Kontrolltag zur Bekämpfung der Unfallursachen im nördlichen Kreis Germersheim

19. Januar 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Symbolbild: Pfalz-Express

Nördlicher Kreis Germersheim – Von einer Fahrt unter Drogeneinfluss bis hin zum Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot war alles dabei. Germersheimer Polizisten kontrollierten am Montagvormittag zeitgleich an mehreren Orten und nahmen dabei gezielt die häufigsten Unfallursachen ins Visier.

So wurden Lasermessungen in Westheim, Ottersheim und Rülzheim durchgeführt. Dabei kam es insgesamt zu 15 Verstößen. Auch beim Thema Ablenkung im Straßenverkehr konnten die Beamten auf der Bundesstraße 9 einen entsprechenden Handyverstoß feststellen. Erst letzte Woche kam ein Autofahrer beim kurzen Blick auf sein Handy von der B9 ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug.

Bei der Überwachung des Durchfahrtsverbots zwischen Lingenfeld und Westheim wurden insgesamt drei Verstöße geahndet. Zu guter Letzt ging den Beamten dann auch noch ein 37-jähiger Autofahrer in Germersheim ins Netz: Bei einer Verkehrskontrolle wurde feststellt, dass er sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. „Alkoholisierte oder unter Drogen stehende Verkehrsteilnehmer sind nach wie vor für eine Vielzahl schwerer Verkehrsunfälle verantwortlich“, so die Polizei.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin