicht vorher mal die Meinung einholen oder gar die Diskussion suchen, könnte ja unschön werden. Was mich interessieren würde, wo gibt’s denn diese „Familienverbünde aus Syrien“? Gemäß Medienberichten sprechen wir von einem Anteil von 80% alleine reisender Männer. Ach ne, ist ja nur ein Ausblick auf die Zukunft, ein Hoch auf die Familienzusammenführung. Dank des (natürlich zu verurteilenden!) Angriffs auf die Kölner OB-Kandidatin stimmt sich die Politik-Kaste jetzt unisono auf die rechtsradikale Fraktion & Pegida ein. Das am letzten Wochenende zwei Flüchtlinge von jeweils anderen Flüchtlingen erstochen wurden, dabei ein Deutscher zudem schwer verletzt wurde – Randnotizen, in sämtlichen Medien teilweise nur schwer zu finden, das unangenehme Kleingedruckte sozusagen. Ich für meinen Teil kann nur sagen, ich bin weder ein „Gutmensch“, noch ein „Bösmensch“. Ich hätte mich bis vor Kurzem noch als Normalbürger betrachtet, mittlerweile habe ich mich in einen sehr besorgten Wutbürger verwandelt. Daran ist aber nicht Pegida schuld, sondern Mutti Merkel mitsamt der Ihr treu-doof folgenden Politik-Prominenz innerhalb der etablierten Parteien, bis runter zur Basis. Ich kann nur hoffen das jetzt wirklich ein Ruck durch die Bevölkerung geht, und das wir uns wehren. Sonst war’s das, Game Over, no Replay.

    • Gartenmutti sagt:

      Danke , den Nagel auf den Kopf getroffen.
      Sehr gut geschrieben.
      Auch ich habe mich gewundert , dass man in keiner Nachrichtensendung von dem Übergriff auf den jungen Mann aus Thüringen (Wutha- Farnroda) berichtet hat.
      Das ist eine einseitige Berichterstattung und macht die Bürger noch wütender. Bei all der Euphorie, die ja die Medien verbreiten , ich kenne bisher nicht einen in meinem Bekanntenkreis, der das gut findet.

    • Kolbenfresser sagt:

      @@Spaßbremse,….. besser kann man es nicht beschreiben. Armes Herxe,… armes Deutschland.

    • KaiZer sagt:

      @Spassbremse: Unterschied zu dem deutschen rechtsradikalen in Köln (wo ich lebe). Er hatte Geld, Chancen auf Bildung, Arbeit, Familie, Leben und hat sich für Gewalt entschieden. Flüchtlinge leben in überfüllten Lagern, ohne Geld, ohne Familie, mit Trauma , ohne Zukunftsperspektive in einem Deutschland das in den ersten 6 Monaten in 2015 zahlreiche Gewaltübergriffe auf Asylwerberheime gezeigt hat (202). Da ist die Frage wer sich hier für Gewalt entscheidet und wer in eine Situation gebracht wird in der kriminelles Verhalten erzwungen wird. Tut mir Leid aber wir Deutschen leben mit 202 Übergriffen in nur 6 Monaten Gewalt vor. Ist Gewalt schon ein Teil des deutschen Wertesystems?
      Und nochwas: In Köln habe ich noch nicht einen Flüchtling gesehen, weil es hier einfach Menschen sind! vielleicht sollte diese Einstellung mal den Rhein runter geschifft werden!

  7. Jürgen sagt:

    Auswandern ist eine gute Idee Mathias, Irene u. Co….Euch vermisst hier niemand.

    • Spassbremse sagt:

      Unangebrachte und unsachliche Polemik von Deiner Seite…überzeuge uns doch stattdessen bitte mit überzeugenden Argumenten, warum die derzeitige Flüchtlingswelle/-politik in Deinen Augen unsere Unterstützung verdienen sollte? MfG

      • Jürgen sagt:

        Das war polemische Antwort auf polemische Phrasen.

        Was denkt Ihr wohin die Asylbewerber sollen die dem Land zugeteilt werden? Alle nach Mainz vor die Staatskanzlei? Selbstverständlich werden alle Örtlichkeiten im Land geprüft die geeignet erscheinen. Herxheim hin oder her es könnte und wird morgen oder übermorgen noch mehr Kommunen in unserer so schönen und beschaulichen Südpfalz treffen. Und das ist nur realistisch und normal. Man kann sich über die Untätigkeit der EU einen ordentlichen Verteilmodus zu finden (sich zu einigen) nur wundern uns muss daraus sanktionelle Schlüsse ziehen. Ein nach unseren Normen gerechtfertigtes Asylverfahren darf aber daran nicht scheitern. Es ist unsere Pflicht den Flüchtlingen zumindest Lebensraum zur Verfügung zu stellen, auch wenn dieser bis zum Verfahrensabschluss keinem gefällt weder den Bürgern vor Ort noch den Asylbegehrenden. Wir leben hier in einem -Gott sei dank- Rechtsstaat und profitieren im Vergleich zu dem größten Teil der Homo Sapiens auf unseres Planeten von einer funktionierenden Verwaltung mit nahezu keiner Korruption, Strukturen die uns alles ermöglichen. Dazu gehört auch und insbesondere seine Meinung frei zu äußern, wovon hier reichlich Gebrauch gemacht wird. Aber Angst, Missgunst, Neid und Haß zu schüren ist fehl am Platz und zeugt von niederen Beweggründen. Unsere Demokratie wird dieser Tage auf die Probe gestellt und ich bin mir sicher, grade wir in unseren ländlich strukturierten und gut funktionierenden Gemeinden schaffen das, dass wir den Schutzbegehrenden unser Herz und Ohr öffnen, die Hände reichen und nicht wegschlagen. Angst ist ein schlechter Berater und der Vorbote von Hass und Gewalt. Hört auf mit dem Gejammer, freut Euch dass es Euch so gut geht und wenn dem nicht so ist nehmt den Hintern hoch, macht was aus Euch und sucht nicht die Schuld bei den Schwächsten.

        • Katrin sagt:

          Ja ich denke keiner sagt was wenn Kriegsflüchtlinge aufgenommen werden. Aber wie viele sind unter den Flüchtlingen die ihre Pässe weggeworfen haben und sich als Syrer ausgeben und meinen in Deutschland kommt ihnen alles zugeflogen. Und außerdem wer wirklich um sein Leben bangt der bleibt in jedem Land in dem es sicher ist und will nicht unbedingt weiter nach Deutschland

        • andré sagt:

          danke jürgen.
          es ist echt erschreckend, was manche als meinungsfreuhit ansehen, schreiben, sagen und vorallem handeln!?!?!?
          vieles ist schockierend, jämmerlich, grauenvoll…beschämend.
          wir haben echt glück, in diesem teil der erde leben zu dürfen.
          wir haben echt glück, vieles leben zu dürfen, wie wir uns das vorstellen.
          wir können uns frei entfalten, natürlich mit regeln, doch dies hat jedes „spiel“.
          uns geht es im grossen und ganzen sehr gut.
          niemandem wünsche ich diese umstände, die diese menschen seit jahren durch machen.
          niemandem wünsche ich diesen weg zu gehen, den die hintersich und vorsich haben.
          wenn wir doch alle mal in den „spiegel“ schauen würden, uns in die lage und situation reiversetzen würden…
          bitte hört auf mit euren parolen der negativität.
          diese leute, diese menschen, kommen nicht hierher um irgend jemandem was weg zu nehmen!
          sie kommen auch nicht aus spaß diesen weg hier her.
          sie machen hier ganz bestimmt kein urlaub!
          erinnert euch… an eure instikte…, fühlt euch in ihre situation…, versucht zu verstehen…
          seht euch in ihrer lage…
          helfen, wird so viel leichter, klarer und wahrhaftiger.
          wir haben alle gemeinsam eine verantwortung für unsere erde und alles was auf dieser erde ist.
          wir sind verantwortliche von vielem, von sehr vielem… die erde, braucht uns nicht!
          wir jedoch die erde.
          wir sind nur kurze zeit hier als gast…, wir sind alle gast hier!
          es ist auf dieser erde alles vorhanden was wir menschen brauchen, dass auch noch im überfluss.
          es liegt daran, wie wir es verteilen, wie jeder was dazutut.
          helfen, menschen in der not, ist ein beginn…ein chanze für die menschheit.
          wie lange bekriegen sich menschen schon!?
          warum bekriegen sich menschen?!
          halloooo…in kriegen, wurde noch nie gewonnen…es gibt immer „nur“ verlierer.
          schaut uns doch an…neid, hass, missgust…was soll daraus resultieren!?!?
          „steckt scheisse in eine zahnpastatube, was wird beim drücken auf dieser herauskommen!?“
          füllt die „tube“, euren verstand und eure herzen mit freude und liebe, was wird herauskommen :-)
          bitte verädert eure perspektive, schaltet eure natürlichen instikte ein, es ist alles angelegt, wir dürfen es einfach nur wieder aktivieren.
          seht, welches lebewesen auf dieser erde macht so viel scheiss wie wir?
          zerstört lebensräume täglich.
          zerstört die natur.
          …usw…
          wenn es aliens wirklich geben sollte, sind es vielleicht wir?!
          denn kein anderes lebewesen auf dieser erde tut dies!
          wir haben verstand, setzen uns mit dieser erkanntnis über alles…
          …sind wir wirklich besser?!?!
          ooooh bitte, ich wünsche mir nichts mehr, dass wir menschen entlich unsere wahrhaftige bestimmung kennenlernen, jeder für sich und alle für jeden.
          miteinander, gemeinsam, mit freude und liebe.
          …die hoffnung, stirbt zuletzt.
          ich glaube nach wie vor an die menschheit, an die inteligenz unserer kinder, dass sie es erkennen, menschlichkeit zeigen und danach handeln.
          danke <3

        • Achim sagt:

          In einer vielbeachteten Rede vor der UN-Vollversammlung erklärte Boumedienne am 10 April 1974: Zitat:
          „„Eines Tages werden Millionen Männer die südlichen Breitengrade verlassen, um sich in den nördlichen Breitengraden niederzulassen, und sie kommen nicht als Freunde hierher, denn sie ziehen aus, um zu kämpfen und zu siegen, und sie werden durch ihre Söhne siegen, die Gebärmutter unsrer Frauen werden uns den Sieg bringen.“

          Ich sage: Genau das hat jetzt begonnen

        • Hedi sagt:

          Keine Bange,die letzte gut funktionierende Verwaltung geht auch noch de Bach nab
          Ja und Angst vor den testosterongesteuerten,frauenfeindlichen,sexuell ausgehungerten jungen Asylanten habe ich und auch viele andere Frauen,und ich wil,das über diese Dinge gesprochen wird.
          In unmittelbarer sind Schulsportplätze,Trimm-dich-Pfad,Schwimmbad,viele junge Mädchen befahren außerdem den Fahrradweg,der direkt am Lager vorbeiführt.er ist auch ein Schulweg für viele Schüler.
          Auch darüber will ich daß man spricht,das sich Salafisten vor Lagern rumtreiben um zu missionieren,was in meinen Augen ein Unding ist.
          Niemand im übrigen Europa ist so blöd wie wir,die haben keine Flüchtlingskrise!!!

        • irene rios sagt:

          Ich habe so viele Male die Argumente der Gutmenschen gelesen, dass ich mir allmählich wünsche das alles so zu glauben, wie sie es anmalen. Heute wachte ich auf und dachte: „sie haben Recht“. Dann also, liebe Flüchtlinge, kommt alle her; in Deutschland liegt das Geld auf der Straße; in jedem kleinen Dorf gibt es Platz von Millionen von euch; ihr werdet fröhlich in jedem Bahnhof von klatschenden Gutmenschen empfangen. Ich weiß nicht genau, wie es bei mir passiert ist, aber jetzt wünsche ich mir nicht nur eine Million Flüchtlinge im Jahr, sondern 2 oder 3 jedes Jahr. Komisch, je mehr Millionen Flüchtlinge, desto glücklicher werde ich als Gutmensch. Ja, ich habe das Licht gesehen! Kommt doch alle her, macht weiter so bis dieses Land endlich und für alle mal platzt!

  8. Horschd sagt:

    An alle die Flüchtlinge willkommen heißen: nehmt doch eine in Not geratene Familie bei euch auf. Die Suche nach den Unterkünften für den Winter ist morgen vorbei…

  9. Jens sagt:

    Frechheit das so nebenbei erfahren zu müssen! Wäre gerne vorab informiert oder befragt worden. 800 !!!!! Das ist doch viel zu viel für eine so kleine Gemeinde! Ich frage mich vor allem was 800 Menschen den ganzen lieben langen Tag hier machen wollen. Offengestanden hab ich „Bauchweh“ bei der Sache

    • Hedi sagt:

      Meine Güte Leute,dann macht doch was!!!Noch ist es nicht soweit,geht auf die Straße,wehrt euch!!!

    • KaiZer sagt:

      @Jens: Die warten den ganzen Tag bis Sie die Chance auf ein besseres Leben haben. Sie dürfen nicht arbeiten, nicht reisen, nicht ihre Verwandten sehen. Die meisten „jungen“ Männer und Frauen haben mehr erlebt und durchgestanden als die meisten von uns. Das sind Menschen mit Energie und Durchhaltevermögen. Gebt Ihnen eine Chance, eine Möglichkeit sich zu beweisen. Mit euch zu arbeiten und zu leben. Alle beschweren sich über die Untätigkeit, doch wenn die Flüchtlinge arbeiten dürften, würden sich auch alle beschweren „die nehmen uns den Job“ weg.

  10. Gerold sagt:

    Owwacht Pälzer,

    nicht schon wieder. Dass die Palz fremden-freundlich ist, zeigt sich ja anhand der beliebten „Badenser“ und sonstigen Touristen. Aber kaum möchte jemand langfristig hier bleiben, da wird es gleich als Bedrohung gesehen. Ich habe mit einigen Flüchtlingen gesprochen und sehe sie nicht als Bedrohung. Ich habe ihnen auch gesagt, dass es in unsrer schönen Pfalz gewisse Verpflichtungen gibt. Job, Vereinsleben, Anpassung.
    Wovor habt ihr Angst?
    Ich will jetzt hier keine Vergleiche zum 3. Reich ziehen. Jeder sollte wissen, dass wir Pfälzer schön mitmarschiert sind und vergleichbar ist das mit dem damaligen Hintergrund auch nicht. Aber ich bin sher stolz darauf, dass es hier keine Ghettobildung wie in Großstädten gibt. Bei mir im Fußballverein spielte ein Türke Namens Engin Koc, bei uns hieß er Erwin Koch, trank Schorle und isst Fläschknepp mit Meerettichsooß.
    Es ist mir persönlich scheissegal, wo sie herkommen, aber diese Leute müssen behandelt werden, wie wir auch. Ohne Bevorzugung oder Benachteiligung. Wenn sie das verstehen, dann werden wir und sie keine Probleme haben. Aber Pälzer – bitte hört auf euch vor Angst in die Hose zu machen.
    Außerdem sind bestimmt bestimmt paar hübsche dabei.

    • Markus sagt:

      Endlich mol enner, der’s kabbierd hott! Dangge! Des dumm Gebabbel vunn wechen ‚ich hab Bauchweh bei dere Sach‘ odda ‚Daitschland geht unner ball!‘, do geht ma’s Messa im Sack uff! Bieden denne en Schorle ah, laaden se uff e Fußballschbiel ei odda saachen äfach mol Hallo…do werd eich de Allah beschdimmd nit glei mit emme Blitzschlaach umbringe! Die Badenser lossen’a jo ach rei. Wenn halt enna mol frech werd, dann machen halt in demm Moment eier Maul uff…sunsch sinna jo ach nit so wortkaag!

      Uhglaablich! Pissen eich nit so in’s Hemd!

  11. Fratz sagt:

    Ich bin da geteilter Meinung…einerseits müßten wie den Menschen helfen..andererseits habe ich Angst vor dem Massenstrom..der anscheinend kein Ende nehmen will. Die Wut und Angst die ich empfinde gilt nicht den fremden Menschen..sondern denjenigen die die Ball ins Rollen gebracht haben. Es ärgert mich maßlos das über unsere Köpfe weg entschieden wird…WIR sind das Volk…WIR finanzieren den ganzen Mist…WIR werden aber nicht gefragt…So war es mit dem Euro..und so ist es diesmal…und Leute sooo wird es immer bleiben…Deswegen spiele ich mit dem Gedanken das Land in den nächsten Jahre zu verlassen….

  12. solja sagt:

    Armes Herximistan.Merkt euch nur eins .Im Gewalt geboren, Im Gewalt aufgewachsen, Im Gewalt wird das alles hier Enden.Kaum sind die hier im Speyer und schon suchen die wo die Mosche ist wie wenn man den Pferden die Dinger vor den Augen tut damit die nur grade aus sehen.So sind die es zahlt nur das Glauben sonst nichts.Ihr werdet sehen Dankbarkeit zahlt man DOPPELT

    • Markus sagt:

      Wir sint dem Doitschalnd!!!!!!Ҥ1!!!!

    • J.Doe sagt:

      Ich würde ja fast behaupten, dass 50% derjenigen die nach Herxheim kommen, besser Deutsch sprechen / schreiben können, als Sie Solja. Da braucht man sich nicht wundern, dass „Flüchtlinge“ Ihnen den Arbeitsplatz streitig machen können!

      • Solja sagt:

        HerrJ.Doe wer sagt das ich mich um mein Arbeitsplatz sorge mache, bestimmt nicht. Um meine Kinder schon.Deutsch hin oder her Aufregung war größer.Bitte Blumen immer gut feucht halteh sonst trocknen die schnell aus

      • ja sagt:

        Welch Geschwätz, 50% können Deutsch……KEINER kann da deutsch, wieso auch ? was für ein haltloses Gelaber

  13. Miriam sagt:

    All diejenigen die sich beschweren, müssen sich ja auch nicht engagieren oder sonstiges. In Deutschland und gerade in Herxheim bist es jedoch genügend Menschen die sich dafür einsetzten. Durch solche unnötigen Kommentare, wie hier abgeliefert, ist keinem geholfen, noch nichtmal einem eiskalten Ego.

  14. ... sagt:

    Gar nicht erst rein mit dem P (…). Draußen soll es bleiben, was soll da nur aus unseren Kindern werden ? In einem solch überschaulichen Örtchen, 800 Wirtschaftsflüchtlinge. Toll, da brauchen wir zur Abenddämmerung garnicht erst das Haus verlassen. Sonst wird man eh nur (….., …., …..) (Mit Gewalt konfrontiert). Zum Glück bin ich Besitzer eines Hundes… Eines großen Hundes ::

    Geändert von Red.

    • J.... ...... sagt:

      Und zum Glück verlässt du dann nach Abenddämmerung dein Haus nicht mehr.

    • Mtgrry sagt:

      Wenn ich sowas schon lese.
      1. Überschauliches Örtchen?! Herxheimweyher kannst du so bezeichnen, aber Herxheim? Aber okay, vielleicht bist du ja größeres gewohnt.
      Dann zu deinen „Wirtschaftsflüchtlingen“?!?!?!?! Zuallererst existiert dieses Wort nicht um dass mal richtig zu erörtern. Zudem sind die Menschen, denen Asyl gewährt wird nicht aus wirtschaftlichen Gründen hier, sondern weil sie in ihrem Herkunftsland um Leib und Leben bangen müssen. Von dir ach so schön als „Wirtschaftsflüchtlinge“ bezeichnete kommen nämlich garnicht erst soweit. Wer Nachrichten schaut, liest oder hört weiß das auch eigentlich. Natürlich gibt es immer ein paar wenige Ausnahmen, die es schaffen sich irgendwie durchzumogeln, aber bei 800 Menschen werden sich darunter wenn überhaupt zwei, höchstens drei solcher Menschen befinden.

      Wie J…. Schon gesagt hat, es ist wohl besser, wenn so jemand wie du das Haus ab der Dämmerung nicht mehr verlässt. Damit wird ALLEN ein Gefallen getan, denn solche menschenverachtende Personen braucht niemand. Und dein ach so großer Hund tut mir leid, dass er sowas wie dich als Herrchen haben muss. Grenzt ja schon fast an Tierquälerei solch (…..)auf einen Hund loszulassen!

      (Bearbeitet, di Red.)

  15. Willibald Krötzmann sagt:

    Wenn 800 angedroht werden werden es bei typischer Überbelegung wohl knapp 2000 werden.

    2000 meist junge gewalttätig- islamische Männer die sich nicht in Deutschland integrieren wollen.
    Alle von Merkel-Mutti mit Selfi-Bildern eingeladen!

    Herxheim wird ein kriminelles Oberzentrum werden.
    Toll!

  16. Hannes sagt:

    Oh mann, dieses ganze „Deutschland Geht unter“ Gesülze ist echt nicht mehr auszuhalten. Wieso nimmt Herxe NUR 800 auf.. da geht noch mehr. Es gibt genug Ferienwohnungen die nun nach der Saison frei sind. Es ist ganz einfach wenn man nur will. Und die Holzköpfe die nicht wollen.. kein Thema.. Enteignen und gut ist es. Nach den Weltkriegen wurde auch euch bzw. euren Grosseltern und Eltern geholfen und die waren froh darüber. Uns geht es so gut das wir locker noch mehr stemmen können..

    UNd wer weiter so einen dünnMist hier verzapft gehört rausgeschmissen. Lass sie dochmal nach Syrien oder nur in den Irak ZU FUSS wandern. Sie werden dann endlich verstehen was es heisst auf der Flucht zu sein.

    • Achim sagt:

      Hannes hat den einen oder naderen Schorle zuviel oder den Schuss nicht gehört.
      Wer so etwas fordert sollte als erster vorausgehen. Also stelle dein Haus als erstes zur Verfügung.

    • Katrin sagt:

      Ja dann nimm doch ruhig welche auf!

    • CrAnK sagt:

      Also dein kommentar lässt echt zu wünschen übrig!!scheinbar hast genug platz bei dir im haus das du die 800 leute bestimmt unter bekommst…weil solche anmerkungen nur darauf schliessen lassen können das du dir scheinbar nicht im geringsten gedanken gemacht hast wenns um dein eigentum gehen würde!andere würdest scheinbar noch auslachen.. aber du selbst dumm schauen würdest wenn auf einmal dein haus zwangsenteignet wird von der gemeinde! Die die am lautesten rufen sind die die am tiefsten fallen! !!falls du dann noch das glück hast und nochmal die gelegenheit bekommst die räumlichkeit zu betreten!nimm dir gleich streichholz und tanklastzug mit! danach kannst es abfankeln!da es nimmer bewohnbar ist! garantiert ist nichts mehr zu retten!!das mal vorab als kleiner hinweis! ;-)scheinbar bist du total realitätsfremd (…)! sonst würdest net solche überheblichen aussagen treffen!deshalb erst denken dann drücken(…)…sonst tut es richtig weh!

  17. Willibald Krötzmann sagt:

    Liebe Frau Monika,

    es ist üblich, dass User sich Alias-Namen geben.
    Dies ist vor allem notwendig, da in der herrschenden Diktatur der Political-Correctness bei Klarnamennennung Arbeitsplatz, Leib und Leben gefährdet sind.

  18. Hedi sagt:

    Keine Sorge,Herr Krötzmann,wir werden das nicht mitkriegen,weil Straftaten von Asylanten unter den Teppich gekehrt werden.

  19. Hedi sagt:

    @B.Werling:
    hoffentlich!!!

  20. Werner sagt:

    Lesenswert dazu das Interview mit dem saarländischen Innenminister:

    „Es gibt schon mal Konflikte, wenn wir Leuten mitteilen, dass sie in ein anderes Lager wechseln müssen und sie nicht wollen. Die schreien und schlagen mit dem Kopf an die Sicherheitsscheibe, machen den Stinkefinger, drohen mit Mord, schreien, werfen sich auf den Boden.“

    oder

    „Wir versuchen, die Leute mit der Lagerreinigung zu beschäftigen, aber das funktioniert nicht. Viele haben einfach eine andere Lebensweise. Die Essensreste werden oft einfach aus dem Fenster geworfen.“

    Link: http://www.welt.de/politik/deutschland/article147789268/Wenn-das-erste-Baby-erfriert-dann-ist-was-los.html

    Freundliche Leute, die da kommen … Aber was für uns Gesetze sind, sind die für sog. Flüchtlinge nur „Spielregeln“. HOffentlicih geht das gut !

  21. Stephan Funke sagt:

    „Wir freuen uns, dass demnächst in Herxheim eine Unterkunft für die Asylsuchenden entsteht. Wir wollen die Menschen, die große Hoffnungen auf ihre Zukunft setzen, vernünftig unterbringen. Der kommende Winter stellt hier eine Herausforderung dar“, sagt die Staatssekretärin im Integrationsministerium, Margit Gottstein. Sie dankt insbesondere dem Deutschen Roten Kreuz und der Kommune sowie allen ehrenamtlichen Unterstützern für die Kooperation bei der Einrichtung dieser Unterkunft. „Was hier im Land geleistet wird, ist großartig. Sehr viele helfen, damit die Menschen die strapazierende und oftmals lebensgefährliche Flucht erst einmal hinter sich lassen können.“

    Das Ministerium hatte Landrätin Theresia Riedmaier, Verbandsbürgermeisterin Hedi Braun und Ortsbürgermeister Franz-Ludwig Trauth über die Planung informiert. In Kürze soll es auch eine Informationsveranstaltung für die Menschen im Ort geben. Staatsekretärin Gottstein setzt auch auf die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung vor Ort. Deren Engagement sei bei der Versorgung der Flüchtlinge eine ausgesprochen wichtige Unterstützung.

    Afghanistan und Syrien in Herxheim !
    Nochmals zur Erinnerung Kriegs-Flüchlinge haben keine Asylgrund da halte ich es doch mit dem Vorschlag der aktuellen FDP nur eine einstweilige Duldung auszusprechen !
    Dem ist nur allen Verantwortlichen zu raten !
    MfG

  22. Stephan Funke sagt:

    …und wenn Sie denn dann da sind empfehle ich gleich „Kante“ zu zeigen und keine Doppelwelten zu zulassen.
    Sonst grüßen die Verhältnisse in HARDHEIM/Odw. oder in ELLWANGEN.
    Auch noch was Nachdenkliches:
    http://www1.wdr.de/studio/duesseldorf/themadestages/burka-verbot-an-grundschule-100.html

  23. Spassbremse sagt:

    Welcher Argumentation man auch immer folgen mag, eins ist klar, dieses Thema spaltet die Bevölkerung. Alleine das ist kein gutes Zeichen. Ganz ehrlich, wenn man die momentane Entwicklung in ein paar Jahrzehnten aus der nötigen Distanz betrachtet, ich würde mir wünschen, das die „Gutmenschen“ Recht behalten. Ich glaube aber schlichtweg nicht daran, das dies der Fall sein wird. Bei manchen von Euch hört sich das so an, als käme der katholische Kirchenchor aus der Partnergemeinde zum alljährlichen Volksfest zu Besuch. Ihr seht syrische, schwer traumatisierte Fachkräfte, die sich gestern noch vor Assads Bomben fürchten mussten, mit Ihren Familien an der griechischen Küste stranden. Ich sehe einen Anteil von 80% alleine reisender, junger Männer, die aus (sicherlich nicht paradieshaften, aber wohl zumindest sicheren) Lagern in der Türkei durch mehrere sichere Drittländer reisen können, da sie hier ein besseres Leben erwarten…und meiner Meinung nach zum Großteil gnadenlos scheitern werden. Ihr freut Euch über das freundliche Gesicht Deutschlands, das der Islam ja ohnehin zu unserer Kultur gehört, das hier alles einfach nur bunter wird, und das unser Asylrecht keine Obergrenzen kennt…all diese Phrasen eben. Ich hingegen empfinde die derzeitige, völlig unkontrollierte & unregulierte Massenzuwanderung, gegen jegliches europäisches und deutsches Recht, als bedrohlich, für alle Beteiligten. Ich sehe ein in dieser Frage weltweit (fast) völlig isoliertes Land, dessen führende Politiker sich schlichtweg weigern, die Fehler der Vergangenheit einzugestehen, und daraus die nötigen Konsequenzen zu ziehen. Grenzen, in jeglicher Hinsicht, sind nicht zur lästige Einschränkungen, sie dienen vorallem auch der Sicherheit. Falls Ihr tatsächlich der Meinung seit, das die kulturellen & religiösen Unterschiede sich mal eben bei einem Schorle und einer Portion Schlachtplatte auflösen, viel Glück dabei. Ich würde vorsichtshalber Laufschuhe anziehen. Aber, falls Ihr die Chance bekommt, fragt mal nach was Sunniten über Schiiten denken, arabische Muslime über afghanische oder schwarzafrikanische Glaubensbrüder, und vice versa. Und an der Stelle auch gleich die Gleichberechtigung der Frauen, Homosexuellen, etc…erwähnen. Wird sicherlich eine wertvolle, fruchtbare Diskussion. Aber hey, vielleicht bin ich in meinem derzeitigen Zustand als Wutbürger ja auch nur zu eingeschränkt und sehe den großen Zusammenhang nicht…wir werden sehen.

  24. Juergen P sagt:

    Es ist mir unbegreiflich wie solche Meinungen verbreitet werden. Dies schürt nur Hass und Gewalt in der Bevölkerung angefangen damit hat H. Seehofer und alle anderen Politiker sind hinterher gesprungem wie die Lemminge. Ich bin weder rechts noch links dennoch würde ich Flüchtlinge bei mir aufnehmen wenn ich Platz hätte. Glaubt den wirklich jemand ernsthaft Merkel wäre Schuld an der ganzen Sache. Der Flüchtlingsstrom war längst in Bewegung. Wer hat den die Flüchtlinge herzlich empfangen doch nicht unsere Bundeskanzlerin. Glaubt ihr nicht das auch diese Bilder des freundlichen Deutschland der vielen tausend Helfer nachhause gegangen sind und den Flüchtlingsstrom gefördert haben. Somit sind alle mit schuld an der Situation. Es ist aber einfach einen Sündenbock auszumachen. Frau Merkel hat lediglich 2000 verzweifelte Menschen nach Deutschland einreisen lassen.Ich bin froh das Angela Merkel unsere Bundeskanzlerin ist. Sie ist nämlich eine der wenigen die die Situation richtig einschätzt. Die Flüchtling lassen sich nicht aufhalten außer sie werden an der Grenze mir Gewalt empfangen. Was ist z. B. mit Ungarn? Machen zu zwei Länder die Grenzen mit Stacheldraht dicht und lassen sich jetzt die Flüchtlinge mit Bussen an ihre Grenze bringen um sie dann nach Österreich weiter zu tranzportieren. Was ist das für eine Heuchelei. Außerdem bin ich davon überzeugt das der soziale Frieden in Deutschland mit geschlossenen Grenzen mehr in Gefahr ist wie mit offenen. Wenn Hunderttausende Menschen in Österreich und den Balkanstaaten festhängen geht dies bestimmt auch nicht gut aus. Die Probleme haben ganz andere Ursachen wo lange keiner hingeschaut hat. Die pauschalen Vorwürfe alle Flüchtlinge seien kriminelle, vergewaltiger, Sozialschmarotzer und dergleichen kann ich nicht mehr hören. Die EU sollte sich Ihrer Verantwortung bewusst werden. Bei 500 Millionen Einwohner fallen 2 Milionen Flüchtlinge gerecht nach Einwohnerzahl und Wirtschaftskraft des jeweiligen Landes verteilt noch nicht einmal auf es sind nämlich nichteinmal 0,5 %. Die Lösung liegt wohl darin die Flüchtlinge auf der einen Seite gerechter in Europa zu verteilen und auf der anderen Seite die Menschen in den Kriesengebieten und den unmittelbaren Nachbarländer besser zu versorgen. Hirnlose Parolen wie sie unsere Politiker derzeit abgeben sind wenig hilfreich henausowenig wie manche Kommentare. Selbst wenn am Schluss vorerst 2 oder 300.000 HarzV Empfänger übrig bleiben ist Deutschland deshalb nicht bankrott. Wir aben auch schon 6 Mio. Arbeitslose durchgeschleppt. Die Bevölkerung im Osten sollten sich einmal bewusst machen wer den Aufbau Ost bezahlt hat. Aber hauptsache Mo. in Dresden demonstrieren. Mir machen nicht die Flüchtlinge Angst sonder die Einstellung mancher deutscher Bürger. Wenn ich manche Kommentare oben lese wundert es mich nicht das es Krieg auf der Welt gibt. Das mittlerweile viele Politiker auf der Seite von Horst Seehofer stehen weil es bequemer ist und für das Kippen der Stimmung in Deutschland die Hauptverantwortung tragen erschreckt mich.

    • Katrin sagt:

      Oh mein gott Ihnen werden hoffentlich auch noch die Augen geöffnet!!!!

    • CrAnK sagt:

      Autsch…hier sehen wir den typisch fall von völliger medialer fehleinschätzung! Ich weiß nicht was sie lesen oder woher sie solche grotesken aussagen nehmen.wie kommen sie zu solchen erkenntnissen um solche aussagen in diesem umfang machen zu können?..aber ich an ihrer stelle würde mal weniger bildzeitung in der pause lesen wobei das auf der toilette vielleicht ganz praktisch sein mag…anbei können sie dann die völlig lachhaften aussagen die sie da widerspiegeln um ihre fehlanalyse der gegenwärtigen situation anzupassen?!man hat ja ohren und augen was seitens der bundesregierung angeht.wer hier die bevölkerung seid ihrem amtsantritt von vorne bis hinten nur belügt und betrügt nicht die interessen des volkes vertritt lässt sich ja ganz klar von der hand lesen!der schwur auf das grundgesetz den diese kapitalistischen kleinkarrierten menschen ausbeutenden ganoven ihren eid ständig brechen!mag scheinbar daran liegen das dieser eid auf BRD recht auslegen lässt aber in aller munde man ja nur vom BUND die rede hat…folglich demnach kann man doch dann die aussage treffen das die staatliche souveränität verloren gegangen ist die brd ein verwaltungsakt ohne hoheitlichen rechte ist!poliker angebliche amtsträger richter staatsanwälte ect.die dann private personen sind ohne jegliche weisungs oder hoheitlichen rechten! Also sind diese dann betrüger? Machen sie sich dann in jeglicher form des hoch,landes sowie des volksverrat schuldig und noch anderer schwerer straftaten?angesichts des ewig langen straftat bestands was man auch gerne in unseren gesetzen nachschlagen kann würde noch die besondere schwere dieser greultaten am deutschen volke ganz schnell zu erkennen sein…es kommt mehr und mehr die vergangenheit und somit die wahrheit ans licht!man sagt ja nicht umsonst „jede noch so große lüge kommt mit der zeit ans licht! irgendwann lässt sich die wahrheit nicht mehr verstecken!und das in diesem ANGEBLICHEN STAAT mit zweierlei maß gemessen wird und willkürlich Recht und Gesetz von den damen und herren gerne missachtet werden und dabei auch noch nicht einmal bestraft werden ist ja offensichtlich und nicht mehr von der hand zu weisen!

  25. Berni sagt:

    Frau Merkel gehören alle vors Haus gesetzt.(…………). Herxheim tut mir leid soviele aufnehmen der Bürgermeister tut nichts gutes .Ich Wähle die Rechtsradikalen mit recht.Wir brauchen die Flüchtlinge nicht. Wir haben selbst Arme Familie mit Kindern und bekommen nicht geholfen .Die (……..) wird gebaut.(………) .Die Angelsrocker räumen auf.

    Geändert, die Redaktion

  26. ichbinsherxi! sagt:

    Ist DAS euer Ernst? Ich glaube echt dass jeder zweite der hier ein Kommentar zu diesem Bericht verfasst hat ein kack Nazi ist. Wenn ihr von eurem Land gehen müsstet und dann nur auf abstoßende Ar***löcher stoßen würdet, wie würdet ihr euch dann fühlen…? Das ist meine Meihnung.

  27. Peter Werling sagt:

    Um Himmels willen, liebe Herxheimer. Ihr seid doch ein christliches Dorf. Aber auch ohne dies: Denkt doch bitte an die Menschenwürde. Das sind Menschen wie Du und ich. Wer ohne Not, also ohne Asylanspruch kommt, wird nach amtlicher Prüfung doch zurück geschickt. Die Anderen haben aber schon in ihrer Heimat und auf dem Weg so viel mitgemacht, dass man eigentlich Mitleid haben müsste, statt die Menschen zu diskriminieren: Historisch wird man sich auch noch in Jahrhunderten erinnern und in den Geschichtsbüchern weltweit lesen können, wie mit den Menschen in Not umgegangen wird.

    • echter Herxheimer sagt:

      Ist doch echt zum KOTZEN in diesem Land wenn die einer was gegen die Flüchtlinge sagt wird er gleich als Nazi beschimpft.
      So kann das nicht weiter gehen liebe Politiker wer Wind sät wird Sturm ernten!

  28. auch Herxemer sagt:

    Warum kommen 800 meiner Meinung noch mehr Kulturbereicherer nach Herxheim? Weil ein Geldgeiler Geschäftsmann seine Immobilie weder komplett vermietet oder verkauft bekommt. Geht sogar noch Freiwillig nach Mainz und bietet seine Immobilie an. Armes Herxheim. Was machen die Flüchtlinge den ganzen Tag? Karten spielen? Das ich nicht lache. Spazieren gehen und sich genau umschauen wo sie gelandet sind trifft den Nagel schon mehr auf den Kopf. Integration? Wer das glaubt ist ein Träumer und Realitätsverweigerer. Ich bin kein Prophet,aber werden noch unseren „Spaß“ mit unseren neuen hoffentlich temporären Mitbürgern haben. Armes Herxheim.

  29. herxie sagt:

    Niemand in Herxheim hat was gegen Ausländer. Niemand hasst die Syrer oder Afghanen. Würde man im Technologiezentrum kleinere Wohngemeinschaften bilden und die 800 Leute auf 100 runterbrechen könnte das durchaus ne super Sache sein.
    800 Flüchtlinge sind jedoch einfach zu viel ! Problematisch ist das die Flüchtlinge sich gegenseitig abgrundtief hassen. Das ist wohl kulturell und natürlich Religiös bedingt, daran können wir nichts ändern. Dieser Hass ( und Hass ist das genau treffende Wort ) führt zu massiven Auseinandersetzungen welche die untereinander ausfechten. Wir sind nur Zaungast und können zuschauen wie da Täglich Polizeieinsätze gefahren werden.

    Des Weiteren sind die meisten Flüchtlinge einfach sozial gesehen 200 Jahre hinter uns. Das hört sich jetzt nach leeren Phrasen und Parolen an. NEIN es ist so ! Ich war dort, in Afghanistan und Pakistan…… ich habe gesehen wie die Leute leben, sich verhalten und miteinander umgehen. Ansich ist das nicht schlimm, in Afghanistan usw kommen die Leute super damit klar, aber hier treffen 2 Welten aufeinander !
    Die leute verstehen nicht, wieso etwas daran verwerflich sein soll mitten auf den Gehweg zu Scheissen. Es ist denen unbegreiflich wieso wir Deutschen da Empörung zeigen.

    ich bin kein Gutmensch, ich sehe mich als Realist. Das man den Flüchtlingen helfen muss ist klar aber nicht so ! Ich werde den Flüchtlingen in Herxheim sogut helfen wie es geht, Kleider spenden und sonst was aber eines steht fest: das wird ein Ghetto……das macht mir Angst

    Öffnet die Augen, Kulturelle vielfalt ist schwierig.

  30. CrAnK sagt:

    So! Muss des mol kommentiere was de änd oder anner härnverbrennte mähnt!!uf de couch hocke mim scholle in de hand und vollposte tv in hd sich nei zerre bis zur verdummung!und dann fräh weil de notstand bei uns ausgerufe ist!ihr denken echt ihr hab de durchblick weil die aachedeckel uf halwer achte stehen und des geglabt wärd was die schwaddeln! mit gewalt gege die arme leid die soviel schlimmes hinner sich hän!sag jo selbsch das des schlimm is!nur was issen mit dene tausende vergewaldichunge? sexuelle iwergiff? Gewaltverbreche in zich verschiedene dinger!!nix is!!kän ton defu!känner soll was defu erfahre!!die hüter des rechts missen ihr lapp halte und mehrfach täter hän sonder rechte! bleiwen strof frei und wern dann äfach in ä anneri unerkunft gschdegt!fall erledicht weiter gehts!! Sooo net !!! bei euch is er weg un zu uns kommt der dann so uff die art!! Wenn ihr eich mol zuhere deden was fa en scheisse ihr fun eich gewen!!eiern schädel ist doch echt nimmi in de lach was ach nur a nähernd gscheides iwer die lippe zu bringe!ich versteh viele leit ihr angsch um ihr kinner oder um sich selwer!was ach absolut berechtigt is! ich hab ach angsch!zwar net um mich selwer awer um mei familie!guggen eich richdiche nochrichte a! dann kummen na schnell uff en annere trichda das do nix gutes dra is an dem ganze! Debei mähn ich kän fetze babbier oder rotzsender im glotzkaschde! Lieche ohne ende und net des was wirklich los is!mir ist klar dases familie aussem krieggebiet gibt und ach annere denne es scheisse geht.alles kä thema das ma helfen!moin verstand sieht des! nur komisch ewe sin 80 % männer!! Wo sin dann die kinner mit fra??unser ach so liewi führung egal ob uff bundes oder landes ewene unerstützen des a noch ordentlich!da so ises und gut is!scheiss druff was des volk denkt!jeglichi ach so klanie bemerkung degege gibts was mit de n….keule uff die backe!!nur sag ich des was so ist! weil des was die in berlin treiwen net richdich is!! sondern des ist landesverrat! volksverrat! ihren handlanger blüt das gleiche!!und ihren eid den sie schworen aber sagt das sie unheil vom deutschen volk abwenden müssen!!tja viel wissen ach net dases wahlrecht seid 1959 bei uns ungültig ist!awer guggen mo selwer nooch!

  31. B. Werling sagt:

    DIE RHEINPFALZ von heute morgen, Leserbriefseite Landau/SÜW:

    K E I N Leserbrief aus Herxheim. Zur aktuellen Situation hätte ich den Herxheimern mehr Meinungsstärke – so oder so – zugetrauth (sic). Satt dessen eine Randnotiz, dass sich der Sportverein auf ein paar Fußballfans aus Syrien einstellen soll. Na, dann ist ja alles gut.

  32. Hexe sagt:

    Soviel Naivität, wie die selbsternannten Gutmenschen und Sozialromantiker hier an den Tag legen macht mir echt Angst.
    Fakt ist, dass z.Zt. Hunderttausende Flüchtlinge gesetzeswidrig nach Deutschland einreisen; ich erinnere an das Dublin-Abkommen. Die Politik toleriert dieses Szenario, was einfach unfassbar ist.
    Andere EU-Länder wehren sich mit allen möglichen Mitteln dagegen, dass ihre Gemeinwesen ausgehöhlt und überlastet werden:
    Ungarn mit Zäunen, ehem. Ostblockstaaten wie Polen, Tschechien, Slowakei usw. nehmen nur marginal Flüchtlinge auf, viele andere Länder setzen die Flüchtlinge in Busse und Bahnen und karren sie an die Grenze von Deutschland, wohin sowieso die Mehrheit der Flüchtlinge will, seit unsere Kanzlerin fatalerweise offene Türen signalisiert hat.
    Geltendes Recht wird auf EU-Ebene und national (Einreisegesetze) permanent gebrochen.

    Und Deutschland reagiert nicht. Appelliert wird an Menschlichkeit, die Not der Flüchtlinge in den Fokus gerückt und mit der Nazikeule die skeptischen Bürger in die rechte Ecke gedrängt.

    Die Integration sovieler Personen aus völlig anderen Kultur- und Religionskreisen kann nicht funktionieren, die gesellschaftlichen Auswirkungen werden völlig ausgeblendet, die Politik auf allen Ebenen flüchtet sich ob Ihrer Hilflosigkeit in gutmenschelnden Aktionismus.

    Das Spiel „Reise nach Jerusalem“ nach dem Prinzip „den letzten beissen die Hunde“ werden die Flüchtlinge nach Deutschland durchgewunken, nach Schlüsseln auf Länder und Kommunen geschickt und vor Ort sollen dann die Probleme irgendwie gelöst werden.

    Und dort geht man -wie hier im Fall Herxheim- mit vorauseilendem Gehorsam ans Werk und lässt sich ohne jeglichen Widerstand einfach instrumentalisieren und träumt davon, ein leuchtend Beispiel für ganz Deutschland in Sachen Integration zu werden.

    Das funktioniert nicht.

    Die schweigende Mehrheit, die bürgerliche Mitte erodiert, rechte Gruppierungen werden erstarken.
    Und das alles nur, weil man sich nicht traut geltendes Recht rigoros anzuwenden.

    Mich erschüttert, wie weit verbreitet diese Realitätsferne bei vielen Menschen ist.

  33. Hexe sagt:

    Es geht schon los…..
    Heute in der „Rheinpfalz“ wird schon die Zahl von 1000 Flüchtlingen für das Erstaufnahmelager im Technologiezentrum Herxheim lanciert…

  34. Obdachloser sagt:

    Ich bin obdachlos mich nervt es das mir nichts angeboten wird

  35. Bernd Maier sagt:

    Falls sich irgendjemand fragt, warum die Krankenkassenbeiträge steigen, dann rechnet Euch mal die Kosten für die medizinische Betreuung der illegalen Einwanderer aus!
    PS: Die Kosten für die 1-2 % Menschen, die zu recht die Bezeichnung Flüchtling tragen, wären kein Problem und würden uns weder kulturell noch finanziell überfordern.

  36. Gerdi Becker sagt:

    Zur Informaiton:
    Das Gründen einer Bürgerwehr ist erlaubt und bedarf keiner Genehmigung.
    Für sie gelten die sog. Jedermann-Rechte.
    Organisiert Euch, lauft Streife, bildet Gruppen, um Eure Kinder abzuholen und sicher nach Hause zu brigen, verhaltet Euch anständig (!!) –> sofort Polizei rufen, auch wenn diese nicht kommen (dürfen), weil sie ja die illegalen Einwanderer (seltenst Flüchtliche) beschützen müssen (wer schützt UNS?). Nicht Rambo spielen.
    In Kölner Stadtteilen wird das seit langer Zeit erfolgreich praktikziert: 2 bis 4 Leute bilden eine Gruppe, Handy und Hund dabei.

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin