Mittwoch, 13. Dezember 2017

Bad Bergzabern: Sanierung und Entwicklung an Standorten von Bundespolizei und Bundeswehr geht weiter

10. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional
Bundespolizei in Bad Bergzabern. Foto: Pfalz-Express

Bundespolizei in Bad Bergzabern.
Foto: Pfalz-Express

Bad Bergzabern – Das gesamte IT-Leistungsnetz der Bundespolizei in Bad Bergzabern wird als besondere Einzelmaßnahme mit einer Gesamtsumme von knapp 1,2 Millionen Euro erneuert.

Das teilte der Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Alexander Schweitzer, mit.

Schweitzer und der Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) hatten mit dem Landesfinanzministerium gesprochen, um zu erfahren, wie die baulichen Entwicklungen an den Standorten von Bundespolizei und Bundeswehr in Bad Bergzabern laufen.

Neben der IT-Erneuerung seien derzeit Baumaßnahmen mit geschätzten Gesamtbaukosten von etwa 1,7 Millionen Euro in Auftrag. Im Bauunterhalt sind im Jahr 2016 neue Aufträge im Wert von rund 700.000 Euro beauftragt, für das Jahr 2017 liegen neue Aufträge in Höhe von 640.000 Euro vor. Das hat Dr. Stephan Weinberg, zuständiger Staatssekretär im Ministerium, auf Nachfrage von Alexander Schweitzer ausgeführt.

Bei der Bundeswehr im Elektronikzentrum Bad Bergzabern befinden sich laut Aussage des Staatssekretärs eine Reihe größerer Baumaßnahmen in der Ausführung, darunter zwei Projekte mit Bauende im Juni 2018: Der Neubau „Instandsetzung Digitale Fernmeldeausstattung“ und die Beseitigung von Brandschutzmängeln.

Baulich fertiggestellt sei bereits die Sanierung des Abwassersystems. Der Neubau einer Werkhalle und der Ausbildungswerkstatt befinden sich derzeit in Planung.

„Wir begrüßen die Informationen des Ministeriums und bewerten diese als Unterstützung der Standorte der beiden Einrichtungen in der Region“, betont Hitschler. „Diese Investitionen sind auch ein Zeichen gegen Befürchtungen, der Standort könne mittelfristig in Frage gestellt werden“, so Schweitzer und Hitschler. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin