Donnerstag, 13. August 2020

Panzer, Wasserwerfer und flotte Musik – Doppeljubiläum in Bad Bergzabern

16. September 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Regional, Top-Artikel

Ministerpräsident Kurt Beck, Polizeidirektor Hans-Josef Roth und Oberstleutnant Rudi Wintergerst begrüßen die die Bevölkerung. ( Foto:cli)

Bad Bergzabern. Ein Doppeljubiläum konnte die Bundespolizei zusammen mit dem Elektronikzentrum der Bundeswehr feiern: Seit 50 Jahren gibt es das Ausbildungszentrum der Bundeswehr, seit 25 Jahren ist der Standort der Bundespolizei in Bad Bergzabern verankert.

Gefeiert wurde das Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür, bei dem den Besuchern Einblicke in Arbeit der beiden Dienststellen geboten wurden. Für die jüngeren Besucher gab es die Möglichkeit, sich ausführlich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr und bei der Bundespolizei zu informieren.

Zur Einstimmung auf den Tag der offenen Tür fand bereits am Freitagabend im romantisch beleuchteten Kurpark ein öffentliches Konzert des Bundespolizeiorchesters München statt.

Am Samstag dann begrüßten Polizeidirektor Hans-Josef Roth und Oberstleutnant Rudi Wintergerst die zahlreich erschienen Gäste, die sich unter einem riesigen Lastenfallschirm versammelt hatten – sowohl aus der Bevölkerung als auch politische Prominenz wie der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart, CDU, der Generalsekretär der rheinland-pfälzischen SPD, Alexander Schweitzer und natürlich SÜW-Landrätin Theresia Riedmaier. Ministerpräsident Kurt Beck fungierte als Schirmherr und eröffnete die Veranstaltung um 10 Uhr mit einer kleinen Ansprache. Beinahe wehmütig anmutend erinnerte er sich an seine eigene Zeit als Auszubildender im Elektronikzentrum und an seine Arbeit als Funkelektroniker beim Heeresinstandsetzungswerk in Bad Bergzabern.

Mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail wurde die gut geplante Veranstaltung durchgeführt – auf dem Programm standen Platzkonzerte, Vorführungen, Übungen, Fahrzeug- und Geräteschauen sowie Attraktionen für Kinder und Erwachsene. Besonders beliebt: Ein großer Panzer mit Abschussrohr, auf dem sich so Mancher gerne in Pose fotografieren ließ.(cli)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin