Dienstag, 15. Oktober 2019

Polizist bei Kontrolle angefahren: „Erkenne die Polizei als Exekutivgewalt nicht an“

3. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: www.pfalz-express.de

Kandel. Am 2. April 2015 führten Beamte der Bereitschaftspolizei eine Verkehrskontrolle am Kreisverkehr in der Rheinstraße durch. Ein  45-jähriger Autofahrer passierte die Kontrollstelle.

Der Fahrer reagierte jedoch nicht auf die deutlichen Anhaltezeichen des Polizeibeamten und fuhr diesem sogar an die Beine. Da der Fahrer sein Fahrzeug zurücksetzte und erneut vorwärts in Richtung des Beamten fuhr, wurde zur Eigensicherung die Dienstwaffe gezogen.

Erst jetzt sah sich der Fahrer veranlasst, sein Fahrzeug anzuhalten. Der Beschuldigte äußerte anschließend, dass die Straßenverkehrsordnung für ihn keinen Bestand habe, da er „die Polizei als Exekutivgewalt“ nicht anerkenne. Durch das Anfahren wurde der 30-jährige Polizeibeamte leicht verletzt.

Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.   (PI Wörth)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin