Freitag, 07. August 2020

Neustadter Stadtbücherei stellt Programm fürs erste Halbjahr 2015 vor

14. Januar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Bücher, Bücher, Bücher: Die Stadtbücherei hat auch im neuen Halbjahr für jeden Geschmack etwas dabei.
Foto: red

Neustadt. Der neue Kulturdezernent, Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer, und die Leiterin der Neustadter Stadtbücherei, Ulrike Schwartz, haben das Programm der Bücherei für das erste Halbjahr 2015 vorgestellt.

Wie immer ist eine Veranstaltung pro Monat Kindern gewidmet. „Die Stadtbücherei ist ein wichtiger Baustein in unserer Bildungslandschaft und hervorragend aufgestellt“, stellte Röthlingshöfer zu Beginn stolz fest.

Die pädagogische Betreuung sei hervorragend, was sich auch bei der Analyse der Nutzer zeige. „Dass 50 Prozent aller Besucher Kinder und Jugendliche sind, ist für mich die schönste Zahl.“ Über das ehrenamtliche Engagement sei die Stadtbücherei gut mit der Bevölkerung vernetzt und „keine Insel“.

Los geht es mit den Veranstaltungen am  Mittwoch, 14. Januar, 20 Uhr, und einer Lesung von Jan Seghers aus seinem fünften Fall von Kommissar Marthaler. „Die Sterntaler-Verschwörung“ heißt sein neuestes Werk. Kooperationspartner sind das Literarische Forum, die Buchhandlung Quodlibet und der Kulturverein Wespennetz. Der Eintritt kostet 8 Euro.

„Alte Weisheiten in Volksmärchen“ steht am Mittwoch, 21. Januar, auf dem Programm. Gisela Pütter wird ab 20 Uhr in ferne Welten entführen: Lachen, Nachdenken und Eintauchen in eine Anderswelt sind garantiert. Musikalisch begleitet wird sie von Martina Gemmar. Bei dieser Veranstaltung sind die „Freunde der Stadtbücherei“ mit im Boot. Der Eintritt von 5 Euro beinhaltet Tee und Gebäck.

Das Marionettentheater TrollToll spielt am Mittwoch, 28. Januar, „Minous Heimweg“. Eingeladen sind Kinder ab drei Jahren, Kita-Gruppen können sich unter 06321/484130 anmelden, Eintritt frei.

Im Februar findet am 25. von 15 bis 16.30 Uhr der 56. Vorlesewettbewerb statt. Er steht unter dem Motto „Buchartisten“. Bei dem Stadtentscheid können alle sechsten Klassen teilnehmen, und zwar kostenlos. Der Wettbewerb ist Deutschlands größtes Vorlese-Abenteuer.

Im März wird es fünf Veranstaltungen geben: Am 4., ein Mittwoch, unterhält Hans-Joachim Schatz das Publikum mit Geschichten, Gedichten und Fotos rund´s Tier. Mit dabei ist Kurioses und Heiteres, außerdem wird die Frage beantwortet, ob ein Faultier wirklich faul ist. Beginn ist um 20 Uhr, Eintritt 4 Euro.

Ein Pfund Bücher für 1,50 Euro kann beim Bücherflohmarkt am Samstag, 7. März, zwischen 9 und 14 Uhr erworben werden. Alle Bücher sind Geschenke von Bürgerinnen und Bürgern. Auch bei diesen beiden Veranstaltungen heißt der Partner „Freunde der Stadtbücherei“.

Alphonse de Lamartine, französischer Dichter, Staatsmann und Humanist (geboren in Macon), steht am Freitag, 13. März, 20 Uhr, im Fokus des Interesses. Referieren wird Prof. Dr. Georg Bossong, Kooperationspartner ist die „Deutsch Französische Gesellschaft“. Der Eintritt liegt bei 8 Euro.

„Kinder lesen für Kinder“ heißt es dann am Mittwoch, 18. März, 15 bis 16.30 Uhr. Die Leseförderaktion ist für Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen gedacht. Der Eintritt ist frei.

Michael Bauer und Regina Pfanger erzählen am Freitag, 20. März, 20 Uhr, von „Göttern, Götzen, Frömmlern und Spöttern“. Die Veranstaltung des Literarischen Forums kostet 8 Euro.

Die 8. Neustadter Bücherrallye wird am Samstag, 25. April, 10 bis 15 Uhr, veranstaltet. Mit dabei sind alle Buchhandlungen, der Pfälzische Bibelverein, die Buchbinderei Boschert und natürlich die Stadtbücherei. Alle Preise werden gesponsert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch an dem Auftritt von Daniel Wolf am Mittwoch, 29. April, 20 Uhr, ist das Literarische Forum vertreten. Wolf liest aus dem Buch „Das Licht der Welt“, es spielt in Frankreich im Jahr 1218. Eintritt ebenfalls 8 Euro.

Das Theaterstück „Die Müllmaus“ von Alma Jongerius ist am Mittwoch, 6. Mai, 10.30 bis 11.30 Uhr, zu sehen. Geeignet ist der interaktive Auftritt für Kinder ab drei Jahren. Kindergartengruppen können sich gerne anmelden. Zu bezahlen ist auch hier nichts.

Gruselig wird es am Mittwoch, 17. Juni, von 10.30 bis 11.30 Uhr, wenn sich die „Gespensterjäger auf eisige Spur“ begeben, Autorin ist Cornelia Funke. Michael Hain vom Lese-Theater bietet dieses Lesevergnügen für alle dritten Klassen an, Anmeldungen sind möglich, Eintritt frei.

Zum Abschluss des ersten Halbjahres 2015 beginnt am 13. Juli der Lesesommer Rheinland-Pfalz, übrigens zum achten Mal. Wer mindestens drei Bücher liest und bewertet, erhält eine Urkunde und kann bei der Verlosung teilnehmen.

Darüber hinaus wird jeden Samstag von 11 bis 12 Uhr Vorlesen und Kinderbetreuung für alle von vier bis acht Jahren angeboten, bei freiem Eintritt. „Es ist unglaublich, was dann bei uns los ist. Aber genau das wollen wir!“, freut sich Stadtbüchereileiterin Ulrike Schwartz.

Die Stadtbücherei befindet sich im Klemmhof, Marstall 1, Telefonnummer 06321/484130, www.stadtbuecherei.neustadt.eu.

Statistik:

Besucher 2014: 87.753 (2013: 89.928; 2012: 83.723)
Aktive Leser 2014: 4.307 (4.118; 4.447)

Entleihungen 2014: 191.964 (201.374; 201.910)

Entleihungen online 2014: 15.870 (11.722; 7.300)
Onlinenutzer 2014: 2.864 (2.184; 1.522)

Derzeit stehen nach Auskunft von Ulrike Schwartz online 23.000 Medien online zur Verfügung, Tendenz steigend. Nach oben geht auch die Zahl der User. Heruntergeladen können die Dateien auf Tablets und EBook Reader, direkt in den Strandkorb, was das Schleppen von schweren Büchern mit in den Urlaub überflüssig macht. (stadt-nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin