Montag, 16. September 2019

Polizisten werden zu Imkern: Bienenvölker bei Bundespolizei Bad Bergzabern eingezogen

25. April 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Lernen Neues über Bienenhaltung von Evelyne Mandery: Polizeidirektor Michael Sziele und Oberstleutnant Wolfgang Eder…
Fotos: über Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern.

Bad Bergzabern – Auf dem Gelände der Bundespolizei summt und brummt es künftig deutlich mehr als üblich: Sechs Bienenvölker haben Einzug gehalten und werden von den Mitarbeitern betreut und gepflegt.

Polizeihauptkommissarin Judith Kuha ist die Initiatorin der Aktion. Sie stellte sich die Frage: „Was können wir als Polizei tun, um die Artenvielfalt zu erhöhen und Naturschutz zu leben und nicht nur darüber zu sprechen?“

Die erste Idee war, die ungenutzten Flächen als Insektenfutterwiesen anzulegen. Anfang des Jahres nahm Kuha Kontakt mit Evelyne Mandery, 1. Vorsitzende des Imkervereins 1858 Bad Bergzabern, auf. Erst einmal ging es darum, Informationen zu sammeln und sich Wissen anzueignen. Mandery war sofort begeistert.

Die verschiedenen Arbeitsbereiche in der Bundespolizeiabteilung wurden mit eingebunden. Das Projekt traf auch beim Leiter der Bad Bergzaberner Bundespolizei, Polizeidirektor Michael Sziele, und beim Leiter des Elektronikzentrums der Bundeswehr, Oberstleutnant Wolfgang Eder, auf offene Ohren.

Mitglieder des Imkervereins bearbeiteten daraufhin die Flächen und säten eine Wildblumenwiese ein. Dann siedelte Evelyne Mandery sechs Bienenvölker innerhalb der Liegenschaft an.

Die Mitarbeiter der Bundespolizei und Bundeswehr konnten sich bei Informationsveranstaltungen über die Arbeit mit den Bienen ein Bild machen. Das Projekt soll auf jeden Fall weiter ausgebaut werden. Bundespolizei und Bundeswehr haben schon viele Ideen, wie es weitergehen soll.

Die Polizisten und Soldaten hoffen, dass mit den Wildblumenwiesen und den Bienen ein kleiner Betrag zum Rückgang des Insektensterbens geleistet werden kann. (red/cli)

….ebenso die Mitarbeiter.

 

V.li.: Kuha, Mandery, Sziele, Rubec, Eder.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Polizisten werden zu Imkern: Bienenvölker bei Bundespolizei Bad Bergzabern eingezogen"

  1. Tim Weiler sagt:

    Privat sicherlich ein sehr interessantes Hobby, aber im Job?! Haben die zuviel Zeit? Andererseits ist kaum jemand so qualifiziert wie die Bundespolizei, wenn es darum geht, auf Anweisung fremde Völker einziehen zu lassen. Siehe 2015.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin