Montag, 14. Oktober 2019

US-Vorwahlen: Trump und Clinton verlieren in Wisconsin

6. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Donald Trump, aber auch Hillary Clinton haben in Wisconcin das Nachsehen. Foto: dts nachrichtenagentur

Donald Trump, aber auch Hillary Clinton haben in Wisconsin das Nachsehen.
Foto: dts nachrichtenagentur

Madison  – Triumph für die Außenseiter: Bei den Vorwahlen um die Präsidentschaftskandidatur der beiden großen Parteien hat sich im US-Bundesstaat Wisconsin bei den Republikanern Ted Cruz und bei den Demokraten Bernie Sanders durchgesetzt.

Clinton und Trump, die bislang vorne liegen, unterlagen. Trump hatte bislang bereits so viele Wahlmänner für den Nominierungsparteitag eingesammelt, dass er als uneinholbar galt.

Nun werfen US-Medien wie der Nachrichtensender CNN die Frage von einem möglichen „Turning Point“ auf. Für Clinton ist es bereits die sechste Niederlage in Folge, trotzdem hat auch sie weiterhin einen guten Vorsprung. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin