Montag, 24. Februar 2020

Neujahrsempfang in Edenkoben: Freundschaft mit den Partnerstädten wird intensiviert

16. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Schon gute Tradition: Defilee beim Neujahrsempfang.
Fotos: Emanuel Döringer

Edenkoben. Rück- und Ausblick auf das Neue Jahr und Austausch bei den Neujahrsempfängen der Kommunen – so auch in Edenkoben. Bürgermeister Ludwig Lintz begrüßte nach dem traditionellen Defilee die Gäste im Kurpfalzsaal zum Edenkobener Neujahrsempfang.

In der Rückschau sprach er den Gebäudebrand im Gerechweg an, der zum Jahresende für große Aufmerksamkeit gesorgt hatte. „Nur Dank dem schnellen Einsatz unserer Feuerwehr und den Rettungskräften wurde Schlimmeres verhindert und Menschenleben gerettet.

22 Personen wurden zeitweise bei der Feuerwehr im Gerätehaus betreut und weitere Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Über 80 Einsatzkräfte waren bei dem Brand im Einsatz. Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW, Energieversorger, alle waren sie im Einsatz und am 31.12. gab es wieder einen Einsatz mit 60 Einsatzkräften“. Lintz dankte herzlich allen daran Beteiligten, der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und der Polizei.

Rückblick

2019 war ein Jahr, das wieder geprägt war von einem Wahlkampf und gleichzeitig ein Jubiläumsjahr war. 1250 Jahre Edenkoben wurde ein ganzes Jahr gefeiert und alle machten mit.
So gab es zum Beispiel einen Spendenlauf der Realschule, deren Erlös für einen guten Zweck gespendet wurde, der TVE organisierte gemeinsam mit den anderen Sportvereinen ein Sportfest zu 1250 Jahre Edenkoben.

Es gab einen großen Jubiläumsumzug, die Vorstellung der Chronik von Herbert Hartkopf im Museum der Stadt, das Schlossfest auf der Villa Ludwigshöhe, einen Festakt mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, eine große Musikveranstaltung, die Einweihung des Werner-Kastner-Platzes und vieles mehr.

Ausblick

„Bei der Schul und Vereinssportanlage ist es nun soweit. Der Bauantrag ist genehmigt, die Ausschreibungen laufen und es wird dieses Jahr mit dem Bau Technikgebäude mit Toiletten begonnen. Auch was die Sanierung der Tarterbahn im Stadion betrifft geht es weiter. Dieses Jahr wird mit der Umsetzung begonnen.

Die Bushaltestelle in der Radeburgerstraße wurde barrierefrei umgebaut und in der nächsten Woche wird das Haltestellehäuschen gesetzt. Die beschädigten Bäume werden ebenso ersetzt“, berichtet Ludwig Lintz.

Und weiter: „Wie Sie wissen, hat die Stadt Edenkoben die Auflage bekommen, einen weiteren Kindergarten zu bauen. Machen wir das selbst, laufen die Schätzung auf Kosten in Höhe von 2,5 Mio Euro. Der Gesetzgeber sieht vor, dass die Gemeinden private Träger einbeziehen müssen, bevor sie selbst bauen.

Hier haben wir das Glück, einen privaten Träger gefunden zu haben, der bereit ist den Bau und Betrieb komplett selbst abzuwickeln. Voraussetzung hierfür ist, dass die Stadt ein Grundstück in Erbpacht zur Verfügung stellt. Also ein absoluter Glücksfall für unsere Stadt, der uns sehr viel Geld einspart.

Was uns in 2020 auch noch einholt, leider schneller als gedacht. Das Land überträgt uns die Villastraße. Ob wir wollen oder nicht.. wir bekommen sie als Gemeindestraße. Als Geschenk sozusagen wird diese noch vom LBM und Geldern des Landes und Kreises saniert. Hier sollen die Baumaßnahmen im Frühjahr dieses Jahres beginnen.

Der Breitbandausbau in Edenkoben durch die Firma Inexio im Auftrag des Kreises ist fast abgeschlossen. Hier haben wir in Bereichen die bisher nicht an schnelles Internet angeschlossen waren, nun die Möglichkeit schnelles Internet zu haben.

Um dem Anteil der ausländischen Mitbürger unserer Bevölkerung gerecht zu werden, wird der Stadtrat einen Migrationsbeirat berufen. Somit haben erstmals die ausländischen Mitbürger die Möglichkeit in den Dialog mit dem Rat zu gehen.“

Die Freundschaft mit den Partnerstädten wird ausgebaut: Vom 1.7. bis 4.7. fahren die Edenkobener mit dem Bus nach Radeburg, da die Freundschaft in diesem Jahr 30 Jahre besteht.

„Dinkelsbühl besuchen wir wieder zur Kinderzeche. Hier bestehen bereits viele Kontakte auf privater und Vereins-Ebene. Dank unserer Feuerwehr und den Fischern sind die Kontakte sehr intensiv, Auch hier ist es wichtig die jungen Menschen in die Partnerschaften mit einzubinden, damit diese auch weiterhin dauerhaft gelebt werden können“, so Lintz.

Erstmalig soll in Edenkoben ein Dinkelsbühler Bierfest veranstaltet werden. Dieses Jahr stehen auch mehrere Veranstaltungen in Etang sur Arroux an. Mit Bexbach und der U-32 sollen die Kontakte wieder aufleben, verspricht der Bürgermeister.

Für das Ehrenamt wurde ein Arbeitskreis parteiübergreifend geschaffen und neue Ehrennadeln wurden von Goldschmiedin Beatrix Rembold geschaffen.

„Dass unsere Stadt lebt, verdanken wir den unzähligen Ehrenamtlichen – Mitbürgern, die anpacken und gestalten, die sich auf vielfältigste Art und Weise für unser Stadt engagieren“, bedankte sich Lintz schließlich auch ausführlich bei diesen Personen, Vereinen und Institutionen. (desa)

Fotogalerie von Emanuel Döringer

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin