Samstag, 19. Oktober 2019

Aus dem Verkauf des Bildbands „Rund um Landau“: Knecht-Verlag spendet 250 Euro an geplantes stationäres Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße

2. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Verleger Markus Knecht (l.) überreichte eine Spende in Höhe von 250 Euro an den Vorsitzenden des Vereins „Ein Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße“, Oberbürgermeister Thomas Hirsch. Foto: ld

Verleger Markus Knecht (l.) überreichte eine Spende in Höhe von 250 Euro an den Vorsitzenden des Vereins „Ein Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße“, Oberbürgermeister Thomas Hirsch.
Foto: ld

Landau. Aus Landau, über Landau, für Landau: Der in Landau ansässige Knecht-Verlag spendet 250 Euro aus dem Verkaufserlös des Bildbands „Rund um Landau: Ein Bild von einer Stadt“ an das geplante stationäre Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße.

In seiner Funktion als Vorsitzender des Hospiz-Fördervereins nahm Oberbürgermeister Thomas Hirsch die Spende aus den Händen von Verleger Markus Knecht entgegen.

„Landau ist eine bildschöne Stadt – das beweist der im Knecht-Verlag erschienene Bildband auf eindrucksvolle Weise“, fasst der Stadtchef zusammen.

„Umso mehr freut es mich, dass Markus Knecht mit einem Teil des Verkaufserlöses eine Einrichtung unterstützt, die die soziale Infrastruktur in Landau erheblich verbessern und schwerkranken und sterbenden Patientinnen und Patienten einen Abschied in Würde und Geborgenheit ermöglichen wird. Bislang sind Landau und die Südliche Weinstraße noch weiße Flecken auf der Landkarte, wenn es um die stationäre Hospizversorgung geht.“

Für Markus Knecht war schnell klar, welche soziale Einrichtung er mit dem Verkaufserlös seines Bildbandes unterstützen möchte. „Der Knecht-Verlag ist in Landau verwurzelt und behandelt in erster Linie pfalzspezifische Themen.

Daher war es mir ein Anliegen, eine soziale Einrichtung in der Region zu unterstützen. Das geplante Hospiz stellt ein gesellschaftlich enorm wichtiges Projekt für Landau und die gesamte Südpfalz dar. Hier ist die Spende aus dem Verkaufserlös eines Buchs über Landau hervorragend aufgehoben.“

Der Spatenstich für das stationäre Hospiz auf dem Gelände des Landauer Bethesda soll im Herbst dieses Jahres erfolgen. „Ein toller Erfolg“, betont der OB und Fördervereinsvorsitzende die kurze Zeitspanne zwischen der Initiative zur geplanten Einrichtung und deren bevorstehender Umsetzung. Sein Dank gelte allen Spendern, die die geplante Einrichtung unterstützt hätten und weiter unterstützen würden.

Spendenkonten für den Hospiz-Förderverein:

VR Bank Südliche Weinstraße
IBAN: DE93 5489 1300 0000 4414 06
BIC: GENODE61BZA

VR Bank Südpfalz
IBAN: DE55 5486 2500 0002 7300 73
BIC: GENODE61SUW

Sparkasse Südliche Weinstraße
IBAN: DE31 5485 0010 1700 8080 80
BIC: SOLADES1SUW

Der Bildband „Rund um Landau – Ein Bild von einer Stadt“ ist im regionalen Buchhandel und direkt beim Knecht Verlag unter www.buecherknecht.de erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin