Donnerstag, 03. Dezember 2020

Streit zwischen zwei Afghanen in Haßlocher Asylunterkunft endet tödlich – Todesursache ist Stichverletzung

16. Dezember 2015 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim
Foto: pfalz-express.de

Foto: pfalz-express.de

Haßloch. Am 15. Dezember gerieten kurz vor Mitternacht zwei Männer aus Afghanistan  in einer Asylunterkunft in Streit.

Dabei starb ein 22-Jähriger. Die Todesursache war eine Stichverletzung, wie sich nach der Obduktion herausstellte.

Sein 26-jähriger Kontrahent wurde verhaftet und dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Dieser ordnete auf Antrag der Staatswanwaltschaft Frankenthal die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Die Ermittlungen zum genauen Ablauf und den Hintergründen der Tat dauern an.

Aktualisierung 18.Dezember:

Beschuldigter schweigt zu den Hintergründen der Tat

Die intensiven Ermittlungen haben ergeben, dass die beiden Kontrahenten vor dem Messerstich durch den Beschuldigten in Streit miteinander geraten waren.

Der Beschuldigte macht keine Angaben zur Sache.

Anlass und Inhalt des Streites konnten bislang nicht geklärt werden. (pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Streit zwischen zwei Afghanen in Haßlocher Asylunterkunft endet tödlich – Todesursache ist Stichverletzung"

  1. Lucifer´s Friend sagt:

    Na klasse, in Afghanistan kämpfen 900 deutsche Soldaten für diese Feiglinge, die sich als Flüchtlinge nach Deutschland verkrümeln und dann werden sie hier noch gewalttätig. Da hätte er sich die Reise auch sparen können und für die Freiheit seines Landes kämpfen können. Hätten die Taliban ihn umgelegt, müssten wir und jetzt nicht das ganze „armer Täter… Da muss man doch Mitgefühl haben“ Gelaber nicht anhören.

Directory powered by Business Directory Plugin