Samstag, 06. Juni 2020

Vom Pfälzerwald zum Regenwald in Paraguay: URIDU mit besonderem Projekt auf dem Rheinland-Pfalz Tag

21. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Mai 2019. Marcel Heyne beim letzten Besuch von Uridu im Regenwald Paraguays.
Foto: Uridu

Annweiler. URIDU mit Sitz in Annweiler ist ein gemeinnütziges deutsches Unternehmen, das Landfrauen in Entwicklungsländern mit solarbetriebenen MP3-Playern und mobilen Webinhalten stärkt.

Auf dem RLP-Tag am kommenden Wochenende ist auch Uridu mit einem eigenen Stand vertreten. Und zwar im Aktionsbereich „Rheinland-Pfalz sozial“ (Am Osterbächel, bei der Markwardanlage).

Dort stellen Felicitas und Marcel Heyne ein besonderes Projekt vor, das sie zusammen mit der größten Naturschutzorganisation Paraguays initiiert haben. Es geht dort um die Rettung des letzten verbleibenden Stück des Atlantischen Regenwalds

Rücksichtslose Abholzung, Brandrodung und Wilderei bedrohen überall die Regenwälder. Der Atlantische Regenwald im Osten Paraguays ist einer der vielfältigsten und biologisch
reichsten Wälder der Welt. Leider aber auch einer der am stärksten bedrohten. 93 % seiner Ursprungsfläche sind bereits unrettbar verloren. Etwa 16.000 Menschen leben dort am Rande des Naturschutzgebietes in extremer Armut.

„Ein nachhaltiger Ansatz zum Schutz der Regenwälder ist die Stärkung der indigenen Völker der Region durch Bildung“, erklärt Felicitas Heyne, Psychologin und Gründerin von URIDU.
Verschiedene Studien hätten gezeigt, dass die Ureinwohner der Schlüssel für den Erhalt dieser einzigartigen Ökosysteme seien. Doch diese Menschen fernab der Zivilisation können weder lesen noch schreiben. Um den indigenen Mädchen dabei zu helfen, Wissen zu Themen wie Gesundheit, Hygiene, Familienplanung, aber auch zu umweltschonenden Einkommensquellen in ihre Heimatgemeinden zu tragen, dafür hat Uridu mit dem solarbetriebenen Audioplayer innovative Wege entwickelt.

„Pro Spende von 2 Euro können wir einer indigenen Frau dort unser hörbares Wissen zur Verfügung stellen“, so Felicitas Heyne. Zum Rheinland-Pfalz-Tag werden 120.000 Besucher in Annweiler erwartet. „Wenn sich darunter nur so viele Spender finden, wie unsere Stadt Einwohner hat, nämlich 7.099“, rechnet Felicitas vor, dann sei das Projekt gesichert.

Und als kleines Dankeschön gibt es für jeden Spender den exklusiven Regenwaldretter-Aufkleber. Wer möchte, kann aber auch online unter www.regenwaldretter.org zum Regenwaldretter werden. |hi

Kontakt:

Hahnenbachstr. 21
76855 Annweiler
Tel. 06346/9280600
felicitas@uridu.org
https://www.uridu.de/

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin