Sonntag, 19. November 2017

Wirtschaft

BDI-Präsident beklagt mangelnde Qualifikation von Flüchtlingen

23. April 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin- Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat sich skeptisch über die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt geäußert. „Die Wirtschaft ist grundsätzlich aufnahmebereit. Aber es ist mühsamer, als manche denken“, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die notwendige Sprachkenntnis zu erwerben sei „eher eine Frage von Jahren als von Monaten“.
[weiterlesen …]



12,5 Milliarden Euro für außeruniversitäre Forschung im Jahr 2015

20. April 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Wiesbaden  – Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen haben 2015 in Deutschland rund 12,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Das waren 1,3 Prozent mehr als 2014, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Gleichzeitig stieg die Zahl des in diesen Einrichtungen eingesetzten Personals für Forschung und Entwicklung in Vollzeitäquivalenten um 0,7 Prozent auf 101.717 Personen. Darunter
[weiterlesen …]



Bundeszentralamt für Steuern prüft Hunderte verdächtige Aktiendeals

20. April 2017 | Von
Frankfurter Börse.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Das Bundeszentralamt für Steuern in Bonn prüft 282 Fälle, in denen der Fiskus von Banken, Börsenhändlern und anderen Akteuren mit dubiosen Aktiendeals betrogen worden sein soll oder in denen das zumindest versucht worden sein soll. Das geht laut „Süddeutscher Zeitung“ aus einem Bericht für den vom Bundestag eingesetzten Cum-Ex-Untersuchungsausschuss hervor. Verfasser des Berichts
[weiterlesen …]



Neue Videoformate von ARD und ZDF bei Youtube stoßen auf Kritik

17. April 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin- Die neuen Videoangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf digitalen Plattformen wie Youtube stoßen auf Kritik von Wettbewerbsexperten. „Es ist sehr problematisch, dass der deutsche Gebührenzahler die Gewinne von Google und anderen mitfinanziert“, sagte Justus Haucap, Wirtschaftsprofessor aus Düsseldorf und ehemaliger Vorsitzender der Monopolkommission, der „Welt am Sonntag“. „Diese Unternehmen benötigen wirklich keine Subventionen, auch keine
[weiterlesen …]



Tesla droht Streik in Rheinland-Pfalz

16. April 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Prüm  – Dem US-Elektroautobauer Tesla droht ein Streik bei der vor wenigen Monaten übernommenen Automatisierungssparte Tesla Grohmann Automation im rheinland-pfälzischen Prüm: Die Gewerkschaft IG Metall hatte die Aufnahme von Tarifverhandlungen gefordert. „Wir haben vom Unternehmen eine nicht zufriedenstellende Antwort bekommen“, sagte Patrick Georg von der zuständigen IG Metall Trier der „Welt am Sonntag“. Tesla spiele
[weiterlesen …]



Baustoffe: Berlin plant Klage wegen unzureichender europäischer Normen

11. April 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundesregierung plant eine Klage gegen die EU-Kommission wegen unzureichender europäischer Normen für Baustoffe. Das Bundesbauministerium hat laut eines Berichts der „Welt“ eine Klage vor dem Europäischen Gericht erster Instanz in Luxemburg unterschriftsreif vorbereitet. Sie soll in den nächsten Tagen offiziell eingereicht werden. Die Klagefrist läuft am 19. April 2017 aus. Im Sommer
[weiterlesen …]



Weltwirtschaftsforum: Afrika leidet an Führungsschwäche

8. April 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Genf – Die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas wird nach Ansicht von Elsie Kanza, Afrika-Direktorin beim World Economic Forum (WEF) in Genf, durch die Führungsschwäche in vielen afrikanischen Ländern behindert. „Die schwache Führung ist das Haupthindernis für eine bessere wirtschaftliche Entwicklung“, sagte Kanza dem „Handelsblatt“. Das WEF veranstaltet im Mai einen Afrika-Gipfel in Durban. Die ehemalige Regierungsvertreterin
[weiterlesen …]



Kabinett beschließt neues WLAN-Gesetz

5. April 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) vorgelegten Entwurf für ein neues WLAN-Gesetz beschlossen. „Mit dem heute beschlossenen Gesetzentwurf machen wir den Weg frei für mehr offenes WLAN in Deutschland“, sagte Zypries. „Zudem wird die Störerhaftung rechtssicher abgeschafft. Jetzt können Café-Betreiber und andere ohne Sorge offenes WLAN für Ihre
[weiterlesen …]



Bundesbank-Vorstand rechnet mit steigenden Bankgebühren in Deutschland

3. April 2017 | Von
Bankenmetropole Frankfurt.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Andreas Dombret, oberster Bankenaufseher der Deutschen Bundesbank, rechnet mit steigenden Bankgebühren in Deutschland. „Wir sehen ein Ende der Umsonstkultur“, sagte Dombret der „Welt“. Mittlerweile verlangten viele Institute wieder Gebühren für Dienstleistungen und Produkte. Diese Entwicklung dürfte sich wohl fortsetzen. „Allerdings müssen diese Produkte auch attraktiv sein, sonst werden Banken und Sparkassen dafür diese Preise
[weiterlesen …]



Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline

25. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Donald Trump hat die umstrittene Ölpipeline „Keystone XL“ genehmigt. Das rund acht Milliarden US-Dollar teure Projekt war von der Obama-Administration wegen möglicher Umweltschäden gestoppt worden. Das US-Außenministerium erteilte dem kanadischen Unternehmen TransCanada am Freitag die Baugenehmigung. Das Projekt liege im „nationalen Interesse“, hieß es zur Begründung. Mit der 1.900 Kilometer langen Pipeline
[weiterlesen …]



Umfrage: Viele Restaurants und Hotels bieten seit 2015 weniger Leistungen

20. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Tausende Hotels und Restaurants haben im Zuge der Mindestlohneinführung 2015 und der damit verbundenen Arbeitszeitdokumentation ihre Leistungen eingeschränkt. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) in seinen Betrieben hervor, über deren Ergebnisse die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Demnach haben 54,2 Prozent der Betriebe ihre Öffnungszeiten reduziert. 50,4 Prozent der
[weiterlesen …]



Bundesregierung will Gutscheine für Gigabit-Anschlüsse ausgeben

20. März 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesregierung will das Internet leistungsfähiger machen. „Wir wollen den Ausbau gigabitfähiger digitaler Infrastrukturen forcieren. Dazu planen wir einen Zukunftsinvestitionsfonds und `Gigabit-Voucher`, also Gutscheine für Zuschüsse für Gigabitanschlüsse in Verbindung mit innovativen Anwendungen“, schreibt Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, in einem Gastbeitrag für die „Rheinische Post“. Darin heißt es weiter: „Kleine und mittlere
[weiterlesen …]



Vielen funkfähigen Elektrogeräten droht Verkaufsverbot in EU

19. März 2017 | Von
Foto:dts Nachrichtenservice

Brüssel  – Verbraucher in der Europäischen Union (EU) werden sich möglicherweise ab Sommer schwer tun, neue elektronische Geräte wie Handys oder Navigationsgeräte zu kaufen. Im Juni läuft eine bestehende EU-Norm aus, die deren technischen Standards festschreibt, schreibt die „Welt“. Die Kommission in Brüssel hat es demnach versäumt, rechtzeitig eine neue Norm ausarbeiten zu lassen. Die
[weiterlesen …]



BMW-Chef verspricht Trump Investitionen in US-Werk

19. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington- BMW-Chef Harald Krüger hat US-Präsident Donald Trump laut eines Berichts der „Bild am Sonntag“ Millionen-Investitionen in das US-Werk des Konzerns versprochen. „Während der letzten zehn Jahre haben wir weit über 220 Millionen Dollar für die Weiterbildung unserer Arbeitskräfte in Spartanburg investiert“, sagte Krüger beim Roundtable mit Trump und weiteren Wirtschaftsführern in Washington. „Wir planen,
[weiterlesen …]



Geflügelwirtschaft: 40 Millionen Euro Schaden durch Vogelgrippe

16. März 2017 | Von
Massives Töten von Tieren: Schreckliche Konsequenz der Vorbeugung gegen Vogelgrippe.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) taxiert den bislang durch die seit November grassierende Vogelgrippe entstandenen wirtschaftlichen Schaden auf etwa 40 Millionen Euro. „Im Einzelfall ist das für die Tierhalter existenzbedrohend, aber noch kommen wir einigermaßen durch diesen schwersten jemals in Deutschland registrierten Ausbruch der Geflügelpest“, sagte Verbandspräsident Friedrich-Otto Ripke der „Neuen Osnabrücker
[weiterlesen …]



Razzien bei Audi wegen Abgasskandal

15. März 2017 | Von
Foto: Audi

Ingolstadt  – Am Mittwochmorgen hat die Polizei die Firmenzentrale des Autoherstellers Audi in Ingolstadt und weitere Standorte im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Abgasskandal durchsucht. Auch Privatwohnungen seien demnach betroffen. Laut Berichten steht Audi im Verdacht, in den USA Abgaswerte manipuliert zu haben. Insgesamt waren etwa 80 Staatsanwälte und Polizeibeamte im Einsatz. Am Mittwoch findet auch
[weiterlesen …]



Dirk Roßmann zu Anton Schlecker: „Kein absichtlicher Bankrott“

15. März 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Dirk Roßmann hat seinen früheren Konkurrenten Anton Schlecker in Schutz genommen. Sein ehemaliger Wettbewerber Anton Schlecker muss sich derzeit vor dem Landgericht Stuttgart verantworten, die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem betrügerischen Bankrott vor. Am Montag hatte der 72-jährige Schlecker die Vorwürfe zurückgewiesen. Seine Drogeriemarktkette war 2012 in die Insolvenz gegangen. Schlecker habe seine
[weiterlesen …]



Elektrogeräte: Grüne wollen verpflichtende Angabe von Mindestlebensdauer

14. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Grünen wollen die Hersteller von Elektronikgeräten und anderen Industrieprodukten dazu verpflichten, eine Mindestlebensdauer anzugeben und zu garantieren. Das geht aus einem Positionspapier der Grünen-Bundestagsfraktion zur Modernisierung des Verbraucherrechts hervor, über das die „Berliner Zeitung“ berichtet. Gleichzeitig sollen die Rechte der Verbraucher während der zweijährigen Gewährleistungspflicht verbessert werden. So soll die Beweislast, dass
[weiterlesen …]



Richard Lutz soll neuer Bahnchef werden

13. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Große Koalition hat sich offenbar darauf verständigt, dass Richard Lutz den Vorstandsvorsitz der Bahn übernehmen soll. Der derzeitige Finanzvorstand sei fachlich der beste Kandidat gewesen, hieß es laut „Handelsblatt“ zur Begründung. Er kenne das Unternehmen lange, sei in einem guten Alter und gebe dem Unternehmen damit auch eine Perspektive. „Er ist definitiv
[weiterlesen …]



Kritik an geplanter Lebensmittelampel: „Das ist Verbrauchertäuschung“

13. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, Nicole Maisch, hat die Pläne von sechs Lebensmittelherstellern für eine Lebensmittelampel kritisiert. „Es ist Verbrauchertäuschung, wenn Zucker-, Fett- oder Salzgehalt pro Portionsgröße und nicht pro 100 Gramm bzw. 100 Milliliter farblich gelabelt werden“ sagte Maisch gegenüber „Bild“. Auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) kritisierte den Vorstoß der Konzerne. „Ich
[weiterlesen …]



Neuer BER-Chef sieht „zwei große Herausforderungen“

12. März 2017 | Von
Dauerbaustelle und mittlerweile Symbol für Pfusch und Unfähigkeit: Der Flughafen BER.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin- Der neue Chef der Berliner Flughäfen (BER), Engelbert Lütke Daldrup, rechnet mit weiteren Schwierigkeiten beim Krisenprojekt BER: „Wir stehen vor zwei großen Herausforderungen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Man müsse sicherstellen, „dass der Flugbetrieb in Tegel und Schönefeld weiterhin sicher, pünktlich und zuverlässig funktioniert. Und wir müssen möglichst bald einen auf Herz und
[weiterlesen …]



BGA-Präsident: Enormer Vertrauensverlust – Türkei scheidet momentan als Investitionsstandort aus

9. März 2017 | Von
Istanbul.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Vor dem Hintergrund der massiven wirtschaftlichen und politischen Probleme der Türkei, befürchtet der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, einen Einbruch im deutsch-türkischen Handel. „Der Vertrauensverlust ist enorm“, sagte der BGA-Präsident der „Heilbronner Stimme“ . „Zum einen scheidet die Türkei als Investitionsstandort aus, solange völlig offen ist, wo sie hingeht. Zum
[weiterlesen …]



DFS: Kurzfristiger Start bei BER-Eröffnung nach 2018 nicht gewährleistet – CDU: „Armutszeugnis“

8. März 2017 | Von
Dauerbaustelle und mittlerweile Symbol für Pfusch und Unfähigkeit: Der Flughafen BER.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Deutsche Flugsicherung (DFS) sieht sich nicht in der Lage, einen Start des geplanten Hauptstadtflughafens BER kurzfristig zu gewährleisten, sollte es nicht wie zuletzt geplant zu einer Eröffnung im Jahr 2018 kommen. „Die DFS hat sich auf einen Termin 2012 vorbereitet und die Anspannung hochgehalten“, sagte DFS-Präsident Klaus-Dieter Scheurle dem „Handelsblatt“. „Jedoch wird
[weiterlesen …]



Studie: Deutschem Staat droht Personalengpass

7. März 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der deutsche Staat steuert in den nächsten Jahren auf den bisher größten Personalengpass zu. Bund, Länder und Kommunen werden immer größere Schwierigkeiten haben, ausreichend Fachkräfte zu finden. Im Jahr 2030 könnten insgesamt bis zu 816.000 Stellen im öffentlichen Dienst unbesetzt bleiben, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf eine Studie der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).
[weiterlesen …]



Tourismusforscher: Verhältnis von Reiseanbietern zur Türkei vor Zerreißprobe

6. März 2017 | Von
Foto: Dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Zukunft der Türkei als beliebtes Reiseziel der Deutschen hängt von dem Verlauf der aktuellen politischen Auseinandersetzungen zwischen Berlin und Ankara ab. Das sagte Torsten Kirstges, Professor für Tourismuswirtschaft an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Noch hielten die deutschen Reiseveranstalter aus Verbundenheit mit ihren langjährigen Partnern vor Ort an
[weiterlesen …]



Peugeot kauft Opel für 1,3 Milliarden Euro: Ministerpräsidenten nehmen dazu Stellung

6. März 2017 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Paris/Rüsselsheim  – Der französische Autokonzern PSA Peugeot Citroen übernimmt den deutschen Autobauer Opel. Der Kaufpreis betrage 1,3 Milliarden Euro, teilten die Unternehmen am Montag mit. Mit rund 900 Millionen Euro für das europäische Finanzierungsgeschäft betrage das Transaktionsvolumen insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Man werde die Verpflichtungen, die man gegenüber den Mitarbeitern von Opel habe, respektieren, erklärte
[weiterlesen …]



EU bietet Autokonzernen Unterstützung für Bau von Batteriefabriken

5. März 2017 | Von
Elektroauto-Stromtankstelle.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Wenige Tage vor Beginn des Genfer Autosalons stellt die Europäische Kommission der Autoindustrie finanzielle Unterstützung für den Bau von Batteriefabriken in Aussicht. „Europas Autoindustrie muss auf allen Feldern Weltspitze sein“, sagte EU-Kommissions-Vizepräsident  Maroš Šefčovič der „Welt am Sonntag“. „Das gilt auch für Niedrigemissions- und Nullemissionsautos. Deshalb steht die Europäische Kommission bereit, etwa den
[weiterlesen …]



27.000 Ausländern wurde 2016 das Arbeiten in Deutschland untersagt

3. März 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im vergangenen Jahr die Anträge von 27.000 Ausländern zur Arbeitsaufnahme abgelehnt, weil für die ihnen angebotenen Jobs auch Inländer zur Verfügung standen oder die Jobs unterbezahlt waren. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe)
[weiterlesen …]



DocMorris will Versandhandelsverbot mit allen rechtlichen Mitteln bekämpfen

25. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Versandapotheke DocMorris will sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen das Vorhaben von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wehren, den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten zu verbieten. Vorstandschef Olaf Heinrich sagte der „Berliner Zeitung“, sollten die Pläne umgesetzt werden, dann würde DocMorris über Nacht zwei Drittel des Geschäftes wegbrechen. „Das wäre ein staatlich verfügter Entzug
[weiterlesen …]



Weniger Geld für Manager: VW-Aufsichtsrat beschließt Reform des Vorstandsvergütungssystems

25. Februar 2017 | Von
VW in Wolfsburg.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg – Der Aufsichtsrat des VW-Konzerns hat eine Reform des Vorstandsvergütungssystems beschlossen. „Das neue Vergütungssystem enthält eine aktienbasierte Vergütungskomponente und orientiert sich damit stärker am Kapitalmarkt“, teilte das Unternehmen am Freitag mit: „Es wird eine abgesenkte Vergütungsobergrenze eingezogen und das Vergütungsniveau insgesamt reduziert.“ Die Grundvergütung werde um bis zu 30 Prozent auf 2,125 Millionen Euro
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin