Sonntag, 22. Mai 2022

Unfall im Marienring: „Hoch die Gläser – Wochenende?“

18. März 2017 | Kategorie: Landau
Foto: pol landau

Foto: pol landau

Landau. „Hoch die Hände, Wochenende“ oder eher „Hoch die Gläser“ sei wohl das Motto einer 31-jährigen Peugeot-Fahrerin aus Landau  gewesen, meint die Polizei.

Die Frau hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag im Marienring in Landau einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ca. 30.000 Euro verursacht, als sie vom Ostring in den Marienring abbiegen wollte und dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Sie überfuhr eine Verkehrsinsel und krachte in zwei geparkte Fahrzeuge. Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch feststellen, ein Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 2,8 Promille.

Der 31-jährigen Fahrerin wurde der Führerschein entzogen und sie wurde strafrechtlich beanzeigt. Glücklicherweise blieb sie bei dem Verkehrsunfall unverletzt. (pol landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Unfall im Marienring: „Hoch die Gläser – Wochenende?“"

  1. Andreas sagt:

    Ich finde diese Verniedlichung (= „Lustiges Motto“) unmöglich. Ernsthafte Delikte erscheinen dadurch als Kavaliersdelikte mit entsprechender Wirkung

    Die Formulierung stammt aus der offiziellen Polizeimeldung, kommt also nicht von pfalzexpress. Vielleicht sollte die Polizei die Wirkung solcher „lustigen“ Formulierungen mal überdenken.

    Persönlich finde ich die Regelung in Norwegen sehr gut.
    Dort werden Alkoholsünder mit vollem Namen in der Tageszeitung genannt.
    Das ist zwar sicherlich ein Pranger, aber sehr wirkungsvoll.