Samstag, 19. Oktober 2019

Weltraumteleskop entdeckt erdgroßen Planeten in bewohnbarer Zone

18. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional, Wissenschaft

Kepler-186f weist Bedingungen wie auf der Erde auf.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Eine internationale Forschergruppe hat mit Hilfe des Weltraumteleskops „Kepler“ offenbar einen erdgroßen Planeten in einer bewohnbaren Zone entdeckt.

Der Planet befinde sich in einer Entfernung von seinem Zentralgestirn, in der – sollte eine erdähnliche Atmosphäre vorhanden sein – Wasser in flüssiger Form vorkommen könnte, so die Forscher in der neuen Ausgabe des US-Fachmagazins „Science“. Flüssiges Wasser gilt als Voraussetzung für Leben, wie es auf der Erde vorkommt.

Der Planet „Kepler-186f“ sei einer von fünf erdgroßen Planeten, die um ein gemeinsames Zentralgestirn kreisen. „Kepler-186f“ sei dabei der einzige, der sich in der so genannten „habitablen Zone“ befinde. „Kepler“ ist ein Weltraumteleskop der US-Raumfahrtbehörde NASA, das im März 2009 gestartet wurde, um nach so genannten Exoplaneten zu suchen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin