Mittwoch, 25. November 2020

Wildberg zur Hessen-Wahl: „Verdiente Quittung für die GroKo“

29. Oktober 2018 | 8 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional

Dr. Heiko Wildberg
Foto: © Deutscher Bundestag / Stella von Saldern

Südpfalz – Der südpfälzische AfD-Bundestagsbgeordnete Dr. Heiko Wildberg hat seine Parteifreunde in Hessen zu ihrem Wahlergebnis von 13,3 Prozent (Stand 23 Uhr/28.10.2018) beglückwünscht.

Wildberg: „Die noch junge Alternative für Deutschland kann heute für sich reklamieren, innerhalb von nur fünf Jahren den Einzug in alle 16 Landesparlamente erreicht zu haben. Das ist einmalig in der deutschen Parteiengeschichte.“

Die künftige AfD-Fraktion werde in der nächsten Wahlperiode mit einer „vernunftorientieren und patriotischen Politik“ der Garant für die Wahrung bürgerlicher Werte auch in Hessen sein.

Wildberg weiter: „Rot-Rot-Grün findet nicht statt und muss trotz der Zugewinne der Grünen und Linken mit Sitzverlusten in Wiesbaden rechnen. Die heutigen Wahlergebnisse sind aber auch ein Fingerzeig nach Berlin. Die GroKo ist am Ende und CDU wie SPD sind jetzt auch in Hessen Auslaufmodelle. Eine verdiente Quittung für diese Politik.“

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

8 Kommentare auf "Wildberg zur Hessen-Wahl: „Verdiente Quittung für die GroKo“"

  1. Aufgewachte sagt:

    Sehr richtig analysiert. Allerdings ändert sich mit diesem Wahlergebnis und auch dem erfolgten Rücktritt von Frau Merkel vom Parteivorsitz noch nichts Entscheidendes. Deutschland hat in den letzten Jahrzehnten alle traditionellen Werte geopfert und durch fragwürdige Experimente in allen Bereichen wie Familie, Bildung, Sicherheitspolitik ersetzt. Das war nicht nur ein gemeinsames Werk von SPD und CDU, sondern ganz deutlich durch die grüne Handschrift geprägt, die wohl ursprünglich auch mal lautere Absichten hatte. Aber die Politik Deutschlands, Europas und der Welt wird maßgeblich durch Leute gesteuert, die die Finanzmärkte kontrollieren und damit auch die Politiker unter Druck setzen können. Und für die gibt es kein moralisches Handeln, nur Machtinteresse. Wird die AfD etwas ändern können?

    • Tobi sagt:

      Wird die AfD etwas ändern können? Nein, die nix zu Melden und in den Parlamenten fällt sie eher durch Dilettantismus oder durch Abwesenheit auf!

      Wird die AfD etwas ändern wollen? Natürlich nicht, da die AfD für mehr Kapitalismus steht!

      • Steuerzahler sagt:

        Hier hat ein getroffener, grüner Hund gebällt, der nicht einsehen will daß dieses Land an seiner Partei leidet – es hat Grüne. Überall Bremsen, nur nicht bei blödsinnigen Sozialprojekten der Genderisten oder Familienvernichtern.

  2. Tobi sagt:

    Hey Heiko, alle deine Parteien kommen in Hessen auf 88 Sitze 🙂 🙂

    (…)

  3. Tobi sagt:

    „vernunftorientieren und patriotischen Politik“
    Das ist dann sowas:
    „AfD-Abgeordneter schlägt am Urinal auf Parteifreund ein“

    • Steuerzahler sagt:

      Wird eine Grünin in das Europaparlament gewählt, wird das dokumentiert, damit die geballte, versammelte Intelligenz sichtbar wird. Ein „muß man gesehen haben“ der neuen deutschen Geschichte. Einfach Jan, Ska & Terry in YouTube suchen und genießen.

  4. Tobi sagt:

    AfD verpasst im Landtag eigenen Antrag

    Eigentlich hätte der Landtag über die umstrittene Kooperation mit dem Moscheeverband Ditib beim islamischen Religionsunterricht beraten sollen. Die AfD hatte ein Ende der Zusammenarbeit gefordert. Doch als ihr Antrag aufgerufen wurde, stand kein Redner bereit.

    aus der Hessenschau

Directory powered by Business Directory Plugin