Mittwoch, 20. September 2017

Das Mahlen ist (nicht nur) des Müllers Lust: Rotary-Club Landau unterstützt Seminarbauernhof Gut Hohenberg bei Anschaffung einer Getreidemühle

25. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Der Präsident des Rotary-Club Landau, Stefan Asam (links), lässt sich vom Gesamtleiter des Gut Hohenberg, Ulrich Hampl, die Funktion des neuen Getreidemühle erläutern.
Quelle: RC Landau

Annweiler. Unter dem Motto „Getreide und was wir daraus machen“ widmet man sich auf Gut Hohenberg, dem Seminarbauernhof der Stiftung Ökologie & Landbau, seit Neustem dem pädagogisch-praktischen Erleben unserer Grundnahrungsmittel. Auf Gut Hohenberg werden u.a. die Getreidearten Dinkel, Weizen, Roggen, Gerste, Hafer und Triticale angebaut und werden in Brot, Nudeln, Pizza, Kuchen und Müsli verarbeitet.

„Bisher machen wir das vorwiegend mit Vollkornprodukten“, erklärt Ulrich Hampl, Gesamtleiter des Guts und ergänzt, „Wir mahlen die selbst erzeugten Körner in einer elektrischen und einer handbetriebenen Getreidemühle, um unseren Besuchern beim Kochen und Backen heimisches Getreide in seiner Vielfalt näherzubringen“.

Mit einer dank Förderung durch den Rotary-Club Landau neu angeschafften Kombimühle, die das Vollkornmehl durch Siebeinrichtungen in Feinmehl, Gries und Kleie trennen kann, kann nun noch viel mehr veranschaulicht werden. Für die unterschiedlichsten Gerichte und Zwecke können damit verschiedene Mehle hergestellt werden, – zum Beispiel helleres Mehl für Nudeln oder leckere Bio-Brezeln – aber auch z.B. Kleie und Gries, wertvolle Bestandteile, die dann z.B. in Müsli sinnvoll zur Vollwerternährung verwendet werden können.

Außerdem ist es durch die Ergänzung durch eine Knetmaschine und anderes Zubehör nun auch möglich, in die Brotherstellung einzusteigen. Ein  Traumziel der Pädagogen von Gut Hohenberg ist es, demnächst zusammen mit Besuchern ein „Gut Hohenberger Bauernlaib“ aus eigen angebautem Roggen, gebacken im Holzbackofen, herzustellen.

„Das Kinder, Jugendliche und Erwachsene hier nun selbst erleben können, wie Brot und noch viele andere Leckereien aus Getreide entstehen, halten wir für eine sehr wertvolle Erfahrung,“ zeigt sich Stefan Asam, amtierender Präsident des Landauer rotarischen Serviceclubs, begeistert. So werde anschaulich wie die Kreisläufe und Produktionsschritte zwischen Saatkorn und verzehrfertigem Lebensmittel funktionieren und das z.B. Brot eben nicht einfach aus dem Automaten im Supermarkt kommt.

Mehr Informationen zum Gut Hohenberg unter www. http://soel.de/gut_hohenberg/index.html bzw. zum Rotary-Club Landau  unter www.rotary1860.net/landau_pfalz .

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin