Sonntag, 05. Juli 2020

Bad Bergzabern: Tag der offenen Tür bei Bundespolizei und Bundeswehr: Besucher staunen über Gerät und Spezialkräfte

28. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional
Ein Aktivist wurde von Fachkräften der Bundespolizei von der Laterne befreit. Auf seinem Banner forderte er "Sonntag frei für alle". Fotos: über Bpol.

Ein Aktivist wurde von Fachkräften der Bundespolizei von der Laterne befreit. Auf seinem Banner forderte er „Sonntag frei für alle“.
Fotos: über Bpol.

Bad Bergzabern – Viel los war am gemeinsamen Tag der offenen Tür der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern und des Elektronikzentrums der Bundeswehr. Anlass waren die Jubiläen beider Dienststellen zum 30- jährigen Bestehen der Bundespolizei und zum 55-jährigen der Bundeswehr.

Dabei wurde den rund 5.500 Besuchern ein außerordentlich breites Informations- und Veranstaltungsangebot präsentiert. Jeder konnte sich alles ganz genau anschauen, ausprobieren und sich erklären lassen.

Mit Glockengeläut aus dem Lautsprecherkraftwagen der Bundespolizei wurde der gemeinsame Eröffnungsgottesdienst in der Sporthalle angekündigt.

Im Anschluss begrüßte Dienststellenleiter Polizeidirektor Hans-Josef Roth die geladenen Gäste. Unter ihnen war in Vertretung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (die die Schirmherrschaft übernommen hatte) der frühere Ministerpräsident Kurt Beck. Zur Erinnerung an die Jubiläen überreichten der Leiter des Elektronikzentrums der Bundeswehr, Oberstleutnant Wolfgang Eder, und Polizeidirektor Roth eine Gedenkmünze an Kurt Beck.

Ministerpräsident a. D. Kurt Beck bei seiner Rede.

Ministerpräsident a. D. Kurt Beck bei seiner Rede.

Beck, der selbst in jungen Jahren seine Berufsausbildung im Elektronikzentrum der Bundeswehr absolviert hatte, war von der Geste sehr angetan und betonte, dass Bundespolizei und Bundeswehr unerlässliche Garanten innerhalb der Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik Deutschland seien. Darüber hinaus seien die Soldaten und Polizisten zu einem Teil der Region Südliche Weinstraße geworden.

Währenddessen startete an den unterschiedlichen Stationen auf dem gesamten Gelände das Tagesprogramm. Besuchermagnet waren die unterschiedlichen Vorführungen von Diensthundeführern der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern und Polizeitrainern der Bundespolizei Bad Bergzabern.

Mit Blaulicht und Martinshorn startete zweimal am Tag die moderierte taktische Übung eines Einsatzzugs, bei der eine Demonstration dargestellt wurde, in deren Verlauf es zum Zünden von Pyrotechnik kam. Der Rauchkörper wurde durch Spezialkräfte gelöscht und die Straftäter wurden aus der Menge heraus festgenommen.

Von der Technischen Einsatzhundertschaft aus Sankt Augustin zeigte ein THMT-Trupp (Taktisch technische Maßnahmen in Höhen und Tiefen) sein Einsatzgebiet. Die Spezialkräfte befreiten einen Aktivisten mit Hilfe eines Krans von einem Laternenmast, den er zuvor mit Klettergurten erklommen und sich der Höhe festgebunden hatte.

Dreimal am Tag bot die Bundespolizei Kurzseminare zur Gewaltprävention an und baute in der Sporthalle zum gleichen Thema eine große Kunstausstellung unter dem Titel „Prävention trifft Kunst“ auf. Ganztägige Ausstellungen gab es vom Personenschutz Ausland, der in die Organisationsstruktur der GSG 9 der Bundespolizei integriert ist und das Auswärtige Amt beim Schutz deutscher Auslandsvertretungen unterstützt.

Weiterhin waren Beamte der Internationalen Einsatzeinheit aus Sankt Augustin vor Ort und am Zelt der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit plus aus Bayreuth konnten sich Besucher über die neue Einheit der Bundespolizei zur Terrorismusbekämpfung informieren.

Die Geschichte des Standorts wurde in einer historischen Ausstellung in der Raumschießanlage präsentiert.

Mächtig zu tun hatten man am Kinderzelt der Bundespolizei, wo Kinderschminken und Fotos auf dem Polizeimotorrad geboten wurden. Bei einer Kinderrallye mit unterschiedlichen Aufgaben konnten Stempel als Auszeichnungen für einen Kinderpolizeiausweis gesammelt werden.

Auch die Bundeswehr beteiligte sich an der Aktion und baute eine Station mit Hüpfburg, einem kleinen Parcours und Torwandschießen auf. Die Landespolizei reiste mit einer Puppenspielbühne an. Gewerkschaften und Zoll boten Luftballons, Glücksrad und Malbücher.

Die Bundeswehr stellte in mehreren Zelten vor, was ihre Werkstätten alles leisten können. Das beginnt beim einfachen Funkgerät über moderne Satellitenkommunikationsanlagen bis hin zu den Geräten der Wetterdatenerfassung und der sogenannten Waffenelektronik, die in zahlreichen militärischen Fahrzeugen, darunter dem Kampfpanzer Leopard II und der Panzerhaubitze 2000 verwendet werden. Diese Großgeräte waren natürlich die Highlights und Publikumsmagneten.

Panzerhaubitze.

Panzerhaubitze.

Musikalische Unterhaltung gab es von der Big Band des Bundespolizeiorchesters Berlin, dem Reservistenmusikzug Idar-Oberstein und der Big Band des Alfred-Grosser-Schulzentrums.

Ein besonderes Highlight war die Kletterwand der Nachwuchskampagne der Bundespolizei, an der man die eigenen Fitness unter Beweis stellen und sich über Karrieremöglichkeiten informieren konnte. Unter den Kletterern wurden Preise verlost – so gab es für den ersten Platz einen Gutschein für zwei Personen für Flying Fox in einem Zipline-Park. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Die Ausbildungswerkstatt der Bundeswehr veranstaltete gleichzeitig ihren Berufsinformationstag, bei dem ausführlich über das Berufsbild des Elektronikers für Geräte und Systeme informiert wurde. Zusätzlich war ein Infotruck der Karriereberatung vor Ort und informierte über die unterschiedlichen Karrierepfade bei der Bundeswehr.

Auch benachbarte Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben wie Landespolizei, Zoll, THW, Feuerwehr und DRK präsentierten sich am Tag der offenen Tür mit Fahrzeugausstellungen und Infoständen.

Über den Twitter-Account der Direktion Bundesbereitschaftspolizei (@bpol_bepo) wurde der gesamte Tag begleitet und zahlreiche Bilder und Videos veröffentlicht. Wer künftig weiter auf dem Laufenden bleiben möchte, kann dem Kanal folgen.

Einsatzkräfte bei der taktischen Übung der Bundespolizei.

Einsatzkräfte bei der taktischen Übung der Bundespolizei.

 

Die Big Band des Bundespolizeiorchesters Berlin.

Die Big Band des Bundespolizeiorchesters Berlin.

 

Beim Kinderzelt der Bundespolizei startete die Kinderrallye. Außerdem gab es hier Kinderschminken, eine Bastelecke und ein Foto zum Mitnehmen auf dem Polizeimotorrad.

Beim Kinderzelt der Bundespolizei startete die Kinderrallye. Außerdem gab es hier
Kinderschminken, eine Bastelecke und ein Foto zum Mitnehmen auf dem Polizeimotorrad.

 

Die Diensthundeführer aus Kaiserslautern überraschten mit einem unterhaltsamen Programm.

Die Diensthundeführer aus Kaiserslautern überraschten mit einem unterhaltsamen Programm.

 

Kampfpanzer Leopard II.

Kampfpanzer Leopard II.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin