Freitag, 18. Oktober 2019

US-Vorwahlen: Clinton unterliegt in Alaska und Washington deutlich

27. März 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland
Hillary Clinton. Foto: dts Nachrichtenagentur

Hillary Clinton.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur der Demokraten hat Bernie Sanders Boden gutmachen können.

Sanders gewann in Alaska und dem Bundesstaat Washington deutlich gegen die in Führung liegende Hillary Clinton.

In Washington votierten rund 76 Prozent für den linksgerichteten Demokraten, in Alaska rund 79 Prozent. Auch auf Hawaii, wo keine Umfragen im Vorfeld der Wahl durchgeführt wurden, lag Sanders zunächst in Führung.

Bislang hat Clinton die Nase vorn: Sie vereint 1681 Delegierte hinter sich, Sanders kommt bislang auf 927. Benötigt werden bei den Demokraten 2383 Stimmen auf dem Nominierungsparteitag.

Die nächste Vorwahl der Demokraten findet am 5. April in Wisconsin statt.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin