Dienstag, 22. September 2020

„Ball der Saison“ in Landau: Professionell gute Unterhaltung mit Rope-Skipping, Salsa, Disco-Fox

1. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Sport Regional

Erfolgreiche Standard-Paare des TSC stimmten die Ballgäste darauf ein, es ihnen gleich zu tun.
Fotos: Ahme

Landau. Der „Ball der Saison“ zeigte sich am Samstag mal wieder als das Tanzereignis schlechthin in Landau.

„Der Tanzsportclub Landau hat mit seinem „Ball der Saison“ eine herausragende und traditionsreiche Konstante geschaffen, die die Herzen vieler tanzsportbegeisterter Menschen höher schlagen lässt“, schrieb Ministerpräsidentin Malu Dreyer in ihrem Grußwort.

Beigeordnete Maria Helene Schlösser, die in Vertretung des Landauer OB Schlimmer am großen Ballereignis in der Festhalle teilnahm, hob besonders die aktive Jugendarbeit der Verantwortlichen um Präsident Olaf Paul hervor.

„Der Club engagiert sich auch für Kinder aus Russland, was nicht selbstverständlich ist“, so Schlösser. Tatsächlich lädt der Verein jedes Jahr Kinder aus Shitkowitschi (Leben nach Tschernobyl) ins Clubheim ein, um Tänze mit ihnen einzuüben und sie zu betreuen.
Schlösser dankte allen Helfern und dem eingespielten Team hinter den Kulissen für die Durchführung der Veranstaltung.

Der Ball der Saison ist eine Traditionsveranstaltung, die dieses Jahr zum 45. Mal durchgeführt wurde. Das Kim und Kas Gala-und Showorchester sorgte für beste Stimmung.

In der Festhalle wurden schon viele hochkarätige Bälle mit Meisterschaften durchgeführt. Der TSC hat sich in all den Jahren, vor allem seinerzeit unter Federführung Hermann Steins, auch überregional einen hervorragenden Ruf als Veranstalter erworben.

Das Erfolgsgeheimnis heißt: Zeige Tanzsport vom Feinsten, präsentiere deine Vereinsmitglieder, biete interessante Showeinlagen und gib dem Publikum genügend Raum zum Tanzen.
Nicht zuletzt möchte man beim TSC auch immer wieder neue Tanzbegeisterte werben.

In acht Hobbykreisen finden sich Anfänger und Fortgeschrittene Tanzbegeisterte. Der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wird besondere Aufmerksamkeit zuteil. Klar, dass die Hip-Hop-Gruppe auch den Ball musikalisch mit einer tollen Einlage eröffnete.

Danach zeigten Paare des TSC in Vollendung Tänze aus dem Standard-Programm wie den Langsamen Walzer, den temperamentvollen Quickstep, Wiener Walzer, Slowfox und Tango.
Trainiert wurden die Paare von Daniela Paul, die beim TSC Kindergruppen leitet.

Discofox ist momentan mehr als angesagt. Der TSC führt seit ein paar Jahren einen Spaß-Discofox-Wettbewerb durch, der immer sehr gut angenommen wird. Weit voran getrieben haben diesen Tanz Stephan Guttenberger und Maike Sage. Als Tarzan und Jane und Darsteller im Schulmädchen-Report, setzten sie die zum Teil gewagte Umsetzung mit dem Discofox tänzerisch um. Auch Salsa liegt voll im Tanz-Trend: Anne und Anichi, sind weltweit erfolgreiche Salsa-Tänzer, die in Landau Temperament hoch drei zeigten.

Rope-Skipping ist nicht nur „Seilhüpfen“, sondern zum Teil richtige Akrobatik. Nanu, den kenn ich doch? Das wird sich so mancher gefragt haben. Rope-Skipping-Trainer Benjamin Schmitz hatte erst vor ein paar Tagen bei „Wer wird Millionär?“ Günther Jauch mit einer perfekten Vorführung verblüfft und dann auch noch so nebenbei 125.000 Euro gewonnen. Ein sympathischer, 19jähriger, der schier Unglaubliches mit seiner Truppe, die eine der erfolgreichsten Gruppen der Pfalz und Deutschlands ist, zeigte.

Schmitz ist amtierender Deutscher Vizemeister im Rope Skipping. Er hat bei den Europameisterschaften in Dänemark im Freestyle- Kreativität den ersten Platz belegt. In der Gesamtwertung kam er auf Platz 6.  Das Germersheimer Team insgesamt, ist amtierender Deutscher Vizemeister. Die Gruppe gibt es seit Anfang der 90er Jahre.

Seit 2005 ist Germersheim jährlich bei den Wettkämpfen auf Bundesebene vertreten.
Seit 2010 waren jedes mal Germersheimer Vertreter bei den internationalen Meisterschaften in England, den USA, Ungarn, Paris und Dänemark. Auf der Liste der Errungenschaften der letzten 3 Jahre stehen über 10 Pfalzmeistertitel, 2 Vize-Deutsche-Meistertitel und 1 Deutscher Meistertitel. Letztes Jahr konnte das Germersheimer Team bei der WM in Florida einen 7. Platz belegen, dieses Jahr bei der EM einen 5. Platz. (desa)

Nanu, den kenn ich doch? Benjamin Schmitz- der Tausendsassa aus Germersheim, der auch schon Günther Jauch verblüffte.
Foto: Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin