Samstag, 19. Oktober 2019

Ball des Tanzsportclubs Landau mit vielen Highlights

28. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Die Lateinjugend eröffnet den Ball. Quelle: tsc landau

Die Lateinjugend eröffnet den Ball.
Quelle: tsc landau

Landau. Der „Ball der Saison“ des TSC Landau e.V. zählt nun schon seit 48 Jahren zu einem besonderen gesellschaftlichen Ereignis in der Stadt Landau.

So ließen es sich am Samstagabend knapp 400 Gäste nicht nehmen, einen unvergesslichen Abend in schönster Kulisse und bester Unterhaltung bei fetziger Musik und guter kulinarischer Versorgung zu erleben. Im Foyer, bei einem Glas Sekt und guten Konversationen spürte man das Knistern und die Vorfreude auf dieses Event.

Die Eröffnung des Balles im festlich dekorierten und eleganten Ambiente der Jugendstilfesthalle, gestalteten sieben Jugend-Lateinpaare. Die Trainerin, Daniela Paul, ließ sich hierzu eine glamouröse Samba Choreographie einfallen. Die Paare tanzten die Samba in einer Formation, vorwiegend als Line Dance. Das bedeutet, dass die Paare nicht miteinander, sondern alle nebeneinander tanzten, Schon hier zeigte sich das Publikum begeistert.

Nach der Eröffnung begrüßte der Präsident des TSC Landau, Olaf Paul, alle Gäste, unter denen sich auch einige Prominente befanden, Tänzer und Beteiligte. Olaf Paul moderierte den Abend wie immer souverän und humorvoll, wobei er viele wertvolle und unterhaltsame Erklärungen zu den stündlich gezeigten verschiedenen Darbietungen gab.

Zunächst zeigte die Latein-Jugend des Vereins die verschiedenen Lateintänze. Schwungvoll ging es weiter mit der Darbietung der Choreografien der Lateinamerikanischen Tänze ChaChaCha, Rumba, Jive und Samba von dem Sonderklasse-Paar Daniela Paul und Dario Leanza. Die Beiden wurden hierfür mit viel Applaus belohnt. So animiert, war die Tanzfläche in der nächsten Tanzrunde durch die Ballgäste voll belegt.

Daniela Paul und Partner Dario Leanza. Quelle: tsc landau

Daniela Paul und Partner Dario Leanza.
Quelle: tsc landau

Danach folgten um 23 Uhr und gegen Mitternacht die nächsten Showhöhepunkte. Die amtierenden Weltmeister Showdance Standard Anton Skuratov und Alona Uehlin zeigten Tanzen in höchster Perfektion.

Ihre Präsentation der Standardtänze Langsamer Walzer, Slowfox und Quickstep sorgten für Gänsehautfeeling. Um so elegant und geschmeidig zu tanzen, trainieren Anton und Alona täglich mindestens vier Stunden, in der Regel auch Sonntags.

Sie tanzen im Monat zwischen 2 und 4 Turniere. Auf die Frage, wie man so ein Pensum an Training bewältigen kann und ob noch Zeit für Privatleben bleibt antworteten die Beiden: „Früher aufstehen, dann hat man mehr Zeit“.

Die Weltmeisterchoreographie „Can you beat it“ beeindruckte die Gäste zutiefst. Die Kombination von Standardtanz zur Musik von Michael Jackson war ein spektakulärer Augenschmaus und entlockte den Zuschauern anhaltenden Applaus.

Ballhöhepunkt: Michael-Jackson-Show mit Quelle: tsc landau

Ballhöhepunkt: Michael-Jackson-Show mit Anton Skuratov und Alona Uehlin.
Quelle: tsc landau

Ohne Zugabe durfte dieses Tanzpaar nicht vom Parkett. Anton Skuratov klatschte den Takt vor, den die Gäste so übernahmen und weiter klatschten. Nun zeigte das sympathische Paar, dass sie auch die Lateinamerikanischen Tänze beherrschen und tanzte ohne Musik, nur zum Klatschen des Publikums, einen ChaChaCha als Zugabe.

In den Zeiten zwischen diesen Auftritten blieb für die Gäste Zeit zum Tanzen, zur Musik der Tanzband Rosegarden, mit der bezaubernden Sängerin Sylvia. Mit ihrer Mischung aus aktuellen Hits, Evergreens und Oldies traf die Liveband den Geschmack des Publikums und füllte das Parkett.

Nach dem Ball ist vor dem Ball, äußerte abschließend der Präsident Olaf Paul und kündigte bereits den Termin 2. Dezember 2017 für den kommenden Ball der Saison an.

Traditionell nahmen die letzten Gäste den Blumenschmuck als Erinnerung an den schönen Abend mit.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin