Pfarrer Wienecke verbindet Beruf und Hobby: Auf dem Motorrad Freiheit schnuppern

3. Mai 2013 | Kategorie: Leute-Regional

Pfarrer Wienecke lädt zum Motorradgottesdienst. Foto: red

Landau. Ein Pfarrer und Motorradfahren? Ja, denn Jürgen Wienecke ist einer, der in Lederkluft das Wort Gottes verkündet.

Seit acht Jahren ist er Pfarrer der Landauer Katharinengemeinde innerhalb der SELK (Selbstständige evangelisch- lutherische Kirche). Und seit exakt dieser Zeit hält er auch Motorradgottesdienste. „Das habe ich von meinem Vorgänger Gerd Triebe übernommen“, erinnert sich Wienecke.

„Was gut ist und besonders, muss ausgebaut werden, lautet mein Motto“, schmunzelt er. „Es gibt viele Spielarten von Kirche: die hier verbindet eben Spaß am Fahren mit dem gelebten Glauben“. Erst spät kam Wienecke zum Motorradfahren. „Meine Frau hat noch vor mir den Führerschein gemacht, ich bin aber als 14jähriger Junge schon Mofa gefahren und habe mir vom Schrottplatz ein altes Moped geholt und hergerichtet“. Mittlerweile fährt er eine große Yamaha Dragstar, 1100, die ordentlich Power hat.

Fünf Motorradgottesdienste im Jahr organisiert der Pfarrer. Unterstützt wird er im Gottesdienst von den Mitgliedern der Projektgruppe „Gottesdienst für Motorradfahrer/innen“ innerhalb der Evangelischen Kirche der Pfalz. Die Gottesdienste finden in Landau, Crailsheim, in Rülzheim und auf dem Hambacher Schloss statt. Der Saisonabschluss wird in Oberschlettenbach abgehalten.

Im Mai treffen sich Motorradfreunde traditionell (es sind immer so zwischen 120 bis 150) auf dem Landauer Martha Saalfeld Platz. Der nächste Motorradgottesdienst findet am Sonntag, 5. Mai statt und hat das Motto „Wer hat Schuld?“ Siehe auch Artikel www.pfalz-express.de/5-mai-gottesdienst-nicht-nur-fur-motorradfahrerinnen-in-landau/

Die Gottesdienstbesucher kommen von Ludwigsburg, Mannheim, Ludwigshafen und weiter her und verbinden einen Ausflug in die Pfalz mit dem Besuch eines Gottesdienstes unter freiem Himmel. Wienecke schreibt Texte und Gebete selbst. Was reizt ihn besonders an diesem Hobby?

„Es ist die Lust am Risiko, der Spaß an der Freiheit, die Unmittelbarkeit. Und denkt schon wieder an den kommenden Motorrad-Ausflug. Die nächste Tour des Stammtisches ist geplant für 26.-28. Juli nach Crailsheim und Umgebung. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin