Sonntag, 18. November 2018

Zum Tode Peter Leiners: Landauer Stadtspitze: „Er war eine herausragende und inspirierende Persönlichkeit“

25. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau, Leute-Regional, Regional

Peter Leiner war ein hervorragender Musiker und eine hoch angesehene Persönlichkeit in der ganzen Region.
Foto: red

Landau. Mit tiefer Betroffenheit haben Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron und Beigeordneter Rudi Klemm auf die Nachricht vom Tod des langjährigen Stadtratsmitglieds und Kulturschaffenden Prof. Peter Leiner reagiert.

„Peter Leiner war eine herausragende und inspirierende Persönlichkeit, die unsere Stadt nachhaltig geprägt hat. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie“.

Die Stadtspitze würdigt Werk und Wirken Prof. Leiners, der in vielfältiger Weise das gesellschaftliche Leben in seiner Heimatstadt Landau bereichert habe.

„Wir durften Prof. Leiner als engagiertes Ratsmitglied und nimmermüden und hochgeschätzten Kulturmotor in unserer Stadt erleben, sei es als Mitorganisator der Musikalischen Goetheparkplaudereien, als Initiator der Landauer Landesjugendorchester-Konzerte, als treibende Kraft des Rennquintetts und nicht zuletzt als hervorragenden und begeisternden Musiker.

Die Leidenschaft und Hingabe, mit denen er seine Herzensprojekte verwirklicht hat, werden fehlen. Der viel zu frühe Tod Prof. Leiners hinterlässt eine große Lücke in der Stadt Landau und weit darüber hinaus.“

Prof. Peter Leiner wurde 1962 in Landau geboren. Von 1984 bis 1991 studierte er Orchestermusik und Musikerziehung an der Musikschule Mannheim. Von 1986 bis 2007 gehörte er als Trompeter dem Rundfunkorchester des SWR an.

Ab 2007 war er Solotrompeter der Deutschen Radiophilharmonie. Seit 1993 lehrte er als Dozent an der Musikhochschule Saarbrücken, wo er 1997 zum Professor berufen wurde. 1987 gehörte Prof. Leiner zu den Gründungsmitgliedern des Blechbläserensembles „Das Rennquintett“.

Er war lange Jahre Teil des Organisationsteams der Musikalischen Goetheparkplaudereien der Stadt Landau.

Regelmäßig trat er dabei auch als Moderator in Erscheinung. Sehr beliebt waren die Weihnachtskonzerte des Rennquintetts, die Leiner sowohl als Musiker als auch als Confrencier begleitete.

2013 wurde Prof. Leiner mit der Peter-Cornelius-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz für langjährige Verdienste um die Musikpflege ausgezeichnet. Er starb nach schwerer Krankheit am Mittwoch, 24. Oktober. (desa/ld)

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin