Dienstag, 18. Juni 2019

Sparkasse Rhein-Haardt unterstützt Digitalisierung der Schulen mit 285.000 Euro: Übergabe von drei Beamern an die Grundschule Ostschule in Neustadt

27. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Wirtschaft in der Region

Georg Lixenfeld, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rhein-Haardt, Schulleiterin Karin Hochlechner, Oberbürgermeister Marc Weigel, Konrektorin Margit Kaltner sowie Klassenlehrer Christian Franz mit den Schülern der Klasse 1 c.
Foto: sparkasse rhein-haardt

Neustadt. Noch bevor die Gelder aus dem Digitalisierungspakt des Bundes an die Schulen fließen, unterstützt die Sparkasse Rhein-Haardt die Grund- und weiterführenden Schulen vor Ort. Das regionale Institut investiert richtungsweisend in die digitale Zukunft der  Schüler an den Schulen in den Städten Neustadt an der Weinstraße, Frankenthal sowie im Landkreis Bad Dürkheim.

Mit 285.000 Euro für digitale Lerninfrastruktur leistet die Sparkasse Rhein-Haardt in 2018 sowie 2019 ihren eigenen Beitrag zum bundesweiten Digitalisierungspakt für Schulen in ihrem Geschäftsgebiet.

Je 3.000 Euro gehen an alle Grundschulen in den Städten Neustadt an der Weinstraße, Frankenthal sowie im Landkreis Bad Dürkheim – insgesamt 171.000 Euro. Je 6.000 Euro erhalten alle weiterführenden Schulen – insgesamt 114.000 Euro. Bereits 2011/2012 konnte mit ca. 273.000 Euro der Sparkasse Rhein-Haardt mit Smart-Boards in die digitale Zukunft der Schüler investiert werden.

Ostschule in Neustadt

Stellvertretend für alle Grundschulen übergab Georg Lixenfeld, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rhein-Haardt, im Beisein des Neustadter Oberbürgermeisters Marc Weigel sowie Schulleiterin Karin Hochlechner, der stellvertretenden Rektorin Margit Kaltner sowie Klassenlehrer Christian Franz, die 3.000 Euro Spende.

Nicole Monzel, Vorsitzende des Förderkreises der Grundschule Ostschule freute sich, diese entgegenzunehmen. Lixenfeld hob hervor, dass alleine an Neustadter Grund- und weiterführende Schulen 63.000 Euro an Spenden zur Digitalisierung gingen.

„In die Grundschüler als zukünftigen Nachwuchs zu investieren, sei die beste Rendite“ so Georg Lixenfeld, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rhein-Haardt. Er freue sich, dass mit der Unterstützung der Sparkasse in drei Beamer investiert werden konnte, die den medialen Unterricht bereichern.

Die Grundschule Ostschule in Neustadt, die diesjährig am Landesprogramm „Medienkompetenz-macht-Schule“ teilnimmt, hat in den letzten Jahren auf die Entwicklungen im Bereich der Kommunikationstechnologie reagiert und die Digitalisierung des Unterrichts vorangetrieben, so Schulleiterin Karin Hochlechner.

Zwei bis drei Laptops pro Klasse sowie 15 i-Pads stehen den Schülerinnen und Schülern im Unterricht zur Verfügung. Klassenlehrer Christian Franz zeigte mit den Schülern der Klasse 1 c anschaulich auf, wie die iPads sowie die inzwischen in acht Sälen zur Verfügung stehenden Smartboards didaktisch in den Unterrichtsablauf integriert werden. „Die Kinder sollen einerseits lernen, die Medien angemessen zu nutzen, andererseits sollen sie dazu befähigt werden, die Chancen und Risiken der Mediennutzung kritisch zu reflektieren“, so Franz.

Oberbürgermeister Marc Weigel dankte in seiner Funktion als Schulträger und stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbands der Sparkasse, die ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkomme und die erwirtschafteten Gelder in der Region Sinn stiftend einsetze. „Für die Ostschule, als größte Grundschule in Neustadt mit über 300 Schülern, sei diese Investition wichtig, so der Neustadter Stadtchef.

Schüler der Klasse 1 c der Ostschule zeigten bei der Übergabe Oberbürgermeister Marc Weigel und Georg Lixenfeld, Vorstandsmitglied der Sparkasse, die Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Unterrichts auf. Die Schüler ordneten auf einem Smartboard verschiedene Wörter – durch antippen und verschieben – den korrekten Wortarten und Wortfamilien zu. Auch mit einer Übung auf den iPads zeigten die Kinder, wie begeistert sie vom Einsatz digitaler Lernmedien im Unterricht sind. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin