Samstag, 16. November 2019

4 054 Sportabzeichen bei Schulen und Vereinen gewertet: Sparkasse Rhein-Haardt übergibt 11.300 Euro an Förderung für erworbene Sportabzeichen

21. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Sport Regional, Wirtschaft in der Region

Preisverleihung Sparkassen Sportabzeichen-Wettbewerb: Die Sparkasse Rhein-Haardt ehrte Schulen und Vereine des Geschäftsgebiets.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bad Dürkheim – Zahlreiche Schulen und Vereine im Landkreis Bad Dürkheim sowie den Städten Neustadt und Frankenthal wurden anlässlich des Sparkassen Sportabzeichen-Wettbewerbs 2017 bei einer Preisverleihung durch die Sparkasse Rhein-Haardt geehrt.

Erneut nach 2016 rief die Sparkasse Rhein-Haardt 2017 den regionalen Wettbewerb aus, bei dem insgesamt 1 889 Sportabzeichen bei Schulen und 2 165 bei Vereinen im Landkreis Bad Dürkheim sowie in den Städten Neustadt und Frankenthal gewertet wurden.

Die Wettbewerbskriterien erfüllt, wer als Schule oder Verein die meisten Sportabzeichen im Verhältnis zur Schüler- bzw. Mitgliederanzahl absolviert hat.

Die Sparkasse Rhein-Haardt prämierte am Montag in Bad Dürkheim die Leistungen der insgesamt sieben besten Schulen und sieben erfolgreichsten Sportvereine. Zusätzlich wurde unter allen weiteren Schulen und Vereinen, die das Sportabzeichen ablegten, jeweils ein Sonderpreis verlost.

Andreas Ott und Elke Rottmüller freuten sich über die rege Beteiligung von Schulen und Vereinen am Wettbewerb.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Andreas Ott, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Haardt, prämierte im Beisein der Präsidentin des Sportbundes Pfalz, Elke Rottmüller und den Sportabzeichenbeauftragten des Landkreises Bad Dürkheim sowie den Städten Neustadt und Frankenthal, die Vertreter der Schulen und Vereine. Er überreichte symbolisch eine Gesamtspende in Höhe von 11.300 Euro.

Andreas Ott hob hervor, dass mit der Sportabzeichen-Aktion der Sparkasse Rhein-Haardt die Schulen und Vereine zusätzliche Motivation erfahren sollten, die Schüler und Vereinsmitglieder zum Ablegen des Sportabzeichens anzuspornen.

„Es ist ein großes Anliegen für uns als regionale Sparkasse, schulische, sportliche und gesellschaftliche Belange zu fördern und den Breiten- und Nachwuchssport zu unterstützen“, so Andreas Ott. „Sport fördern heißt Standorte lebenswert zu machen, begründet der Sparkassenvorstand das sportliche Engagement seines Instituts.

Die Präsidentin des Sportbundes Pfalz, Elke Rottmüller, sagte: „Wir müssen Schulen und Vereine für den Sport begeistern und so auch für den sportlichen Nachwuchs sorgen“.

Sport verbindet Menschen – auch innerhalb der Familie. So findet man besonders im Kreis Bad Dürkheim die meisten Familiensportabzeichen.

Seit 1912 als das erste Sportabzeichen abgelegt wurde, ist dessen Beliebtheit sehr angewachsen. „4000 Sportabzeichen in der Region und 136.000 bundesweit sprechen für sich“, weiß auch Andreas Ott, der selbst lange Jahre Leichtathletik betrieben hat.

Erika Müller-Kupferschmidt, Kreisbeauftragte für das Deutsche Sportabzeichen hatte einen ausführlichen Flyer mitgebracht, der die vielfältigen Sportabzeichen-Trainings-und Prüfungsmöglichkeiten im Kreis Bad Dürkheim aufzeigt.

Ganz neu, aber noch nicht im Flyer verzeichnet: Das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung (Infos: 06322-981546)

Die ausgezeichneten Schulen und Vereine:

Bei den Schulen wurden insgesamt 3.500 Euro ausgeschüttet.

In der Gesamtwertung siegt die Grundschule Esthal mit 29 Sportabzeichen (1.000 Euro), welche gleichzeitig auch Pfalz- und Rheinland-Pfalz-Meister beim Pfälzer Sportabzeichen-Wettbewerb des Sportbundes Pfalz wurde.

Die weiteren Platzierungen im Wettbewerb sind:

1. Platz Grundschulen
Grundschule Deidesheim
500 Euro
2. Platz Grundschulen
Carl-Bosch-Grundschule Frankenthal
250 Euro
1. Platz Förderschulen
Förderschule Hans-Zullinger, Grünstadt
500 Euro
2. Platz Förderschulen
Käthe-Kollwitz-Schule, Grünstadt
250 Euro
1. Platz weiterführ. Schulen
Käthe-Kollwitz-Gymnasium Neustadt
500 Euro
2. Platz weiterführ. Schulen
Freie Waldorf-Schule Frankenthal
250 Euro
Verlosung
Grundschule Lindenberg
250 Euro

Weitere 3.500 Euro erhielten die erfolgreichsten Vereine.

1. Platz
Ruderverein e. V. Frankenthal
1.000 Euro
2. Platz
1. FFC 08 Niederkirchen
500 Euro
3. Platz
TSG Deidesheim e. V.
500 Euro
4. Platz
TV 1908 e. V. Weidenthal
500 Euro
5. Platz
VfR 1879 Hettenleidelheim
250 Euro
5. Platz
TSV 1900 e. V. Carlsberg
250 Euro
7. Platz
TSG 1846 e. V. Neustadt
250 Euro
Verlosung
Judovereinigung Bad Dürkheim
250 Euro

Die abgelegten Sportabzeichen wurden für die Auswertung ins Verhältnis zu den Schüler- bzw. Mitgliederzahlen gesetzt.

Neben den regional ausgelobten Prämierungen für abgelegte Sportabzeichen, wurden auch die Preisträger beim bundesweiten Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb 2017 im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Haardt geehrt.

Ein Haupt- sowie drei Sonderpreise, dotiert mit insgesamt 4.300 Euro, wurden verliehen.
2.000 Euro erhielt der LTV Bad Dürkheim e. V., der bundesweit den 4. Platz in der der Kategorie „Vereine“ erzielte. Bereits im Vorjahr konnte der LTV den 9. Platz in dieser Kategorie belegen.

Bei den Sonderpreisen gingen 1.000 Euro an den LAC Frankenthal e. V., 1.000 Euro an die Siegmund-Crämer Schule der Lebenshilfe in Bad Dürkheim sowie 300 Euro an die Erkenbert-Grundschule in Frankenthal, die ebenfalls zum wiederholten Male ausgezeichnet wird.

Insgesamt nahmen bundesweit 1 319 Schulen und Sportvereine am Wettbewerb teil und meldeten 136 141 Sportabzeichen.

Schulen und Vereine können sich noch am diesjährigen bundesweiten Sparkassen-Sportabzeichen-Wettbewerb bis 31. Dezember beteiligen. Wer sich für das Deutsche Sportabzeichen engagiert, sichert sich eine Chance auf Preise im Gesamtwert 100.000 Euro.
Informationen zur Ausschreiben sind unter www.sparkassen-wettbewerb.de zu finden. (desa/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin