Samstag, 22. September 2018

Feiern für den guten Zweck: Horstklause Landau spendet Erlös der Veranstaltung „Tanz in den Mai“ an Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“

17. Mai 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

3.000 Euro für den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“: Oberbürgermeister und Fördervereinsvorsitzender Thomas Hirsch (M.) nahm den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Daniel Gebhart (l.), Inhaber der Horstklause Landau, und Horst Joachim Rueff alias „DJ Halligalli“, einer der Acts beim „Tanz in den Mai“, entgegen.
Foto: ld

Landau. Neben „klassischen“ Spenden von Privatpersonen, Firmen und Vereinen darf sich der Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“ auch über die Unterstützung zahlreicher Benefiz-Veranstaltungen freuen.

Auch der Erlös der Veranstaltung „Tanz in den Mai“ in der Horstklause Landau kommt dem Hospizprojekt zugute. In seiner Funktion als Fördervereinsvorsitzender nahm Oberbürgermeister Thomas Hirsch den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro jetzt aus den Händen von Inhaber Daniel Gebhart entgegen.

„Die Themen Tod und Sterben sind nach wie vor gesellschaftliche Tabus“, so der OB. „Vor diesem Hintergrund freuen mich die breite gesellschaftliche Akzeptanz und die überwältigende Spendenbereitschaft für das geplante stationäre Hospiz auf dem Gelände des Bethesda besonders.“

Sein Dank gelte Daniel Gebhart, der die beliebte Gaststätte im Horst erfolgreich betreibe und sich für sein Stadtviertel und darüber hinaus auch für diesen wichtigen sozialen Zweck einsetze.

„Landau und die Südliche Weinstraße sind bislang ein weißer Fleck auf der Hospiz-Landkarte“, erläutert der Stadtchef. „Noch befinden sich die nächstgelegenen stationären Hospize in Speyer und Pirmasens, sodass es besonders für ältere Menschen oft nicht möglich ist, die oder den Sterbenden in den letzten Tagen und Wochen regelmäßig zu besuchen.“

Dank des Engagements der Diakonissen Speyer-Mannheim als Träger des im Bau befindlichen Hospizes sowie der zahlreichen Spenderinnen und Spendern aus Landau und Umgebung werde sich das nun in absehbarer Zeit ändern. „Jede Spende zählt – das gilt auch weiterhin“, appelliert Hirsch.

Die Spendenkonten des Fördervereins „Ein Hospiz für LD-SÜW“:

VR Bank Südliche Weinstraße
IBAN: DE93 5489 1300 0000 4414 06
BIC: GENODE61BZA

VR Bank Südpfalz
IBAN: DE55 5486 2500 0002 7300 73
BIC: GENODE61SUW

Sparkasse Südliche Weinstraße
IBAN: DE31 5485 0010 1700 8080 80
BIC: SOLADES1SUW

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin