Freitag, 22. November 2019

Sparkasse Rhein-Haardt unterstützt Digitalisierung der Schulen mit 285.000 Euro: Übergabe von 20 Tablets an die Grundschule Bockenheim

24. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Wirtschaft in der Region

Digitales Lernen ist jetzt auch in der Grundschule in Bockenheim möglich.
Foto: sparkasse rhein-haardt

Bockenheim. Zur Digitalisierung 2.0 trägt die Sparkasse Rhein-Haardt in ihrem Geschäftsgebiet bei. Die Sparkasse Rhein-Haardt investiert richtungsweisend in die digitale Zukunft der Schulen.

Mit insgesamt 285 000 Euro für digitale Lerninfrastruktur leistet die Sparkasse Rhein-Haardt in 2018 sowie 2019 ihren eigenen Beitrag zum bundesweiten Digitalisierungspakt für Schulen in ihrem Geschäftsgebiet.

Je 3.000 Euro gehen an alle Grundschulen des Landkreises Bad Dürkheim und den Städten Frankenthal und Neustadt – insgesamt 171.000 Euro. Je 6.000 Euro erhalten alle weiterführenden Schulen – insgesamt 114.000 Euro. Mit Smart-Boards für ca. 273.000 Euro von der Sparkasse Rhein-Haardt konnte bereits 2011/2012 in die digitale Zukunft der Schüler investiert werden.

„Gemeinschaft heißt, füreinander da zu sein. Deshalb fördern wir hier in der Region wo unsere Kinder zur Schule gehen, unsere Kunden leben und arbeiten“, betonte Andreas Ott, Vorstandvorsitzender der Sparkasse, bei der offiziellen, exemplarischen Übergabe der 20 Tablets an die Grundschule Bockenheim, die eine Vorreiterrolle in Sachen moderne Medien einnimmt.

„Es ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler im Umgang mit digitalen Medien frühzeitig an den Schulen dazu befähigt werden, denn die digitale Vernetzung im späteren Berufsleben nimmt immer mehr zu“.

Die Grundschule Bockenheim ist Modellschule für das digitale Lernen bereits ab der 1. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler im souveränen Umgang mit Medien fit zu machen wird an der Grundschule Bockenheim schon seit Jahren erfolgreich praktiziert. „Seit 12 Jahren wird auch digital unterrichtet“, erläutert die Schulleiterin Gertraud Kirstein. „Dank der Spende und des Engagements des Schulförderkreises konnten genügend Tablets angeschafft werden, sodass nun jeder der sieben Lehrkräfte und allen 110 Kindern ein solches Gerät zur Verfügung steht.“

Schüler der Klasse 4 a und 4 b der Grundschule Bockenheim zeigten bei der Übergabe Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und Andreas Ott, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten des Tablets im Unterricht auf.

So wurden Matheaufgaben aus dem Internet gelöst, eine Fotoserie über eine Geschichte mit Legofiguren erstellt, die Wikinger erforscht, ein Geschichtstest gelöst u. v. m. Sie verdeutlichten, wie durch mediale Lerninhalte und Methoden die Unterrichtsqualität und die Motivation der Lerngruppe gesteigert werden kann.

Sparkassendirektor Andreas Ott (l.) und Landrat Ihlenfeld freuen sich mit den Schülern über das neue digitale Lernangebot.
Foto: sparkasse rhein-haardt

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin