Freitag, 19. Januar 2018

Wirtschaft

Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen Porsche-Mitarbeiter

10. Juli 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Stuttgart  – Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannte Mitarbeiter der Porsche AG und eines US-Tochterunternehmens eingeleitet. Hintergrund sei die mögliche Manipulation der Abgasnachbehandlung an Diesel-Pkw der Automobilherstellers, teilte die Behörde am Montag mit. Es bestehe der Anfangsverdachts des Betruges und der strafbaren Werbung. Weitere Angaben machte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht. (dts Nachrichtenagentur)



Sicherheit: Verdi warnt vor Personalmangel am Flughafen Düsseldorf

10. Juli 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Am Düsseldorfer Flughafen fehlen nach Angaben der Gewerkschaft Verdi zum Ferienbeginn Sicherheitskräfte an den Gepäck- und Personenkontrollen. „Täglich herrscht eine Unterbesetzung von bis zu 75 Personen“, sagte Verdi-Gewerkschaftssekretär Özay Tarim der „Rheinischen Post“. „Das wird dazu führen, dass die Abfertigung der Fluggäste länger dauern wird und es Warteschlangen geben kann“, sagte Tarim. Nach
[weiterlesen …]



Bosch erwägt Einstieg in Produktion von Batteriezellen

9. Juli 2017 | Von
Angela Merkel kommt nach Neustadt.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Stuttgart  – Bosch will noch in diesem Jahr entscheiden, ob der Autozulieferer künftig auch Batterien für Elektroautos baut. „Ende des Jahres entscheiden wir, ob wir in die Fertigung von Batteriezellen einsteigen“, sagt Bosch-Geschäftsführer Rolf Bulander „Bild am Sonntag“. Die 2015 gekaufte Tochterfirma Seeo forscht an einer Lithium-Festkörper-Batterie. Die Technik soll sicherer sein und mehr Energie
[weiterlesen …]



US-Veranstaltungskonzern plant Arena-Bau in Frankfurt

9. Juli 2017 | Von
Bankenmetropole Frankfurt.
Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – Die US-Veranstaltungskonzern Anschutz Entertainment Group (AEG) plant den Bau einer Multifunktionsarena in Frankfurt am Main. „Wir bemühen uns derzeit sehr um den Bau einer Arena in Frankfurt. Wir erwarten dazu Ende dieses Jahres eine Entscheidung“, sagte AEG-Vorstandschef Dan Beckerman der „Welt am Sonntag“. 78 solcher Hallen hat der US-Konzern inzwischen weltweit errichtet. Mehr
[weiterlesen …]



Rheinmetall erhält Auftrag der Bundeswehr im Wert von 900 Millionen Euro

6. Juli 2017 | Von
Foto: Pfalz-Express

Düsseldorf  – Der Automobilzulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall hat einen Rahmenvertrag für die Lieferung von mehr als 2.200 militärischen Lkws an die Bundeswehr erhalten. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Vertrag umfasse einen Bruttowert von rund 900 Millionen Euro. Die ersten Fahrzeuge soll im Zeitraum 2018 bis 2021 ausgeliefert werden. Die bestellten Modelle seien
[weiterlesen …]



Fraport-Chef: Billigflieger-Flugsteig soll bereits 2020 öffnen

6. Juli 2017 | Von
Stefan Schulte.
Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt/Main – Der Frankfurter Flughafen forciert sein Geschäft mit Billig-Airlines: Wie Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte der „Welt“ sagte, soll der eigens für Low-Cost-Airlines ausgelegte neue Flugsteig G bereits Anfang 2020 in Betrieb gehen und nicht erst mit dem neuen Terminal 3 im Jahr 2023. „Wir werden die Eröffnung des Flugsteigs G also vorziehen“, erklärte Schulte. Derzeit
[weiterlesen …]



BKA kauft „Panama Papers“ für Ermittlungszwecke

4. Juli 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Wiesbaden  – Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hat offenbar zu Ermittlungszwecken die im vergangenen Jahr veröffentlichten „Panama Papers“ gekauft. Das berichtet die „Bild“ auf ihrer Internetseite. Demnach trug die Oberfinanzdirektion Hessen die Kosten für die Beschaffung der Dokumente. Sollten sich Anhaltspunkte für Straftaten ergeben, wird nach dem Bericht zufolge die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt die Verfahren zunächst
[weiterlesen …]



Deutsche Firmen von weltweiter Cyber-Attacke betroffen

28. Juni 2017 | Von
Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Bonn  – Auch in Deutschland sind Firmenrechner Opfer einer offenbar weltweiten „Cyberattacke“ mithilfe einer Verschlüsselungssoftware (Ransomware) geworden. Die Angriffswelle weise bezüglich Verbreitungsgrad und -geschwindigkeit Ähnlichkeiten zum Cyber-Sicherheitsvorfall „WannaCry“ im Mai dieses Jahres auf, teilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Dienstag mit. Das BSI rief Unternehmen und Institutionen in Deutschland auf, IT-Sicherheitsvorfälle
[weiterlesen …]



2,4 Milliarden: EU-Kommission verhängt Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google

27. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Brüssel  – Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschine durch unzulässige Vorzugsbehandlung des eigenen Preisvergleichsdienst missbraucht und so Konkurrenten bei der Online-Produktsuche benachteiligt, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. „Das Unternehmen muss dieses Verhalten nun innerhalb von 90 Tagen abstellen.
[weiterlesen …]



USA will hart durchgreifen: Weltweite Fahndung nach VW-Managern

22. Juni 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington – Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR fünf frühere Manager und Entwickler des Autokonzerns, gegen die in Übersee Anklagen vorliegen, weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Ziel der US-Behörden ist es dem Bericht zufolge, die fünf Angeklagten zu fassen
[weiterlesen …]



DIW-Präsident Fratzscher lobt Steuerkonzept der SPD

20. Juni 2017 | Von
Marcel Fratzscher.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat das am Montag vorgestellte Steuerkonzept der SPD gelobt. „Das SPD-Steuerkonzept scheint einen klaren Plan zu haben, eine klare Priorität auf öffentliche Investitionen“, sagte Fratzscher der Tagesschau online. Das Steuerkonzept beinhalte „eine klare Umverteilung von oben nach unten, eine Entlastung gerade am unteren
[weiterlesen …]



Knapp jeder vierte Arbeitnehmer erhält Niedriglohn

17. Juni 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der Anteil der Arbeitnehmer, die in Deutschland einen Niedriglohn beziehen, ist im europäischen Vergleich hoch. So verdienen 22,5 Prozent der Beschäftigten weniger als 10,50 Euro pro Stunde und liegen damit unterhalb der Niedriglohnschwelle. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion hervor, die der „Rheinischen Post“ vorliegt. Zum Vergleich: Im
[weiterlesen …]



Berliner lieben ihren Flughafen Tegel: Flughafenverband warnt vor Offenhaltung

16. Juni 2017 | Von
Flughafen Berlin-Tegel.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der Präsident des Flughafenverbands ADV, Michael Garvens, hat vor einer Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel gewarnt. Es sei wirtschaftlicher, Tegel zu schließen, sagte Garvens den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitag). Mit Blick auf den Volksentscheid in Berlin am 24. September über die Zukunft des Flughafens erklärte der ADV-Präsident, dass das Thema Schallschutz noch einmal
[weiterlesen …]



DGB-Studie kritisiert hohe Zahl befristeter Stellen

14. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Zahl der befristeten Jobs nimmt nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) stetig zu. „Inzwischen haben 3,2 Millionen Menschen nur ein befristetes Arbeitsverhältnis“, heißt es in einer aktuellen Studie des DGB. Das seien gut neun Prozent aller Beschäftigten. Inzwischen würden 42 Prozent aller neu abgeschlossenen Einstellungen befristet. Bei Männern seien es 38 Prozent,
[weiterlesen …]



Flugbegleitergewerkschaft UFO gegen Staatshilfen für Air Berlin

13. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur)

Mörfelden-Walldorf – Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat sich gegen Staatshilfen für Air Berlin ausgesprochen. „Von Staatsbürgschaften für Air Berlin halte ich in der jetzigen Situation nichts“, sagte UFO-Tarifvorstand Nicoley Baublies der „Rheinischen Post“. Es stünde „nach Aussagen aller Beteiligten fest, dass Air Berlin nicht unabhängig bleiben kann und Lufthansa das Unternehmen übernehmen will“. Darum solle der
[weiterlesen …]



Ludwigshafen: Digital-Gipfel hat begonnen

12. Juni 2017 | Von
Symboldbild pixabay/CC0 Public Domain

Ludwigshafen – Mit der Diskussion „Rhein-Neckar – Digitale Modellregion für Deutschland“ hat der Digital-Gipfel in Ludwigshafen begonnen. Der Digital-Gipfel (Nachfolgeformat des Nationalen IT-Gipfels) und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Er ist das zentrale Umsetzungsinstrument der Digitalen Agenda, die die
[weiterlesen …]



Opel-Chef Neumann tritt zurück

12. Juni 2017 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Rüsselsheim am Main  – Der Vorsitzende des Automobilherstellers Opel, Karl-Thomas Neumann, ist am Montag von seinem Amt als Sprecher der Geschäftsführung zurückgetreten. Er werde aber Mitglied der Geschäftsführung bleiben, bis der Verkauf von Opel an die PSA-Gruppe abgeschlossen ist, teilte der deutsche Automobilhersteller mit. Der bisherige Finanzchef Michael Lohscheller wurde vom Opel-Aufsichtsrat einstimmig als Neumanns
[weiterlesen …]



Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

11. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des Fluggastrechte-Portals EUclaim, die der „Welt am Sonntag“ vorliegen, kam es im Juni auf Flügen von und nach Deutschland vermehrt zu Problemen. Konkret gab es demnach im Juni im Schnitt jeden Tag 24 sogenannter
[weiterlesen …]



Hohe Hürden für Air-Berlin-Übernahme durch Lufthansa

10. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – Eine mögliche Übernahme der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin durch die Lufthansa trifft bei Wettbewerbsrechtlern auf Bedenken. Eine solche Lösung wäre „grundsätzlich problematisch“, sagte der frühere Präsident der Monopolkommission, Daniel Zimmer, der „Welt am Sonntag“. „Auf einigen Strecken sind beide Gesellschaften nächste Konkurrenten“, sagte Zimmer. „Dort ist bei einem Zusammengehen der beiden mit steigenden
[weiterlesen …]



EZB lässt Leitzins unverändert

8. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Tallinn  – Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt ihren Leitzins und den Einlagenzins bei 0,00 beziehungsweise minus 0,40 Prozent. Das teilte die Notenbank am Donnerstag nach einer Sitzung des EZB-Rats in Estlands Hauptstadt Tallinn mit. Den Zinssatz für die sogenannte Spitzenrefinanzierungsfazilität, zu dem sich Geschäftsbanken im Euroraum kurzfristig Geld bei der EZB beschaffen können, beließen die
[weiterlesen …]



Angebot im deutschen Fernbusmarkt geht zurück

8. Juni 2017 | Von
Fernbusse von Berlinlinienbus, Eurolines, MeinFernbus/Flixbus.
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Konsolidierung im deutschen Fernbusmarkt führt zu einem deutlich geringeren Angebot. „Die Zahl der Fahrten verringerte sich in eineinhalb Jahren um 35 Prozent“, sagte Verkehrsexperte Christoph Gipp vom Berliner Marktforschungsinstitut Iges der „Mitteldeutschen Zeitung“. So seien Ende 2015 pro Woche in Deutschland 4.653 Fahrten (Hin- und Rückfahrt) angeboten worden, aktuell sind es knapp
[weiterlesen …]



Amazon bremst Erwartungen an neuen Lieferdienst Fresh

8. Juni 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

München  – Der US-Internetriese Amazon will sich offenbar Zeit nehmen mit der Erprobung seines neuen Lebensmittel-Lieferdienstes Amazon Fresh. „Bei Projekten wie Amazon Fresh muss man letztlich fünf bis sieben Jahre ausprobieren, bis man weiß, ob es so ankommt“, sagte Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber dem „Handelsblatt“. Der neue Service ist hierzulande bisher nur in Berlin im Einsatz.
[weiterlesen …]



ver.di: „SPD-Rentenkonzept geht in die richtige Richtung“

7. Juni 2017 | Von
SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die rentenpolitischen Vorhaben der SPD stoßen auf positive Resonanz bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). „Das SPD-Rentenkonzept ist ein wichtiger und deutlicher Schritt in die richtige Richtung“, bewertete der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske die Ankündigungen. Es sei gut, „dass die SPD weiteren Einschnitten bei der gesetzlichen Rente eine klare Absage erteilt“, so Bsirske. Insbesondere mit dem Vorhaben,
[weiterlesen …]



Bundesverfassungsgericht: Brennelementesteuer ist verfassungswidrig

7. Juni 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Karlsruhe  – Das Bundesverfassungsgericht hat die von 2011 bis 2016 erhobene Kernbrennstoffsteuer für mit dem Grundgesetz unvereinbar und nichtig erklärt. Da sich die Kernbrennstoffsteuer nicht dem Typus der Verbrauchsteuer im Sinne des Artikels 106 des Grundgesetzes zuordnen lasse, „fehlte dem Bundesgesetzgeber die Gesetzgebungskompetenz für den Erlass des Kernbrennstoffsteuergesetzes“, teilte das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch in Karlsruhe
[weiterlesen …]



Ökonomen warnen vor Übernahmehunger chinesischer Investoren in Deutschland

6. Juni 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) sieht die steigende Zahl von Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren auf längere Sicht als Risiko für den Standort Deutschland. „Die chinesischen Investitionen sind zwar in der Vergangenheit oft in angeschlagene Unternehmen oder Unternehmen, die sich dadurch neue Expansionsmöglichkeiten und Märkte erschließen wollten, geflossen“, schreibt IW-Wissenschaftler Christian
[weiterlesen …]



Diesel-Verbot sorgt für Feinstaubproblem in den Städten

4. Juni 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die sinkenden Zulassungszahlen und schwindenden Marktanteile von Pkw mit Diesel-Motoren sorgen nach Informationen der „Welt am Sonntag“ für ein neues Umweltproblem: Eine steigende Belastung der Städte mit Feinstaub. Benziner dürfen laut Gesetz zehnmal so viel Feinstaub ausstoßen wie Diesel. Erst ab Ende 2018 gelten die strengere Grenzwerte der Selbstzünder auch für Pkw mit
[weiterlesen …]



Merkel und Modi werben für engere deutsch-indische Zusammenarbeit

30. Mai 2017 | Von
Angela Merkel und Narendra Modi.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Indiens Premierminister Narendra Modi haben im Rahmen der vierten Deutsch-Indischen Regierungskonsultationen für eine engere Zusammenarbeit der beiden Länder geworben. Mit den Konsultationen sei die Zusammenarbeit mit Indien noch einmal vertieft worden, sagte Merkel nach einer Unterzeichnungszeremonie am Dienstag im Kanzleramt. Gerade bei Großprojekten sei Indien ein verlässlicher Partner,
[weiterlesen …]



Pflegemafia: Laut Sicherheitsbehörden rund 230 Firmen unter Verdacht

30. Mai 2017 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Berlin – Rund 230 russisch-eurasische ambulante Pflegedienste stehen nach Erkenntnissen deutscher Sicherheitsbehörden im Verdacht, ein bundesweites und systematisches System für Abrechnungsbetrug aufgebaut zu haben. Das geht aus dem Abschlussbericht einer Sonderermittlungsgruppe von Bundeskriminalamt und Landeskriminalamt NRW hervor, über den „Welt“ und „BR Recherche“ berichten. In dem internen Bericht, der inzwischen in Berlin unter anderem der
[weiterlesen …]



Bundesregierung gegen zusätzliche Schuldenmaßnahmen für Athen

20. Mai 2017 | Von
Parlament in Athen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Streit um die Auszahlung der nächsten mindestens 7,4 Milliarden Euro aus dem dritten Griechenland-Hilfsprogramm spricht sich die Bundesregierung gegen zusätzliche Schuldenmaßnahmen aus. „Keine längeren Kredit-Laufzeiten und keine Übernahme von IWF-Darlehen durch den Euro-Rettungsschirm ESM“, erklärte das Bundesfinanzministerium auf Anfrage der „Bild“. „Solche wie auch andere Schuldenmaßnahmen stehen nicht an.“ Die Regierung in
[weiterlesen …]



Pkw-Maut: EU-Kommission stellt Verfahren gegen Deutschland ein

17. Mai 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Brüssel  – Die EU-Kommission hat das im Juni 2015 wegen der Pkw-Maut gegen Deutschland eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren eingestellt. Man sei zu dem Schluss gelangt, „dass Deutschland ihren Bedenken Rechnung getragen hat“, teilte die Kommission am Mittwoch mit. Der Bundestag hatte im März eine Änderung der Maut-Gesetze verabschiedet. Damit habe Deutschland „jegliche Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit beseitigt“,
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin