Montag, 21. Oktober 2019

Merkel verhandelte mit Grünen über Kandidatur für Gauck-Nachfolge

8. November 2016 | 1 Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel umwirbt die Grünen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Machtkampf um das Amt des Bundespräsidenten umwirbt Kanzlerin Angela Merkel jetzt offenbar die Grünen.

Laut eines Berichts der „Bild“  hat die CDU-Chefin sowohl mit Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt als auch mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann ausführlich über eine mögliche Kandidatur für die Gauck-Nachfolge gesprochen.

Beide sind der Zeitung zufolge offenbar nicht abgeneigt. Kommenden Freitag treffen sich Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und SPD-Chef Sigmar Gabriel, um abschließend darüber zu beraten, wer bei der Wahl am 13. Februar 2017 antritt.

Gabriel hat der Kanzlerin bereits vor Wochen mitgeteilt, dass ein schwarz-grüner Kandidat auf keinen Fall auf Unterstützung aus der SPD setzen könnte.

Beim letzten Treffen der Parteichefs am vergangenen Sonntag hatte die CDU-Chefin Gabriel eine Liste mit möglichen Kandidaten mitgegeben. Darauf stehen laut „Bild“ auch die Namen Göring-Eckardt und Kretschmann. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Ein Kommentar auf "Merkel verhandelte mit Grünen über Kandidatur für Gauck-Nachfolge"

  1. Achim sagt:

    Nach Donald Trump in den USA nun eine grüne Katrin Göring-Eckardt als Bundespräsidentin. Wenn es nicht so Ernst ware müsste man sich kringeln vor lachen. Die Zerstörung der westlichen Welt nimmt unaufhaltsam seinen Lauf…

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin