Sonntag, 24. Januar 2021

TV Offenbach: Schlimmer geht’s nimmer!

14. Februar 2014 | Kategorie: Sport Regional

Sebastian Doll, Jan Greichgauer, Benjamin Knoblauch, Max Niekum und Lukas Peter (v.l.) sind momentan die einzigen Oberligaspieler auf die Trainer Tobias Job zählen kann.
Foto: Peter Niekum

Offenbach. Nur fünf Oberligaspieler stehen dem TV Offenbach zurzeit vor dem Heimspiel gegen den TV Nieder-Olm (Sonntag 18 Uhr) zur Verfügung. Da beide Vereine keinen akzeptablen Ersatztermin fanden, scheiterte eine Spielverlegung.

Dominik Böttche und Jochen Scheurer stehen beruflich bedingt nicht zur Verfügung. Seit letztem Wochenende sind nun auch Torhüter Pfaffmann und Dominic Hartstern verletzt. Christoph Morio leidet an einer fiebrigen Erkältung und Daniel Gensheimer hat sich mit Schmerzen in der Schulter abgemeldet.

Zum Lazarett gehören noch die beiden Langzeitverletzten Tobias Duthweiler und Thorsten Scheurer. Trainer Tobias Job ist momentan ratlos: „Ich weiß noch nicht wer am Sonntag spielen wird“ sagte er am Donnerstagabend. Auch die möglichen alternativen Spieler aus der zweiten Mannschaft sind verletzt.

Dabei wäre ein Erfolg gegen Nieder-Olm besonders wichtig. Dem TV Offenbach stehen in den nächsten Wochen schwere Aufgaben ins Haus. Da ist ein Rutsch in die unteren Tabellenränge möglich. Ein Sieg am Sonntag würde – bei dann 25 Zählern und acht Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz – die Situation etwas entspannen. Doch wer soll die beiden Punkte erkämpfen?  (Peter Niekum)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin