Dienstag, 26. Januar 2021

TV Offenbach: Langersehnter Derbysieg ebnet Weg zum TOP-Spiel

25. November 2013 | Kategorie: Sport Regional

Auch beim Derbysieg in Mundenheim beobachtete Offenbachs Trainer Tobias Job die taktische Leistung seiner Mannschaft kritisch.
Foto: Peter Niekum

Mundenheim/Offenbach. Mit 23:22 (11:11) gewann der TV Offenbach am Samstagabend sein Auswärtsspiel bei der VTV Mundenheim.

Auf diesen Sieg hat der TVO lange warten müssen. Vor fast 15 Jahren gab es den letzten Erfolg beim Stadtteilverein aus Ludwigshafen. Allerding wollten nur knapp 120 Zuschauer dieses Pfalzderby in der Handball Oberliga live erleben.

Nach Minuspunkten gerechnet, der TVO hat noch ein Nachholspiel zu absolvieren, ist Offenbach derzeit die zweitbeste Mannschaft der Liga. Am kommenden Sonntag kommt es somit zum Spitzenspiel zwischen dem TV Offenbach und Tabellenführer TSG Haßloch.

Aufgrund des Heimsieges der VTV vor knapp zwei Wochen gegen Tabellenführer TSG Haßloch war dem TV Offenbach, in den Anfangsminuten, der Respekt vor den Hausherren anzumerken. Es dauerte fast zehn Minuten ehe der TV Offenbach so richtig in Schwung kam. Christoph Morio nutze einen technischen Fehler der Hausherren und sorgte für die 6:5 (11.) der Südpfälzer. Dennoch blieben die ersten dreißig Minuten ausgeglichen.

Jochen Scheurer traf in der 28. Minute zum 11:11 Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel drehte Offenbach auf. 14:11 (35.) durch Thorsten Scheurer, 16:13 (40.; Maximilian Daum) und 18:14 (44.) Tobias Duthweiler lauteten die Zwischenstände. Dann traf Offenbach fünf Minuten lang das Tor nicht mehr.

Mundenheim glich aus (18:18, 49.; Matthias Scheuerer). Die letzten zehn Minuten wurden zum echten Derby. Dominik Böttche legte wieder vor (23:20; 54.). Beim Anschlusstreffer von Sascha Hanke (22:23; 57) leuchtete auf der Anzeigentafel plötzlich der Ausgleich auf. Beim Versuch das Ergebnis zu korrigieren, wurde das Tableau auf 24:23 für Mundenheim verstellt. Eine erneute Korrektur war erst nach Spielende möglich.

Das Wettkampfgericht und die Schiedsrichter wussten um dieses Manko und kannten den korrekten Spielstand. Zwei Sekunden vor Spielende bekam der TVO einen Freiwurf zugesprochen. Aufgrund des fehlerhaft angezeigten Spielstandes führten die Mundenheimer Spieler Diskussionen mit den Schiedsrichtern. Die gipfelten in einer 2-Minuten Strafe für den VTV-Spieler Marco Tremmel. Der TV Offenbach siegte knapp aber verdient.

Offenbachs Trainer Tobias Job sagte nach dem Spiel: „Derbys werden hauptsächlich über den Siegeswillen gewonnen. Meine Mannschaft hat sich heute zudem an die taktischen Vorgaben gehalten. Das war der Schlüssel zu verdienten Erfolg“.

TV Offenbach:
Pfaffmann – Peter (n.E), T. Scheurer 2, Daum 5/1, Böttche 3, Morio 5/2, Greichgauer 1, Duthweiler 5, Doll, J. Scheurer 1, Niekum 1
Zuschauer: 120 / Schiedsrichter: Eckert, Towae (Illtal)
(Peter Niekum)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin