Donnerstag, 01. Dezember 2022

Planungen für Polizeipräsidium in Ludwigshafen beginnen

2. März 2016 | Kategorie: Ludwigshafen, Rhein-Pfalz-Kreis
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Ludwigshafen – Innenminister Roger Lewentz hat eine umfassende Neuplanung des Polizeipräsidiums in Ludwigshafen angekündigt.

Vorausgegangen waren intensive Prüfungen des Landesbetriebs Bauen und Baubetreuung mit der Frage, ob ein Neubau oder die Sanierung der alten Gebäude wirtschaftlicher ist. „Bei einer solchen Investition muss alles sehr genau geprüft werden“, betonte der Minister.

In dem neugestalteten Präsidium sollen mehr als 600 Angehörige der Polizei, die bislang in sechs verschiedenen Standorten ihren Dienst verrichten, „funktional und zeitgemäß“ untergebracht werden.

Nicht mit unter das gemeinsame Dach soll die Zentrale Bußgeldstelle in Speyer.

Es liegen mittlerweile mehrere Planungsalternativen auf dem Tisch, die allerdings noch durchgerechnet werden müssen.

Favorisiert werde weiter ein Neubau auf der Parkinsel. Für die konkreteren Planungen müsse aber noch ein vorgeschriebenes Bodengutachten erstellt werden, dessen Ergebnisse bis April vorliegen sollen, sagte Lewentz.

Das Haupthaus in der Wittelsbachstraße wurde von der Polizei im Jahr 1930 bezogen und diente nach dem Krieg zeitweise auch als Obdach für den Oberbürgermeister.

Es entspricht nach fast neun Jahrzehnten nicht mehr den Anforderungen an ein modernes Polizeipräsidium.

„Durch die Zusammenführung der Mitarbeiter werden Wege gespart sowie die Kommunikation und die Zusammenarbeit verbessert“, so Lewentz.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen