Freitag, 15. November 2019

Kirchenrenovierung Duttweiler: Heute Aushubarbeiten – Spender für Sandsteinplatten gesucht

17. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Fleißige Helfer braucht die Kirche: Friedrich Großhans mit seinem Helfer-Team.
Foto: Ahme

Neustadt-Duttweiler. Ein Bagger vor der Kirchentür? In der Protestantischen Kirche in Duttweiler wird heute, 17. September,  fleißig gearbeitet.

Presbyter Friedrich Großhans und sein Team von der Kirchengemeinde Altdorf, Böbingen, Duttweiler, sind zur Zeit mit Aushubarbeiten beschäftigt. Der gesamte Innenraum der kleinen, aber feinen Kirche soll renoviert werden. Insgesamt werden sich die Renovierungskosten bei cirka 80.000 Euro bewegen, davon will man, so Großhans, Eigenleistung im Wert von cirka 20.000 Euro erbringen.

Die Bänke wurden ausgelagert und sind bei Weingütern zwischengelagert. Sie sollen von einem Schreiner wieder instandgesetzt werden und erhalten auch eine neue, hellere Farbgebung.

Jetzt geht es den Männern darum, den Boden so weit vorzubereiten, dass neue Sandsteinplatten gelegt werden können. Elektrovorbereitung, Abschleifen des Holzbodens, Streicharbeiten – das sind die Aufgaben der fleißigen Arbeiter, die den Firmen damit zuarbeiten.
„Die Sandsteinplatten sollen durch Sponsoren bezahlt werden. 98 Platten werden zu je 100 Euro verkauft an alle, die ihre Duttweiler Kirche unterstützen wollen. Dazu gibt es auch entsprechende Urkunden für die Spender.
Das große Werk soll spätestens zu Weihnachten fertig gestellt sein, denn dann soll mit einem großen Weihnachtsgottesdienst die frisch renovierte Kirche eingeweiht werden. Infos: Friedrich Großhans: 06327-4214. (desa)

In der protestanstischen Kirche Duttweiler werden Aushubarbeiten durchgeführt.
Foto: Ahme

Hier wird der Aushub zum Bagger transportiert.
Foto: Ahme

Ein ungewohntes Bild: Ein Bagger vor dem Eingangsportal der Protestantischen Kirche Duttweiler.
Foto: Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin