Montag, 06. Dezember 2021

Wie sieht die Zukunft aus in Germersheim? Bevölkerungsstudie soll Weg weisen

2. April 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

 

Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile will schon frühzeitig richtige Wege für die Stadt einschlagen.
Foto: red

Germersheim – Eine Studie soll Aufschluss geben, wie welche Schwerpunkte die Stadt Germersheim in den kommenden Jahrzehnten setzen soll.

In der Hauptausschuss-Sitzung am 31. März stellte Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile das Konzept zu einer umfangreichen, zukunftsorientierten Studie zur Bevölkerungsentwicklung vor.

Das Konzept entstand in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Fachbereich der Universität Mainz  und soll Fragen beantworten und Lösungsansätze für die kommenden Herausforderungen bieten.

Insbesondere die Handlungsfelder Integration und demographische Bevölkerungsentwicklung werden künftig einen besonderen Stellenwert einnehmen. Vor diesem Hintergrund gelte es gerade auf diesen Gebieten für Germersheim wirksame Handlungsstrategien als Entscheidungsgrundlagen und -hilfen für alle Beteiligten zu entwickeln, hieß es von Seiten der Verwaltung.

Die Universität ist der Auffassung, dass eine Bevölkerungsstudie neue Zahlen, Lösungsansätze und Antworten auf verschiedene Fragen für die Stadt liefern könnte und hat ihre Unterstützung zum Projekt zugesagt.

Nicht nur die kulturelle Vielfalt, sondern auch die Altersentwicklung der Gesellschaft soll hier Berücksichtigung finden. So gilt es beispielsweise zu erforschen, wie sich die Bevölkerung insgesamt weiter entwickeln wird. Heute gibt es noch recht viele Kinder in der Stadt. Ihnen steht aber schon heute eine relativ große Gruppe über 70-jähriger Bürger gegenüber.

 „In diesem Zusammenhang muss auch die Tatsache berücksichtigt werden, dass u.a. durch die Universität zwar statistisch gesehen relativ viele junge Frauen zwischen 18 und 25 Jahren hier leben, jedoch nur relativ wenige davon hier bleiben und ihre Kinder hier großziehen werden,“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Die Studie sei wichtig für die zukünftige Planung von sozialen Einrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheimen, aber auch für das friedliche Zusammenleben aller in Germersheim lebenden Menschen, so Schaile.  „Wir brauchen konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen.“

Fraktionsübergreifend wurde im Hauptausschuss der Vorschlag unterstützt und eine positive Empfehlung zur Entscheidung an den Stadtrat weitergeleitet.

 „Ich sehe das als einmalige und gute Chance für Germersheim“, sagte Schaile, „schließlich ist unsere Stadt bunt, vielfältig und voller Lebensfreude und soll sich das auch für die Zukunft bewahren.“ (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin