Sonntag, 22. September 2019

Bundespolizei Bad Bergzabern: Junge Beamte legen Diensteid ab – Dr. Alexander Hofsommer verabschiedet

8. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße

Feierlicher Eid zu Beginn der Beamtenlaufbahn.

Bad Bergzabern – 38 junge Beamte aus ganz Deutschland legten in einer öffentlichen Feierstunde in der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern ihren Diensteid ab.

Ihre beamtenrechtliche Ernennung in das Amt eines Polizeimeisters erhielten sie bereits nach erfolgreichem Abschluss der Laufbahnprüfung für den mittleren Polizeivollzugsdienst Ende Februar 2014.

In seiner Ansprache behandelte Polizeidirektor Hans-Josef Roth, Abteilungsführer der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern, das Thema zunehmende Gewaltbereitschaft gegenüber Beamten bei Demonstrationen und Fußballspielen.

Als Beispiel zitierte Roth die jüngste Entscheidungen der Amtsgerichte Köln und Mainz, die mehrere Fußballfans wegen Beleidigung und Angriffen auf Polizeivollzugsbeamte zu teilweise hohen Geldstrafen verurteilt haben. Dabei stellte er die professionelle, beweissichere Foto- und Videodokumentation der Straftaten durch seine Einsatzkräfte heraus, die häufig schon – auch ohne Geständnis des Angeklagten- für eine Verurteilung vor Gericht ausreichten.

Die jungen Frauen und Männer stehen nun in diesen Tagen vor den Herausforderungen einer vierwöchigen Fortbildung, die sie auf die speziellen Anforderungen geschlossener Polizeieinheiten vorbereiten wird.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung vom Streichorchester der 6. Jahrgangsstufe des Alfred-Grosser-Schulzentrums in Bad Bergzabern unter der Leitung von Bärbel Rode.

Dr. Alexander Hofsommer verabschiedet

Im Anschluss an die Vereidigung verabschiedete der Abteilungsführer seinen Stellvertreter Dr. Alexander Hofsommer.

Nach eineinhalb Jahren in der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern wechselt er nun als Inspektionsleiter zur Bundespolizeidirektion Frankfurt/ Main. (dk/red)

Dr. Alexander Hofsommer (links) wechselt nach Frankfurt.

Polizeidirektor Hans-Josef Roth

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin