Mittwoch, 19. Juni 2019

Kommunalwahl 2019: In Edenkoben wird der/die Stadtbürgermeister/in gewählt

19. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kommunalwahl 2019, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

Die Kommunalwahlen nähern sich mit großen Schritten.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Edenkoben– Zu den Kommunalwahlen am 26. Mai stellt der Pfalz-Express Kandidaten für das Bürgermeisteramt vor. Mit der Überschrift „Kommunalwahl 2019 – Pfalz-Express fragt – Bürgermeisterkandidaten antworten“ haben wir den Kandidaten dieselben sechs Fragen gestellt. Sie sollen einen kleinen Überblick über die politischen Absichten der jeweiligen Bewerber geben.

Für die Stadt Edenkoben bewerben sich drei Kandidaten um das Amt des Stadtbürgermeisters: Birthe Kunze-Bergs (SPD), Ludwig Lintz (CDU) und Daniel Poth (FWG) (in alphabetischer Reihenfolge).

Birthe Kunze-Bergs

Birthe Kunze-Bergs.
Foto: privat

SPD, 58 Jahre, Berufsbetreuerin, verheiratet

1) Warum möchten Sie Bürgermeisterin werden, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Die Südpfalz habe ich mir zur neuen Heimat gewählt, daher möchte ich, dass Edenkoben eine Stadt bleibt, in der Menschen aller Altersgruppen gut leben können. Hier gibt es noch Verbesserungspotential, dass ich ausschöpfen will. Außerdem wird es nach 1250 Jahren mal Zeit für eine Frau an der Spitze.

2) Beschreiben Sie einem Fremden Ihre Gemeinde mit maximal zwei Sätzen…

Edenkoben liegt wunderschön inmitten des Rebenmeers der Südpfalz. Überragt vom Pfälzerwald mit der Villa Ludwigshöhe und in Sichtweite des Hambacher Schlosses ist Edenkoben trotz dieses kulturellen Erbes auch eine Stadt mit moderner Industrie und allen Schulformen, eine Stadt in der es sich gut leben und Urlaub machen lässt.

3) Wenn ich Bürgermeisterin bin, werde ich als erstes…?

Als erstes werde ich den neuen Stadtrat konstituieren, denn die Stadtbürgermeisterin trägt Verantwortung für alle Bürger und steht dem Team aus allen gewählten Fraktionen vor. Mit diesem Stadtratsteam würde ich dann als erstes den Standort der neuen Kita festlegen und den Bau auf den Weg bringen.

4. Die nächsten drei Projekte sind:

• Anbindung der Schulen über eine Buszufahrt von der Luitpoldstraße aus, um die Innenstadt vom Schulbusverkehr zu entlasten.
• Entscheidung über eine Nord-Süd Entlastung
• Schaffung von neuen städtischen Sozialwohnungen

5) Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Gemeinde finanziell weiter voranbringen?

Zur finanziellen Konsolidierung der Stadt Edenkoben gehört Haushaltsdisziplin. Luxusprojekte wie die Tartanbahn für 900.000,– € oder die von der CDU geforderte Umgestaltung des Ludwigsplatzes für mehrere Millionen kann ich nicht befürworten, solange dies zu noch höherer Verschuldung der Stadt führt.

6) Worin liegt Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?

Meine Stärke liegt in einem unabhängigen Geist der mich für Ideen und Konzepte öffnet, egal von welchem politischen Hintergrund sie kommen und eine gewisse praktisch pragmatische Art, die auf machbare Lösungen hinstrebt. Meine Größte Schwäche ist die Ungeduld.

Ludwig Lintz

Ludwig Lintz.
Foto: Pfalz-Express

CDU, 56, Datenverarbeitungskaufmann, geschieden

1) Warum möchten Sie Bürgermeister bleiben, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Ich bin seit einem Jahr Bürgermeister unserer schönen Stadt Edenkoben.  Mir macht die Arbeit als Bürgermeister von Edenkoben sehr viel Freude und es es ehrt mich, dass ich das sein darf.  Ich hätte mir etwas mehr Zeit gewünscht, um mich bis zur nächsten Wahl optimal einzuarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn ich auch in der nächsten Periode der Stadtbürgermeister Edenkobens sein darf.

2) Beschreiben Sie einem Fremden Ihre Gemeinde mit maximal zwei Sätzen…

Unsere Stadt und Umgebung hat viele wunderbare Plätze, wo Menschen sich erholen und Kraft schöpfen können. Die Edenkobener sind sehr offen, aufgeschlossen und Kontaktfreudig, typische Pfälzer halt.
Edenkoben, ist ein Platz zum Wohlfühlen. Der der Edenoben noch nicht kennt, muss es unbedingt kennenlernen.. Gerade im Jubläumsjahr, in
dem unser Edenkoben 1250 Jahre alt wird

 3) Wenn ich Bürgermeister bin, werde ich als erstes…?

Da ich dann für fünf Jahre gewählt bin, möchte ich dran gehen, die Weiterentwicklung voranzutreiben.
In der praktischen Arbeit steht für Owergässer Winzerkerwe und die Jubiläumwoche 1250 Jahre Edenkoben an.
 
4) Die nächsten drei Projekte sind…?

Parksituation
Neue Kindertagesstätte
Stadion und Schul-und Vereinsportanlage mit Tartanbahn und Funktionsgebäude

5) Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Gemeinde finanziell weiter voranbringen?

Die Aufgaben einer Kommune wie Edenkoben sind sehr vielfältig. Das Sparen wollen und müssen ist einfacher formuliert wie umgesetzt.
Eine evtl Erweiterung des Industriegebietes mit Ansiedlung neues Betriebe und Arbeitsplätze.

6) Worin liegt Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?

Zuhören und Menschen zusammen bringen. Meine Schwäche: Ich glaube an das Gute im Menschen, da bleiben Enttäuschungen nicht aus.

Daniel Poth

FWG, 32 Jahre, Beamter

Keine Rückmeldung des Kandidaten

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin