Montag, 23. September 2019

Stichwahl in Edenkoben: SPD unterstützt FWG-Kandidat

7. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kommunalwahl 2019, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional

Edenkoben. Wie werden die Bürger in der Stichwahl entscheiden?
Foto: Emanuel Döringer

Edenkoben. Bürgermeister-Stichwahl in Edenkoben zwischen dem amtierenden Bürgermeister Ludwig Lintz (CDU) und Daniel Poth (FWG): Nachdem SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin Birthe Kunze-Bergs aus dem Rennen ausgeschieden war, hat sich nun die SPD klar positioniert und gibt eine eindeutige Wahlempfehlung.

Die SPD Edenkoben will Daniel Poth unterstützen, da „weiterer Stillstand in Edenkoben verhindert werden muss“, wie sie in einer offiziellen Presseerklärung mitteilt.
Mit der FWG habe die SPD Fraktion im vergangenen Jahr „konstruktive, sachorientierte Lösungen“ entwickeln können.

Sie erwarte, dass dieser Weg mit Daniel Poth als Bürgermeister positiv fortgesetzt werde. „Der Kandidat der CDU hat Edenkoben im vergangenen Jahr nicht vorangebracht.
Ludwig Lintz hat es versäumt, dringend erforderliche Beschlüsse herbeizuführen. Er hat ferner, entgegen einem Beschluss des Stadtrates, nicht über die Nord-Süd Entlastung abstimmen
lassen. Er wollte noch die betroffenen Bürger anhören. Darauf warten die Bürger schon seit mehr als einem halben Jahr vergeblich“, so der SPD-Vorwurf.

Bei anderen Projekten sei ohne Beteiligung der zuständigen Ausschüsse, Beigeordneten oder Ratsmitglieder agiert worden. Die SPD wünsche für Edenkoben demokratische, sozial gerechte und transparente Entscheidungen.

„Aus diesem Grund unterstützt die SPD Edenkoben die Kandidatur von Daniel Poth“, so der SPD-Ortsverein. Durch seine berufliche Tätigkeit bringe dieser Verwaltungserfahrung mit. Mit ihm werde es kein „weiter so im Dornröschenschlaf “geben.

Die SPD-Fraktion wolle mit Poth gemeinsam innovative Ideen für ein neues Verkehrskonzept, Verbesserung der Lebensqualität für junge Menschen wie auch für Familien und
Senioren, eine nachhaltige Stadtentwicklung, sowie Weiterentwicklung des Tourismus und Pflege von Weinbau und Natur umsetzen. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin