Donnerstag, 19. September 2019

Tarifrunde Einzel- und Versandhandel RLP: ver.di ruft zu Warnstreiks in der Pfalz auf

31. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Pfalz. Im Rahmen der laufenden Tarifrunde des Einzel- und Versandhandels Rheinland-Pfalz hat ver.di bereits seit den frühen Morgenstunden (31.05. 01:40 Uhr) Beschäftigte zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Ein Schwerpunkt liege auf den Beschäftigten der sogenannten Warenverräumung der Handelskette Globus in Kaiserslautern. Weiter aufgerufen seien die Beschäftigten der Hennes & Mauritz (H&M) Filialen in Worms, Ludwigshafen und Kaiserslautern. Gestreikt werde auch bei Kaufland in Schifferstadt und Grünstadt. Der Hornbach-Baumarkt in Kaiserslautern sei ebenfalls vom Warnstreik betroffen, meldet ver.di

„Wir freuen uns, dass sich um 9 Uhr bereits über 140 Streikende in die Streiklisten eingetragen haben“, sagt Monika Di Silvestre, ver.di-Landesfachbereichsleiterin Handel und Verhandlungsführerin für die rund 100.000 Handelsbeschäftigten in Rheinland-Pfalz. Das zuletzt vorgelegte Verhandlungsangebot sei laut Di Silvestre: „absolut unterirdisch. Noch geben wir Warnschüsse ab. Es kann jedoch gut sein, dass wir die Arbeitskampfmaßnahmen individuell und spontan ausweiten.“

ver.di fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6,5 Prozent, jedoch mindestens 163 Euro. Weiter fordert ver.di eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro bei einer Laufzeit des Tarifvertrags von zwölf Monaten.

Der Tarifvertrag soll nach ver.di Forderung für allgemeinverbindlich für die Branche erklärt werden. „Gerade die soziale Komponente von mindestens 163 Euro Tariferhöhung stößt bei den Arbeitgebern auf Unverständnis. Der Handel arbeitet hart, Tag für Tag. Auch die unteren Lohngruppen verdienen ein dickes Plus im Portemonnaie“, sagt Di Silvestre mit Blick auf die heute streikenden Beschäftigten der Warenverräumung von Globus, die derzeit noch tariflos sind und für einen Anerkennungstarifvertrag streiken.

Die nächste Verhandlungsrunde für den Einzel- und Versandhandel Rheinland-Pfalz findet am 3. Juni 2019 in Mainz-Bretzenheim statt. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin