Germersheim: Handy am Steuer – 36 Meter Blindfahrt auf B9

15. Januar 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Symbolbild von TheDigitalWay auf Pixabay

Germersheim – Immer noch unterschätzen viele Autofahrer die Gefahr, die von einer Handynutzung während der Fahrt ausgeht.

„Wussten Sie, dass jeder zehnte Verkehrstote sterben musste, weil Ablenkung im Spiel war?!“, fragt die Germersheimer Polizei. Einem 50- jährigen Autofahrer wurde gestern der kurze Griff ans Handy zum Verhängnis.

Er fuhr auf der Bundesstraße 9 in Richtung Speyer mit etwa 130 km/h. Kurz vor der Anschlussstelle Germersheim Süd nahm er sein Handy für wenige Sekunden in die Hand. Bei dieser Geschwindigkeit legt man in nur einer Sekunde 36 Meter im Blindflug zurück. Während dem kurzen „Checken der Nachrichten“ kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand. Dabei erlitt der Fahrer glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. „Unser eindeutiger Appell lautet: Während der Fahrt Finger weg vom Handy!“, so die Polizei.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin