Donnerstag, 02. April 2020

„Welt“: Merkel will Ablösung Maaßens

17. September 2018 | 17 Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich laut eines Berichts der „Welt“ dafür entschieden, dass Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen gehen muss.

Die Zeitung beruft sich auf Koalitionskreise. Bereits vor einem für Dienstagnachmittag im Kanzleramt geplanten Krisentreffen der Parteivorsitzenden der Großen Koalition ist demnach die Zukunft des umstrittenen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz entschieden.

Die Bundeskanzlerin will laut Zeitung seine Ablösung erreichen. Dies habe sie führenden Mitgliedern ihrer Koalition am Wochenende in Telefonaten signalisiert. Merkel ist demnach der Auffassung, der Behördenleiter sei nicht mehr tragbar, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe.

So bewertet Merkel einen Bericht der „Bild“-Zeitung, in dem sich Maaßen mit Skepsis darüber äußerte, ob es in Chemnitz tatsächlich zu „Hetzjagden“ gegen Flüchtlinge und ausländisch aussehende Mitbürger gekommen sei.

Die Ablösung des Geheimdienstchefs soll laut Zeitung in jedem Fall erfolgen, unabhängig davon, wie sich der als Dienstherr primär zuständige Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dazu stellt.

Noch am vergangenen Donnerstag hatte Maaßen vor einer Gruppe von Unionsabgeordneten erklärt: „Horst Seehofer hat mir gesagt, wenn ich falle, dann fällt er auch.“

Der Koalitionspartner SPD hatte sich wiederholt auf eine Ablösung Maaßens festgelegt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

17 Kommentare auf "„Welt“: Merkel will Ablösung Maaßens"

  1. Danny G. sagt:

    Das Ganze kommt mir vor wie Stalingrad, nur ohne den Schnee !

    Wir leben in einer sozialistischen Meinungsdiktatur unter dem Deckmantel einer parlamentarischen Demokratie, in der eine meinungsbildende Blockbildung der großen Koalition unter Duldung und Unterstützung der restlichen linken Parteien (Die Linke, Grüne) einer parlamentarischen Minderheit aus liberalen und konservativen Kräften gegenübersteht und aus Sicht der linken Meinungsbildner alles und jeder welcher nicht ihrer Ideologie entspricht als rechtsradikal diffamiert, persönlich, sozial und wirtschaftlich geächtet und damit dem Anspruch und der Grundvoraussetzung der Demokratie an Meinungsvielfalt und Konsensbildung grundlegend widersprochen wird.

    • Aufgewachte sagt:

      Ja, ich stimme Ihnen zu, Danny G. Merkel ist nur noch eine Marionette der links-rot-grünen Gesinnungsdiktatur. Ihr liegt es vor allem am Erhalt ihrer persönlichen Macht. Das Wohl des Landes ist für sie sekundär. Egal, welchen Mist die SPD oder die Grünen anstellen, ob sie die Menschen durch linksextremistische oder islamistische Terroraktionen gefährden, Merkel segnet alles ab., Hauptsache, es geht gegen das eigene Volk. Und dieses schläft leider noch mehrheitlich, sonst wäre bei uns in Deutschland schon längst die Revolte (…) ausgebrochen.

  2. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Merkel-Affäre

    1. Die Regierung bestimmt, was Wahrheit ist.
    2. Wer nicht bereit ist, diese „Wahrheit“ zu akzeptieren, wird Opfer einer politmedialen Treibjagd und muss gehen.
    3. Der Verfassungsschutz und der Innenminister werden geschwächt, um die Koalition mit der SPD zu retten.
    4. An die Spitze des Verfassungsschutzes wird eine Person treten, die dem politmedialen Komplex genehm ist.

    Das sind die fatalen Konsequenzen einer Affäre, die keine „Maaßen-Affäre“, sondern eine Merkel-Affäre und der sie unterstützenden Medien ist.
    Armes Deutschland!

  3. peter sagt:

    Schlimmer als in Ungarn, die BRD 2.0

    • Familienvater sagt:

      (…) Und die Alt-CDU-ler sind siegbesoffen und merken nicht, dass sie den Kommunismus getarnt durch Den Mantel der Demokratie, wie in der DDR unterstützen.
      Adenauer/Ehrhard/Kohl/Strauß rotieren in den Gräbern.
      Aber alles hilft nix, die Besoffenen halten wie bei AH die Fahne hoch und die Reihen fest geschlossen.
      Ohne Rücksicht auf die Zukunft ihrer Nachkommen hoffen sie auf einen Platz an der Sonne von Wandlitz, aber der ist durch die Alt-Linken schon besetzt und die CDU/CSU-Wähler und auch 95% aller Mitglieder sind nur nützliche Idioten im Plan von weiland Markus Wolf!

  4. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Alice Weidel

    +++Nicht Maaßen muss weg, sondern Merkel!+++

    Jeder, der Merkels rechtswidrige Einwanderungspolitik kritisiert, wird von der etablierten Politik gnadenlos durch die Mangel gedreht.

    Nun hat es, mitten im bayerischen Wahlkampf und über den Kopf des CSU-Innenministers Horst Seehofer hinweg, Verfassungsschutz-Präsident Maaßen getroffen. Die SPD, die gegen Maaßen geschossen hat, hat aber keinen Sieg davon getragen, sie hat nur Merkels Drecksarbeit erledigt.

    Immer klarer wird: Nicht Maaßen ist das Problem – es ist Merkel, die ihren Hut nehmen muß.

  5. Markus sagt:

    Noch am vergangenen Donnerstag hatte Maaßen vor einer Gruppe von Unionsabgeordneten erklärt: „Horst Seehofer hat mir gesagt, wenn ich falle, dann fällt er auch.“
    Was interessiert mich das Geschwätz von gestern, Wetten?
    Obwohl es für mich das beste währe. Die Kanzlerin würde sich bestimmt auch freuen.

  6. qanon sagt:

    Noch peinlicher als die Kanzler(…)in aus der Uckermark ist nur noch der Horst Seehofer – in Fachkreisen auch Drehhofer genannt. Wenn er geht zerbricht die GroKo. Wenn er nicht geht, hat er seiner Partei in Bayern vor der Landtagswahl einen Bärendienst erwiesen. Ein sehr schönes Drehbuch und passend und perfekt auf unsere Kanzlerette zugeschnitten.

  7. qanon sagt:

    Rein logisch ist die Absetzung Maaßens schlüssig und konsequent. Warum?

    Er hat dem Bundesministerium für Wahrheit und Propaganda und deren willfährige Schreiberlinge und Mediennarren um die GEZ Sendeanstalten widersprochen. Er hat es gewagt ein eigenes Bild einer Sachlage zu erörtern und Dinge einzurodnen. (…)

    Entsprechend muß er nun gehen, wie etliche vor ihm auch….

  8. kallvunfrankedaal sagt:

    Die Frau (Merkel) hatte doch behauptet es gibt Videos und Beweise zu Hetzjagden? Also Butter bei de Fische und mal her mit den Beweisen? Oder waren das mal wieder die berühmten Kanzlerinnenlügen die wir seit 2005 ertragen müssen?

  9. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Die Schizophrenie der SPD Linken und Grünen: Hetzjagden verurteilen aber selbst die größte Hetzjagd der letzten Jahrzehnte gegen Maaßen betreiben!

    Ein Mann der hervorragende Arbeit leistet, der mehrere Anschläge mit vielen Toten verhinderte, Neutral ist und alle Gefährder im Blick hat, seien es Linke Islamisten oder Rechte, muss gehen weil er nicht so denkt und handelt wie es die roten Sozialisten wollen

  10. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Mutti aller Probleme muss endlich abgetreten werden. Von selber kommt sie sicher nicht auf die Idee.

    Den Begriff der „Zusammerottung“ haben Sie und Ihre Propagandaminister Seibert aus dem Strafgesetzbuch der Deutschen Demokratische Republik!

    㤠217. Zusammenrottung.

    (1) Wer sich an einer die öffentliche Ordnung und Sicherheit beeinträchtigenden Ansammlung von Personen beteiligt und sie nicht unverzüglich nach Aufforderung durch die Sicherheitsorgane verläßt, wird mit Haftstrafe oder Geldstrafe bestraft.

    (2) Wer eine Zusammenrottung organisiert oder anführt (Rädelsführer), wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

    (3) Der Versuch ist strafbar.“

    Wer jetzt nich begreift, woher der Wind weht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  11. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Rupert Kubon, SPD OB von Villingen-Schwenningen, heute in der StZ:

    „Jede Behauptung, wir hätten eine Flüchtlingskrise, ist eine Lüge.“

    Also alles normal und in Ordnung (…) Das gab’s schon immer. Wie krank sind diese Politiker?

  12. Familienvater sagt:

    Frei nach dem ollen Honecker:“Den Sozialismus mit seiner machtgeilen CDU/CSU-Tarnkappe halten weder Ochs noch Esel auf. Rückwärts immer Vorwärts nimmer.“

  13. Odradek sagt:

    Ich hätte dem VS mehr Planungskompetenz zugetraut. Entweder Maaßen weiß, dass es keine Hetzjagden auf Ausländer gegeben hat (eigentlich gab es ja ein Messermord an einem Deutschen von sogenannten Flüchtlingen) und kann dies belegen, oder er weiß es nicht. Im ersten Fall hätten wir eine Staatskrise, weil der ganze Chemnitz-Spuk eben gerade darauf abgezielt hat, dass es Hetzjagden gab. Oder Maaßen kann es nicht belegen, dann hat er schlicht eine Vermutung rausgehauen und hat sich verzockt. Es wäre auch schon mal hilfreich, wenn man sich die dubiose Informationsquelle „Antifa Zeckenbiss“ mal näher anschaut – bezeichnet auch für das Merkel-Regime, dass sie einer solchen Quelle mehr traut als dem Verfassungsschutz und dem Ministerpräsidenten Thüringens…

  14. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Peter Boehringer: „Das einzige, was an der Mainstreampresse (nicht der PEX) heute noch kritisch ist, ist ihr Geisteszustand.

    Erkennbar an solchen Meldungen (kein Witz): Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) zeichnet Angela Merkel für ihre „bisherige politische Gesamtleistung“ mit der Ehren-Victoria aus. => Der Volksmund weiß es: „Wes‘ Brot ich ess´, des Lied ich sing‘ „. Die polit. Zeitschriften BETTELN geradezu um Staatskohle. Sonst sind sie in drei Jahren alle am Ende!
    => PS: Dürfen wir nun endlich offiziell von „Systemmedien“ sprechen? Oder wäre „Merkel-Presse“ zulässig? „Lügenpresse“? Oder doch nur „Regierungsfunk“?“

  15. fredvumjupiter sagt:

    Naja bei den Kommentaren frage ich mich wo unsere AntifaZecken heute sind? SInd die in Urlaub? Wann machen die Toten (…) mal wieder ein Solidaritätskonzert für irgendwelche Pseudogejagten wie zB den Maaßen oder den deutschen Steuerdepp?

Directory powered by Business Directory Plugin