Donnerstag, 02. April 2020

„Wir sprengen das Jobcenter in die Luft“: Drohung zieht Großeinsatz der Polizei nach sich

11. Januar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Ludwigshafen
Foto: www.pfalz-express.de

Foto: www.pfalz-express.de

Ludwigshafen. Bei der Polizei gingen am Morgen des 11. Januar gegen 8.19 Uhr und 8.46 Uhr zwei Anrufe einer unbekannten Frau ein. In dem Telefonat wurde mitgeteilt, dass man das Arbeitsamt sowie das Jobcenter in die Luft sprengen möchte.

Die Drohung hatte einen Großeinsatz der Polizei zur Folge.
Beide Objekte in der Berliner Straße und in der Kaiser-Wilhelm-Straße wurden geräumt und mit fünf Sprengstoffspürhunden nach Sprengstoff abgesucht. Davon betroffen waren ca. 500 Bedienstete und der Publikumsverkehr.

Nachtrag

Nachdem gegen 15 Uhr die Durchsuchungsaktion beendet waren, konnte Entwarnung gegeben werden. Es wurden nichts Verdächtiges gefunden.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wurde gegen Unbekannt eingeleitet. (pol-lu)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin