Sonntag, 17. Dezember 2017

Bürgermeisterkandidat Dr. Dennis Nitsche veröffentlicht Beitrag zur Zukunft der Stadt Wörth in Fachblatt

5. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Dr. Dennis Nitsche, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands Wörth und Bürgermeisterkandidat.

Wörth – Die besonderen Herausforderungen für die Zukunft der Stadt Wörth sind das Thema in einem Aufsatz, den Dr. Dennis Nitsche, Stadtrat und Bewerber um das Amt des Bürgermeisters in Wörth, für eine Fachzeitschrift verfasst hat.

Darin befasst er sich insbesondere mit der Frage, wie der Zusammenhalt in der Stadt und die positive Weiterentwicklung in allen Teilorten in der Zukunft gesichert werden können. Nitsche geht dabei auf die besondere Verantwortung ein, die er im Amt des Bürgermeisters sieht – und der er sich gerne stellen möchte.

Zudem schlägt er einige konkrete Maßnahmen vor, unter anderem Stärkung der Ortsvorsteher und Ortsbeiräte durch Zuteilung von mehr Verantwortung und Entscheidungsmöglichkeiten, den Ausbau des Serviceangebots der Verwaltung in den Ortsteilen, die regelmäßige Durchführung von Bürgerversammlungen sowie die Abhaltung von Stadtratssitzungen und die regelmäßige Präsenz des Bürgermeisters in den Ortsteilen.

Nitsche begründet seine Motivation zur Erarbeitung des Textes so: „Mir ist es wichtig, die Herausforderungen im Amt des Bürgermeisters, wie ich sie sehe, klipp und klar zu benennen. Der Aufsatz ist ein erster kleiner Schritt dazu.“

Daneben sieht Nitsche noch weitere Themen, die für die Stadt Wörth große Bedeutung haben. In seinem Wahlprogramm, das er im Herbst vorstellen wird, wird Nitsche zu weiteren Bereichen Position beziehen. Zudem will Nitsche die Bürger mit seinem Text zur Diskussion einladen. „Ich möchte klar sagen, wofür ich stehe“, so Nitsche, „die Bürger haben ein Recht darauf zu erfahren, welche Zukunftsperspektiven ein Bürgermeisterkandidat für ihre Kommune sieht und wie er die Bürger in die Gestaltung der Stadt einbeziehen will.“

Der Aufsatz stößt auf große Anerkennung: „Unsere Entscheidung, Dennis Nitsche als Kandidaten für das Bürgermeisteramt vorzuschlagen, ist genau richtig“, meint der Vorsitzende der SPD Fraktion im Stadtrat, Joachim Paul. „Dennis Nitsche beweist mit seinem Beitrag, dass er ernsthaft, verantwortungsbewusst und mit klaren Vorstellungen über die Zukunft unserer Stadt nachdenkt. Genau so einen Bürgermeister brauchen wir“, so Paul.

Dass  Nitsche in seinem Aufsatz aufzeigt, wie er Bestehendes ausbauen will und durch frischen Wind die Stadt weiterentwickeln will, freut auch Jürgen Nelson, den Vorsitzenden der SPD Maximiliansau. „Eine klare und treffende Beschreibung der Situation in Wörth ist die Grundlage für die Gestaltung der Zukunft der Stadt“, so Nelson. „Ein Bürgermeister muss klar voran gehen und die Bürgerinnen und Bürger, die städtischen Gremien und die Verwaltung einbinden. Dennis Nitsche zeigt mit seinem Beitrag eindrucksvoll, dass er dafür die erforderlichen Kompetenzen mitbringt.“

Der vollständige Aufsatz ist auf der Internetseite der SPD unter www.spd-woerth-rhein.de nachlesbar, zudem auch im wissenschaftlichen Journal of New Frontiers in Spatial Concepts der Karlsruher Universität, des KIT unter http://ejournal.uvka.de/spatialconcepts/archives/1921. Über Anregungen und Kommentare freut sich der Autor – am liebsten im direkten persönlichen Gespräch oder aber telefonisch (015206503674) oder über E-Mail (dennis.nitsche@web.de).

Dem Aufsatz auf Deutsch ist eine kurze englischsprachige Zusammenfassung vorangestellt.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin