Mittwoch, 20. Oktober 2021

Weiterhin ungeschlagen: TV Offenbach II und das Glück des Tüchtigen

17. November 2014 | Kategorie: Sport Regional

Ein spannendes Spiel: Und der TV Offenbach bleibt weiterhin ungeschlagen.
Foto: Peter Niekum

Offenbach. Der TV Offenbach II bleibt weiter ungeschlagen. Im Spitzenspiel der Handball Verbandsliga trennten sich am Sonntagabend der TV Offenbach II und die MSG Oggersheim/ASV Ludwigshafen 27:27 (13:15). Verbunden mit den Aufregungen in den Schlusssekunden sahen über 100 Zuschauer  dieses zweite Remis des TVO II innerhalb einer Woche.  

Die ersten zehn Minuten gehörten den Hausherren. Marian Metz traf zum 4:2 (5.) Michael Übel erhöhte auf 5:3 (10.) . Anschließend legten die Gäste in puncto aggressive Abwehrarbeit zu. Das Ergebnis waren insgesamt 22 Zeitstrafen während der gesamten Spielzeit. Die jungen Offenbacher Spieler liesen sich zunächst beeindrucken. Die MSG bekam Oberwasser. Furkan Tok traf zum 6:5 (14.) Führungstreffer. Oggersheim kontrollierte nun und baute den Vorsprung aus (12:9, 20.; Erik Hannes). Der TVO II wurde nervöser, agierte oft mit unplatzierten Würfen.

Trainer Christoph Morio reagierte, nahm die Auszeit (21.) und beruhigte seine Jungs. Andreas Übel fiel ein Abpraller in die Hände und der Offenbacher verkürzte zum 12:13 (25.). Sechzig Sekunden Später war es erneut Kevin Stark der den 13:13 Ausgleich schaffte. Durch eine Zeitstrafe verlor Offenbacher jedoch wieder die Linie und musste die 15:13 Pausenführung der Gäste hinnehmen.

Nach dem Wechsel dominierten die Gäste zunächst weiter Erneut war es Tok der zum 19:15 (40.) und vier Minuten später sogar zum 22:17 (44.) traf.  Dem TVO II fehlten bis dahin die einfachen Tore. Doch in der letzten Viertelstunde stemmte sich Offenbach gegen die drohende Niederlage. Mit  7:2 Tore zwischen der 44. und 54. Minute war man wieder im Rennen. Kevin Stark glich aus (24:24, 54).

Die letzten sechzig Sekunden wurden dramatisch. Oggersheim gelang der Führungstreffer (27:26, Dominic Jochum) ehe Patrick Louis mit einem Strafwurf erneut egalisieren konnte. Noch 25 Sekunden waren zu spielen.

Oggersheim, im Ballbesitz, spielte die Zeit fast herunter. Sekunden vor dem Ende erfolgte erst der Angriff. Das anschließende Foulspiel der TVO – Abwehr werten die Schiedsrichter zunächst als eines Strafwurfes würdig.

Allerdings ertönte zwischenzeitlich die Schlusssirene. Nach Rücksprache mit dem Wettkampfgericht wurde die Partie ohne den – laut Regelwerk  – Oggersheim zustehenden Strafwurf beendet. Eine wohl glückliche Entscheidung zugunsten den TV Offenbach II da die Gäste keinen Einspruch erhoben. Vielleicht ein Kompromiss der Schiedsrichter, denn für weiteren Gesprächsstoff nach dem Abpfiff sorgte  die Tatsache das der spielleitende Schiedsrichter Tayfun Tok, Vater des mit 10 Tore erfolgreichsten MSG – Spielers Furkan Tok, diese Partie leitet.

Der TVO II führt weiterhin, nun punktgleich mit der TSG Friesenheim III, die Tabelle an.

So spielte der TV Offenbach II:
Bentz – Kuhn, Louis 8/5, Metz 5, M.Übel 4, Kunz 2/1, Schnetzer, K.Stark, D. Stark (je 2), Niekum, A. Übel (je 1), Busch, Dercho,
Schiedsrichter: Tok / Steiner (Mundenheim)
Zuschauer: 100
Zeitstrafen: 9:13
Rote Karte: MSG – Berg (3×2 Min.)
Strafwürfe: 8/7 : 5/4
(Peter Niekum)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin